Klimaschonende Energieversorgung

Dinkelscherben verlängert Vertrag mit erdgas schwaben-Verbund

Die Marktgemeinde Dinkelscherben bleibt weiterhin dem regionalen Energiediensteleister erdgas schwaben, und somit der Netzgesellschaft schwaben netz, treu. Wie lange der Vertrag läuft und weshalb die Umstellung auf Erdgas beliebt ist.

Das Gasnetz der bayerisch-schwäbischen Marktgemeinde Dinkelscherben bleibt beim regionalen Energiedienstleister erdgas schwaben. schwaben netz, die Netzgesellschaft im erdgas schwaben-Unternehmensverbund, betreibt damit weiterhin die Gasinfrastruktur im Markt Dinkelscherben. Den Wegenutzungsvertrag unterzeichneten am Donnerstag, 10. September 2020, Edgar Kalb, erster Bürgermeister in Dinkelscherben, und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz, im Rathaus der Marktgemeinde. Die Vergabe der Konzession erfolgte im Rahmen des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Ausschreibungsverfahrens.

Energieversorgung mit Perspektive


Die Bürger von Dinkelscherben können damit auch in Zukunft auf den sicheren und preisgünstigen Energieträger Erdgas beziehungsweise Bio-Erdgas umstellen. Durch die ständige Überwachung und Steuerung der Netze und das kompetente Störungsmanagement ermögliche erdgas schwaben eine sichere und dauerhafte Energieversorgung. Der Vertrag läuft bis 2039.

Nachfrage nach Umstellung „sehr groß“

„In unserem gesamten Versorgungsgebiet ist die Nachfrage nach der Umstellung auf Erdgas sehr groß“, sagte Sommer. „Das liegt vor allem daran, dass die Umstellung auf Gas kostengünstig und einfach ist, die Umwelt durch geringeren CO2-Ausstoß entlastet wird und wir mit unseren über 200 Mitarbeitern*innen in den Regionen rund um die Uhr eine sichere Versorgung für unsere Kunden gewährleisten.“

Über erdgas schwaben


Aktuell sind mehr als 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Gasleitungen angeschlossen. Sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Haushalte nutzen Leistungen von erdgas schwaben. Gas ist heute Wunschenergie Nummer eins: Über 75 Prozent aller Bauherren wünschen einen Gasanschluss. Erdgas ist der Partner der erneuerbaren Energien und lässt alle Zukunftsoptionen zu – sei es schwäbisches Bio-Erdgas oder Wasserstoff. erdgas schwaben bietet Erdgas, Bio-Erdgas, Strom, Bio-Strom, Wasserstoff und Contracting. 2017 erwarb erdgas schwaben vier Wasserkraftwerke an Lech und Wertach. Ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben ist Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben zwanzig Ladestationen für Elektrofahrzeuge, weitere sind geplant. Die Stromtankstellen von erdgas schwaben bieten je zwei Ladepunkte vom Typ 2, der sich als Standard in Europa durchgesetzt hat. Die Ladesäulen bieten Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Klimaschonende Energieversorgung

Dinkelscherben verlängert Vertrag mit erdgas schwaben-Verbund

Die Marktgemeinde Dinkelscherben bleibt weiterhin dem regionalen Energiediensteleister erdgas schwaben, und somit der Netzgesellschaft schwaben netz, treu. Wie lange der Vertrag läuft und weshalb die Umstellung auf Erdgas beliebt ist.

Das Gasnetz der bayerisch-schwäbischen Marktgemeinde Dinkelscherben bleibt beim regionalen Energiedienstleister erdgas schwaben. schwaben netz, die Netzgesellschaft im erdgas schwaben-Unternehmensverbund, betreibt damit weiterhin die Gasinfrastruktur im Markt Dinkelscherben. Den Wegenutzungsvertrag unterzeichneten am Donnerstag, 10. September 2020, Edgar Kalb, erster Bürgermeister in Dinkelscherben, und Uwe Sommer, Prokurist schwaben netz, im Rathaus der Marktgemeinde. Die Vergabe der Konzession erfolgte im Rahmen des vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Ausschreibungsverfahrens.

Energieversorgung mit Perspektive


Die Bürger von Dinkelscherben können damit auch in Zukunft auf den sicheren und preisgünstigen Energieträger Erdgas beziehungsweise Bio-Erdgas umstellen. Durch die ständige Überwachung und Steuerung der Netze und das kompetente Störungsmanagement ermögliche erdgas schwaben eine sichere und dauerhafte Energieversorgung. Der Vertrag läuft bis 2039.

Nachfrage nach Umstellung „sehr groß“

„In unserem gesamten Versorgungsgebiet ist die Nachfrage nach der Umstellung auf Erdgas sehr groß“, sagte Sommer. „Das liegt vor allem daran, dass die Umstellung auf Gas kostengünstig und einfach ist, die Umwelt durch geringeren CO2-Ausstoß entlastet wird und wir mit unseren über 200 Mitarbeitern*innen in den Regionen rund um die Uhr eine sichere Versorgung für unsere Kunden gewährleisten.“

Über erdgas schwaben


Aktuell sind mehr als 200 Städte und Gemeinden an 6.500 Kilometer Gasleitungen angeschlossen. Sowohl öffentliche Einrichtungen als auch private Haushalte nutzen Leistungen von erdgas schwaben. Gas ist heute Wunschenergie Nummer eins: Über 75 Prozent aller Bauherren wünschen einen Gasanschluss. Erdgas ist der Partner der erneuerbaren Energien und lässt alle Zukunftsoptionen zu – sei es schwäbisches Bio-Erdgas oder Wasserstoff. erdgas schwaben bietet Erdgas, Bio-Erdgas, Strom, Bio-Strom, Wasserstoff und Contracting. 2017 erwarb erdgas schwaben vier Wasserkraftwerke an Lech und Wertach. Ein weiteres Geschäftsfeld von erdgas schwaben ist Fahren mit Strom. Schon jetzt betreibt erdgas schwaben zwanzig Ladestationen für Elektrofahrzeuge, weitere sind geplant. Die Stromtankstellen von erdgas schwaben bieten je zwei Ladepunkte vom Typ 2, der sich als Standard in Europa durchgesetzt hat. Die Ladesäulen bieten Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben