/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
FC Augsburg startet „Organspendenlauf“
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Für den guten Zweck

FC Augsburg startet „Organspendenlauf“

 FC Augsburg Solidarität
FCA Geschäftsführer Michael Ströll. Foto: Archiv/B4BSCHWABEN.de
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Damit möchte der Fußballverein für mehr Bereitschaft zur Organspende werben. Gleichsam sammelten die Läufer aber auch Spendengeldern für einen guten Zweck. Wie FCA-Geschäftsführer Michael Ströll das Projekt jetzt bewertet.

Um das wichtige Thema Organspende weiter zu verbreiten, hat der FCA zum bereits dritten Mal die Schuhe für den guten Zweck geschnürt und am „Organspendelauf“ teilgenommen. Die Mitarbeiter des FC Augsburg sowie Trainer der FCA-Fußballschule sind heuer 141,79 Kilometer gelaufen. Kurzerhand haben sich die Fuggerstädter dazu entschlossen, auch die gelaufenen Kilometer der Profimannschaft aus den beiden Heimsiegen gegen den VfL Wolfsburg und 1. FSV Mainz 05 miteinzuberechnen und für jeden gelaufenen Kilometer 10 Euro an die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) zu spenden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


So begründet FCA-Geschäftsführer Michael Ströll die Aktion

Durch freiwillige Einzelspenden konnte der Betrag auf 4.000 Euro aufgerundet werden. „Wir möchten mit unserer Beteiligung zum einen das Thema Organspende und Organtransplantation in den Fokus der Öffentlichkeit rücken, zum anderen aber auch finanziell unterstützen. In den vergangenen drei Jahren sind durch den Einsatz unserer Mitarbeiter schon 12.500 Euro zusammengekommen. Das macht uns stolz“, freut sich FCA-Geschäftsführer Michael Ströll.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Sensibilisierung für Organspende

Der „Corza Medical Organspendelauf“ ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, der unter anderem vom Leiter des Transplantationszentrums am Universitätsklinikum Augsburg, Professor Dr. Matthias Anthuber, organisiert wird, um weiter für die Organspende zu sensibilisieren: Denn über 9.000 Patienten warten aktuell auf ein Spenderorgan, aber unter 40 Prozent aller Deutschen besitzen einen Organspendeausweis. Nachdem der Lauf in den letzten beiden Jahren nur online stattfinden konnte, gab es 2022 zum ersten Mal eine hybride Version. Anfang April, fand ein Präsenzlauf in Leipzig statt, bei dem eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern vor Ort den Lauf einer festgelegten Strecke absolvierte. Außerdem haben knapp 1.700 Läufer virtuell am „Organspendelauf” teilgenommen. Auch 2023 wird der „Organspendelauf“ voraussichtlich wieder als hybrider Lauf geplant.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema