B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Fahrradstadt 2020: Freie Fahrt für Radfahrer
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Fahrradstadt 2020: Freie Fahrt für Radfahrer

Die Augsburger Politiker testen die neue Ost-West-Radachse an den Grottenau. Foto: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie: Das Projekt „Fahrradstadt 2020“ der Stadt Augsburg soll bis zum Jahr 2020 für mehr Radfahrer sorgen. Der Anteil der Verkehrsteilnehmer soll dann bei 25 Prozent Radfahrern liegen. Mit der Radwegachse Ost-West wurde damit ein erster wichtiger Schritt getan.

von Sandra Hinzmann und Kathrin Lüders, Online-Redaktion

Der Ausbau der Radwege in Augsburg ist eines der wichtigen Bauprojekte der Stadt. Mit dem Projekt „Fahrradstadt 2020“ sollen künftig noch mehr Menschen auf das Fahrrad statt in das Auto steigen. Die Ost-West-Achse legte den Grundstein für den Ausbau des Radwegenetzes. Das Großbauprojekt ist inzwischen fertig gestellt und ist nun eine wichtige innerstädtische Radwegeverbindung zwischen dem Jakober Tor und dem Hauptbahnhof.

Politiker schwingen sich aufs Rad

Baureferent Gerd Merkle nahm die Fertigstellung des letzten Teilstückes im Bereich Grottenau zum Anlass, um gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, den Stadträten sowie allen beteiligten Ämtern und Dienststellen das wichtige Teilstück offiziell zu eröffnen. Dabei stiegen die regionalen Politiker mit gutem Beispiel voran selbst auf das Rad, um die neuen Radwege direkt vor Ort zu testen. „Wir freuen uns sehr, Sie heute nicht zur Grundsteinlegung einer weiteren Baustelle, sondern zur Beendigung einer Baustelle begrüßen zu dürfen“, freut sich Gerd Merkle bei der Eröffnung der Radwegachse.

Stadt hat den Ansporn, weiter zu investieren

Und auch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl stellte das Engagement der Stadt für eine fahrradfreundliche Stadt in den Vordergrund: „Eines habe ich in punkto Baustellen gelernt: Plant man eine Maßnahme, bekommt man Kritik. Während der Durchführung der Maßnahme wird man beschimpft. Und wenn die Maßnahme beendet ist, wird gefragt „Warum habt ihr das nicht längst gemacht?“ – das gibt uns Ansporn, weiterzumachen“, so Gribl.

Bereits 4,5 Millionen Euro in fahrradfreundliche Kommune investiert

Das Projekt Fahrradstadt 2020 geht zurück auf eine Initiative des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Augsburg und des Fachforums Verkehr der Lokalen Agenda 21. Bis zum Jahr 2020 soll sich Augsburg zu einer fahrradfreundlichen Kommune weiterentwickeln. Bislang wurden rund 4,5 Millionen Euro in die Fahrradfreundlichkeit in Augsburg investiert, weitere Investitionen von knapp 10 Millionen Euro sind in Planung, um den Radverkehr in Augsburg attraktiver und sicherer zu machen. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Projekt „Fahrradstadt 2020“ der Stadt Augsburg soll bis zum Jahr 2020 für mehr Radfahrer sorgen. Der Anteil der Verkehrsteilnehmer soll dann bei 25 Prozent Radfahrern liegen. Mit der Radwegachse Ost-West wurde damit ein erster wichtiger Schritt getan.

Hier erfahren Sie mehr über das Projekt "Fahrradstadt 2020"

Artikel zum gleichen Thema