B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Das sind Bayerns Best 50 aus Schwaben und dem Allgäu
Auszeichnung

Das sind Bayerns Best 50 aus Schwaben und dem Allgäu

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger. Foto: StMWi/S.Geiger

Jährlich wird diese Auszeichnung im Auftrag des Wirtschaftsministeriums verliehen. In diesem Jahr kommen sechs Preisträger aus Bayerisch-Schwaben.

Ehre, wem Ehre gebührt: Im Schloss Schleißheim erhielten die 50 wachstumsstärksten Mittelstandsbetriebe aus allen Regierungsbezirken den Preis „Bayerns Best 50“. Sechs geehrte Betriebe kamen hierbei aus Schwaben. Dazu erläuterte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: „Wer Anerkennung verdient, der soll sie auch erhalten. Wir würdigen mit dem Preis ‚Bayerns Best 50‘ mittelständische Betriebe aus dem Handwerk, der Industrie, freien Berufe und dem Dienstleistungssektor. Die mittelständischen Betriebe bieten den Großteil unserer Arbeits- und Ausbildungsplätze im Freistaat, treiben Innovationen voran, schaffen zukunftsfähige Arbeitsplätze und zeichnen sich mit herausragenden Leistungen aus.“ Außerdem ergänzte er: „Die unternehmerischen Spitzenleistungen sind das Rückgrat unseres Wohlstands im Freistaat. Die Auszeichnung ist eine Wertschätzung für die volkswirtschaftliche und soziale Bedeutung des Mittelstands. Es ist mir auch ein wichtiges Anliegen bedeutende Leistungen von Frauen in der Wirtschaft und bei der Ausbildung mit Ehrenpreisen zu würdigen. Alle Unternehmen leisten mit ihrer Fachexpertise und ihrem Können einen wichtigen Beitrag für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit. Wir sind stolz auf unsere Mittelstandsbetriebe und sie stehen heute vollkommen zu Recht im Scheinwerferlicht!“ 

So überzeugten die Unternehmen die Jury

 Die ausgezeichneten Betriebe überzeugten die unabhängige Fachjury mit einer überdurchschnittlichen Steigerung des Umsatzes und der Mitarbeiterzahl. Zudem wurden im Schloss Schleißheim auch der Sonderpreis für ausbildungsintensive Betriebe und „Bayerische Unternehmerin des Jahres 2023“ vergeben. Der Wettbewerb geht 2023 in die zweiundzwanzigste Runde. Die über alle bayerischen Regierungsbezirke verteilten Preisträger wurden von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als unabhängigem Juror nach objektiven Kriterien im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ermittelt.

Das sind die Gewinnerunternehmen aus Schwaben 

  • Eichinger Sicherheit und Service GmbH, Friedberg
  • Höfats GmbH, Kempten
  • Munk GmbH, Günzburg
  • OilQuick Deutschland KG, Steindorf
  • Reico & Partner Vertriebs GmbH, Oberostendorf
  • Treffler Maschinenbau GmbH & Co. KG, Pöttmes

Artikel zum gleichen Thema