Bauarbeiten

Diesen Herbst: Fahrplanänderung der Regiobahn für Augsburg

Ein Zug der BRB. Foto: Uwe Miethe
Da die DB Netz AG verschiedene Bauarbeiten durchführt, ändern sich die Fahrpläne der Bayerischen Regiobahn (BRB). Betroffen sind die Strecken zwischen Augsburg und Schongau sowie zwischen Augsburg und Ingolstadt.

Vom 3. bis 9. September ist die Strecke zwischen Peißenberg und Schongau in beide Richtungen gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn. Diese führen zu Fahrplanänderungen und zu einem Schienenersatzverkehr mit Bussen. Ferner bedeuten die Bauarbeiten an wenigen Tagen Änderungen in den Abfahrtszeiten einiger Züge, auch in und nach Augsburg.

Fahrplanänderungen digital abrufbar

Auch über die Sommerferien hinaus wird der Zugverkehr der BRB beeinträchtigt. Vom 3. bis 14. September ist die Strecke zwischen Ingolstadt und Augsburg von den Bauaktivitäten betroffen: Züge fahren vereinzelt verfrüht oder verspätet ab, zwei abendliche Züge müssen zwischen Schrobenhausen beziehungsweise Friedberg bis Augsburg ersetzt werden. Hier wird ein Bus zum Einsatz kommen. Die BRB veröffentlicht auf ihrer Webseite die Sonderfahrpläne. Pendler und Reisende könne diese dort auch herunterladen. Zudem sind die Änderungen in der mobilen App „Meridian BOB BRB – Info & Tickets“ hinterlegt und abrufbar.

Über die Bayerische Regiobahn GmbH

Das Unternehmen Bayerische Regiobahn GmbH ist ein Tochterunternehmen der weltweit aktiven Transdev-Gruppe, Deutschlands größtem privaten Betreiber von Bus- und Bahnverkehren. Die Bayerische Regiobahn GmbH fährt im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. Die BRB-Züge verkehren auf den Strecken Schongau – Weilheim – Geltendorf – Augsburg sowie Augsburg – Aichach – Ingolstadt und Eichstätt.

Die Transdev GmbH ist mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich rund 890 Millionen Euro der größte private Nahverkehrsanbieter in Deutschland. Die 43 aktiven Tochterunternehmen bringen mit ihren Fahrzeugen jährlich rund 220 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Seit 31. Mai hat die BRB zudem eine neue Ansagerin: Schauspielerin und Synchronsprecherin Eva-Maria Reichert. Sie informiert an Bord der BRB-Züge Fahrgäste nun über nächste Halte, Umsteigemöglichkeiten und Fahrtziele.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauarbeiten

Diesen Herbst: Fahrplanänderung der Regiobahn für Augsburg

Ein Zug der BRB. Foto: Uwe Miethe
Da die DB Netz AG verschiedene Bauarbeiten durchführt, ändern sich die Fahrpläne der Bayerischen Regiobahn (BRB). Betroffen sind die Strecken zwischen Augsburg und Schongau sowie zwischen Augsburg und Ingolstadt.

Vom 3. bis 9. September ist die Strecke zwischen Peißenberg und Schongau in beide Richtungen gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten der Deutschen Bahn. Diese führen zu Fahrplanänderungen und zu einem Schienenersatzverkehr mit Bussen. Ferner bedeuten die Bauarbeiten an wenigen Tagen Änderungen in den Abfahrtszeiten einiger Züge, auch in und nach Augsburg.

Fahrplanänderungen digital abrufbar

Auch über die Sommerferien hinaus wird der Zugverkehr der BRB beeinträchtigt. Vom 3. bis 14. September ist die Strecke zwischen Ingolstadt und Augsburg von den Bauaktivitäten betroffen: Züge fahren vereinzelt verfrüht oder verspätet ab, zwei abendliche Züge müssen zwischen Schrobenhausen beziehungsweise Friedberg bis Augsburg ersetzt werden. Hier wird ein Bus zum Einsatz kommen. Die BRB veröffentlicht auf ihrer Webseite die Sonderfahrpläne. Pendler und Reisende könne diese dort auch herunterladen. Zudem sind die Änderungen in der mobilen App „Meridian BOB BRB – Info & Tickets“ hinterlegt und abrufbar.

Über die Bayerische Regiobahn GmbH

Das Unternehmen Bayerische Regiobahn GmbH ist ein Tochterunternehmen der weltweit aktiven Transdev-Gruppe, Deutschlands größtem privaten Betreiber von Bus- und Bahnverkehren. Die Bayerische Regiobahn GmbH fährt im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. Die BRB-Züge verkehren auf den Strecken Schongau – Weilheim – Geltendorf – Augsburg sowie Augsburg – Aichach – Ingolstadt und Eichstätt.

Die Transdev GmbH ist mit über 5.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich rund 890 Millionen Euro der größte private Nahverkehrsanbieter in Deutschland. Die 43 aktiven Tochterunternehmen bringen mit ihren Fahrzeugen jährlich rund 220 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel. Seit 31. Mai hat die BRB zudem eine neue Ansagerin: Schauspielerin und Synchronsprecherin Eva-Maria Reichert. Sie informiert an Bord der BRB-Züge Fahrgäste nun über nächste Halte, Umsteigemöglichkeiten und Fahrtziele.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben