Personalie

Epple Druckfarben begrüßt neuen Produktmanager

Mikayil Yildirim ist neuer Produktmanager bei Epple Druckfarben. Vorstandsvorsitzender Gunther Gerlach betont dabei Yildirims strategische Relevanz für das Unternehmen.

Mikayil Yildirim (44) ist seit März 2019 neuer Produktmanager Lack bei der Epple Druckfarben AG. In dieser Funktion verantwortet er zukünftig das Portfolio der von Epple angebotenen Lacksysteme.

Wichtige Kenntnisse zu Lacken für die Verpackungs- und Etikettenindustrie erwarb Mikayil Yildirim als Technical Sales Manager bei einem anderen Lackhersteller. Der Industriemeister Offsetdruck besitzt darüber hinaus anwendungstechnisches Know-how aus jahrelanger Produktionserfahrung in diversen Druckereien. Zudem besitzt er Wissen in den Bereichen Produktionsprozesse, Maschinenservice und Qualitätssicherung.

Position habe strategische Relevanz

Gunther Gerlach, Vorsitzender des Vorstands bei Epple, betont die strategische Relevanz der neuen Position „Produktmanager Lack“: „Die Beteiligung von Epple an Pulse im Jahr 2018 hat die Bedeutung der Lackprodukte für unser Unternehmen gestärkt und gesteigert. Deshalb freuen wir uns über die kompetente Verstärkung durch Herrn Yildirim sehr.“

Mikayil Yildirim zeichnet sich zudem umfassend für das Produktportfolio Lack von Epple verantwortlich. Das beinhaltet die Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte ebenso wie die Vertriebsunterstützung.

Über Epple Druckfarben

1870 wurde der Vorgänger von Epple Druckfarben in der Nähe von Dresden gegründet – damals allerdings noch als Buchdruckfabrik. Etwa vierzig Jahre später, 1914, übernahm Carl Epple – Namensgeber der heutigen Epple Druckfarben AG – die Geschäftsführung des Betriebes. Nach dem das Unternehmen dann aber im Verlauf des Zweiten Weltkrieges enteignet wurde, startete die Firma 1949 erneut: Diesmal nur nicht in Dresden, sondern am heutigen Standort in Neusäß im Landkreis Augsburg.

Epple in Neusäß

In den 1950er Jahren expandierte der Absatzmarkt von Epple schließlich aus Deutschland heraus nach Europa und seit den 1990er Jahren erschloss das Unternehmen auch den Weltmarkt für sich, sodass es heute damit wirbt, dass „auf allen Kontinenten mit Farben aus dem Hause Epple gedruckt“ wird. Seinen Fokus legt Epple dabei auf umweltschonende und nachhaltige Farben, belohnt wurde dies unter anderem durch die Auszeichnung des „Worldstar 2019 Award for Packaging Excellence“ oder den „Deutschen Verpackungspreis 2018“ in der Kategorie „Sicherheit“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Epple Druckfarben begrüßt neuen Produktmanager

Mikayil Yildirim ist neuer Produktmanager bei Epple Druckfarben. Vorstandsvorsitzender Gunther Gerlach betont dabei Yildirims strategische Relevanz für das Unternehmen.

Mikayil Yildirim (44) ist seit März 2019 neuer Produktmanager Lack bei der Epple Druckfarben AG. In dieser Funktion verantwortet er zukünftig das Portfolio der von Epple angebotenen Lacksysteme.

Wichtige Kenntnisse zu Lacken für die Verpackungs- und Etikettenindustrie erwarb Mikayil Yildirim als Technical Sales Manager bei einem anderen Lackhersteller. Der Industriemeister Offsetdruck besitzt darüber hinaus anwendungstechnisches Know-how aus jahrelanger Produktionserfahrung in diversen Druckereien. Zudem besitzt er Wissen in den Bereichen Produktionsprozesse, Maschinenservice und Qualitätssicherung.

Position habe strategische Relevanz

Gunther Gerlach, Vorsitzender des Vorstands bei Epple, betont die strategische Relevanz der neuen Position „Produktmanager Lack“: „Die Beteiligung von Epple an Pulse im Jahr 2018 hat die Bedeutung der Lackprodukte für unser Unternehmen gestärkt und gesteigert. Deshalb freuen wir uns über die kompetente Verstärkung durch Herrn Yildirim sehr.“

Mikayil Yildirim zeichnet sich zudem umfassend für das Produktportfolio Lack von Epple verantwortlich. Das beinhaltet die Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte ebenso wie die Vertriebsunterstützung.

Über Epple Druckfarben

1870 wurde der Vorgänger von Epple Druckfarben in der Nähe von Dresden gegründet – damals allerdings noch als Buchdruckfabrik. Etwa vierzig Jahre später, 1914, übernahm Carl Epple – Namensgeber der heutigen Epple Druckfarben AG – die Geschäftsführung des Betriebes. Nach dem das Unternehmen dann aber im Verlauf des Zweiten Weltkrieges enteignet wurde, startete die Firma 1949 erneut: Diesmal nur nicht in Dresden, sondern am heutigen Standort in Neusäß im Landkreis Augsburg.

Epple in Neusäß

In den 1950er Jahren expandierte der Absatzmarkt von Epple schließlich aus Deutschland heraus nach Europa und seit den 1990er Jahren erschloss das Unternehmen auch den Weltmarkt für sich, sodass es heute damit wirbt, dass „auf allen Kontinenten mit Farben aus dem Hause Epple gedruckt“ wird. Seinen Fokus legt Epple dabei auf umweltschonende und nachhaltige Farben, belohnt wurde dies unter anderem durch die Auszeichnung des „Worldstar 2019 Award for Packaging Excellence“ oder den „Deutschen Verpackungspreis 2018“ in der Kategorie „Sicherheit“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben