/ 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ehemaliger Patrizia-Sprecher jetzt bei Zehntausendgrad
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Personalie

Ehemaliger Patrizia-Sprecher jetzt bei Zehntausendgrad

 Severin Mitterwald CEO (links), Andreas Menke Managing Director (rechts)
Von links: Severin Mitterwald und Andreas Menke. Foto: Zehntausendgrad
Michael Ermark B4B Wirtschaftsleben Schwaben vmm Wirtschaftsverlag
Von Michael Ermark

Das gab das 2016 gegründete Unternehmen jetzt bekannt. Warum die Stelle des Kommunikationsmanagers mit Andreas Menke besetzt wird – und was dieser zu der Berufung sagt.

Das auf Videokommunikation spezialisierte Unternehmen Zehntausendgrad erweitert sein Führungsteam. Ab dem 1. April 2022 verstärkt Andreas Menke als Managing Director - Communication, Consulting & Concepts – das Team von Severin Mitterwald, der Zehntausendgrad als Start-up 2016 in Augsburg gegründet hat. Menke verfügt über mehr als dreißig Jahre Kommunikationserfahrung, in eigentümergeführten wie auch börsennotierten Unternehmen in unterschiedlichen Branchen – zuletzt im Augsburger Unternehmen Patrizia. Als langjähriger Head of Corporate Communications zeichnete er sich verantwortlich für die Konzeption und erfolgreiche Umsetzung von Kommunikationsstrategien – national wie auch international. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


„Für uns ist Andreas Menke die Idealbesetzung“ 

Gründer Severin Mitterwald erklärte zu der Personalie: „Für uns ist Andreas Menke die Idealbesetzung im Sinne der Weiterentwicklung von Zehntausendgrad, denn wir können nun unsere Kunden über die Videokommunikation hinaus kompetent begleiten und unser neugewonnenes Know-how für ihren Erfolg nutzen.“ Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen rund 20 Mitarbeiter. Allein im Jahr 2021 hat Zehntausendgrad über 500 Videos für seine Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen produziert und etwa 30 Live-Events gestreamt.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 

So will Zehntausendgrad vom Wandel der Arbeitswelt profitieren

„Homeoffice und Remote Working gehören heute zum Alltag. Für Unternehmen bedeutet das, Kommunikationsformate zu etablieren, die trotz Distanz eine Nähe aufbauen und man so mit Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern im Gespräch bleibt. Videos und Livestreaming sind hier die erste Wahl. Sie sprechen den Verstand ebenso an wie den Bauch und bauen so eine Beziehung zwischen dem Unternehmen und der Zielgruppe auf“, erklärte Mitterwald den Wandel der momentanen Arbeitswelt. Doch dieser Arbeitswelt stehen durch Digitalisierung, Dekarbonisierung und Demografie bedingten Wandel auch weitere große Umbrüche bevor, prognostiziert er.

Das sagt Andreas Menke zu seiner neuen Position 

Um die notwendigen Veränderungen erfolgreich zu gestalten, müssen alle Stakeholder mit auf die Reise genommen werden. „Das Gelingen solcher Veränderungsprozesse ist stark abhängig davon, wie gut diese kommunikativ begleitet werden. Künftig muss vor allem die Geschäftsleitung weitaus stärker als früher in die erste Reihe treten und Ziele, Gründe sowie Rahmenbedingungen von Veränderungen von Beginn an transparent kommunizieren“, erklärt Menke. „Kommunikation wird damit mehr denn je zur echten Managementaufgabe. Und die kann nicht so nebenbei gemacht werden, sondern muss professionell vorbereitet und begleitet werden.“ 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema