Auszeichnung

Das sind BAYERNS BEST 50 aus Bayerisch-Schwaben

Neunmal freuen sich Unternehmen mit Sitz oder Standort in Bayerisch-Schwaben 2020 über die Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“. Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gratulierte den Siegern. Das sind die Preisgekrönten.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind wirtschaftliche Stabilität und Zukunftsfähigkeit die zentralen Auswahlkriterien beim Wettbewerb „BAYERNS BEST 50“, bei dem auch in diesem Jahr die 50 über einen Zeitraum von fünf Jahren wachstumsstärksten mittelständischen inhabergeführten Unternehmen in Bayern ausgezeichnet werden. Die 50 Preisträger 2020 wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie offiziell bekannt gegeben. Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly war in diesem Jahr für die Durchführung des Wettbewerbs und als Juror verantwortlich.

Wachstumsstärke macht krisenfest

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Vergleich zum gesamten Teilnehmerfeld haben die Siegerunternehmen in puncto Wachstum klar die Nase vorn: Sie haben in den letzten fünf Jahren die Anzahl ihrer Mitarbeiter um 86 Prozent erhöht und ihren Umsatz im gleichen Zeitraum um 105 Prozent gesteigert.

Die Juroren erklärten dabei, dass wachstumsstark auch krisenfest heiße. Gerade in diesen Zeiten. Der Wachstumsmotor bayerischer Mittelstand sei auch durch die Corona-Pandemie nicht ins Stocken geraten. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger erläuterte dazu: „Die Corona-Pandemie stellt die bayerische Wirtschaft vor besondere Herausforderungen. Die große Innovationskraft und Leistungsbereitschaft unserer bayerischen Unternehmen sind nicht nur Wachstumsfaktoren, sondern auch Garanten dafür, diese Krise erfolgreich zu meistern. Die besten 50 von ihnen haben wir heute mit dem Preis Bayerns Best 50 ausgezeichnet.“ 

Das sind die Sieger aus Bayerisch-Schwaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

BAYERNS BEST 50 sind allesamt inhabergeführte, mittelständische Unternehmen aus allen Umsatz- und Mitarbeiteranzahlklassen und repräsentieren sämtliche Regionen Bayerns. „Die aus Wettbewerben früherer Jahre heraus von uns definierte ‚Wachstums DNA‘ mit den Bestandteilen nachhaltige Geschäftspolitik, solide Unternehmensfinanzierung, verlässliche Personalpolitik sowie das Bewahren von Traditionen sind auch Garanten dafür, in der Krise zu bestehen“, konstatiert Prof. Dr. Edenhofer, einer der Juroren und verantwortlicher Partner für BAYERNS BEST 50 bei Baker Tilly und ergänzte: „Auf deren Basis haben BAYERNS BEST 50 in den vergangenen Jahren feste Fundamente – vor allem auch in Form beeindruckender Eigenkapitalquote gebaut, auf deren Basis sie nun sehr erfolgreich mit hoher Agilität auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie reagieren und so in vielen Fällen ihren bisherigen Wachstumskurs unbeirrt fortsetzen konnten. Acht der ausgezeichneten Unternehmen haben dabei ihren Hauptsitz oder eine Niederlassung in Bayerisch-Schwaben. Aus dem Landkreis Aichach-Friedberg wurde das Pöttmeser Unternehmen Treffler Maschinenbau GmbH & Co. KG ausgezeichnet. Aus dem benachbarten Augsburg kommen die Sieger TQ-Systems, 089 Immobilienmanagement GmbH und Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG. Aus Gersthofen im Landkreis Augsburg wurde der Anhängerbauer Humbaur prämiert. In Babenhausen im Unterallgäu hat die prämierte Kößler Technologie GmbH ihren Unternehmenssitz. Ein Gewinner kommt außerdem aus dem Donau-Ries: Humanus Personalservice GmbH aus Nördlingen. Die WipflerPLAN Planungsgesellschaft mbH bringt unterdessen mit ihren drei Standorten in Marktoberdorf, Donauwörth und Nördlingen ebenfalls einen Sieg nach Bayerisch-Schwaben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Das sind BAYERNS BEST 50 aus Bayerisch-Schwaben

Neunmal freuen sich Unternehmen mit Sitz oder Standort in Bayerisch-Schwaben 2020 über die Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“. Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gratulierte den Siegern. Das sind die Preisgekrönten.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie sind wirtschaftliche Stabilität und Zukunftsfähigkeit die zentralen Auswahlkriterien beim Wettbewerb „BAYERNS BEST 50“, bei dem auch in diesem Jahr die 50 über einen Zeitraum von fünf Jahren wachstumsstärksten mittelständischen inhabergeführten Unternehmen in Bayern ausgezeichnet werden. Die 50 Preisträger 2020 wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie offiziell bekannt gegeben. Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Baker Tilly war in diesem Jahr für die Durchführung des Wettbewerbs und als Juror verantwortlich.

Wachstumsstärke macht krisenfest

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Vergleich zum gesamten Teilnehmerfeld haben die Siegerunternehmen in puncto Wachstum klar die Nase vorn: Sie haben in den letzten fünf Jahren die Anzahl ihrer Mitarbeiter um 86 Prozent erhöht und ihren Umsatz im gleichen Zeitraum um 105 Prozent gesteigert.

Die Juroren erklärten dabei, dass wachstumsstark auch krisenfest heiße. Gerade in diesen Zeiten. Der Wachstumsmotor bayerischer Mittelstand sei auch durch die Corona-Pandemie nicht ins Stocken geraten. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger erläuterte dazu: „Die Corona-Pandemie stellt die bayerische Wirtschaft vor besondere Herausforderungen. Die große Innovationskraft und Leistungsbereitschaft unserer bayerischen Unternehmen sind nicht nur Wachstumsfaktoren, sondern auch Garanten dafür, diese Krise erfolgreich zu meistern. Die besten 50 von ihnen haben wir heute mit dem Preis Bayerns Best 50 ausgezeichnet.“ 

Das sind die Sieger aus Bayerisch-Schwaben

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

BAYERNS BEST 50 sind allesamt inhabergeführte, mittelständische Unternehmen aus allen Umsatz- und Mitarbeiteranzahlklassen und repräsentieren sämtliche Regionen Bayerns. „Die aus Wettbewerben früherer Jahre heraus von uns definierte ‚Wachstums DNA‘ mit den Bestandteilen nachhaltige Geschäftspolitik, solide Unternehmensfinanzierung, verlässliche Personalpolitik sowie das Bewahren von Traditionen sind auch Garanten dafür, in der Krise zu bestehen“, konstatiert Prof. Dr. Edenhofer, einer der Juroren und verantwortlicher Partner für BAYERNS BEST 50 bei Baker Tilly und ergänzte: „Auf deren Basis haben BAYERNS BEST 50 in den vergangenen Jahren feste Fundamente – vor allem auch in Form beeindruckender Eigenkapitalquote gebaut, auf deren Basis sie nun sehr erfolgreich mit hoher Agilität auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie reagieren und so in vielen Fällen ihren bisherigen Wachstumskurs unbeirrt fortsetzen konnten. Acht der ausgezeichneten Unternehmen haben dabei ihren Hauptsitz oder eine Niederlassung in Bayerisch-Schwaben. Aus dem Landkreis Aichach-Friedberg wurde das Pöttmeser Unternehmen Treffler Maschinenbau GmbH & Co. KG ausgezeichnet. Aus dem benachbarten Augsburg kommen die Sieger TQ-Systems, 089 Immobilienmanagement GmbH und Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG. Aus Gersthofen im Landkreis Augsburg wurde der Anhängerbauer Humbaur prämiert. In Babenhausen im Unterallgäu hat die prämierte Kößler Technologie GmbH ihren Unternehmenssitz. Ein Gewinner kommt außerdem aus dem Donau-Ries: Humanus Personalservice GmbH aus Nördlingen. Die WipflerPLAN Planungsgesellschaft mbH bringt unterdessen mit ihren drei Standorten in Marktoberdorf, Donauwörth und Nördlingen ebenfalls einen Sieg nach Bayerisch-Schwaben.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben