Gründerszene

Das ist für den nächsten „Idea Slam“ in Augsburg geplant

Der erste Augsburger Startup-Slam fand am 22. November 2017 statt. Foto: ©munichphotoart.com
Die Veranstaltungen sollen den Gründergeist junger Menschen aus der Region fördern. Das ist das Ziel von „Augsburg gründet!“

Die Gründungsszene im Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert am 17. November zum fünften Mal ihre Ideen und Projekte. Das gab die Stadt Augsburg nun bekannt. Als Austauschformat soll „Augsburg gründet!“ mit dem „Idea Slam“ Startups eine Bühne organisieren. Damit sollen die Gründer für den Wirtschaftsraum Augsburg sichtbarer werden.

Gründergeist soll geweckt werden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Firmengründungen und Startups spielen eine essenzielle Rolle bei der Innovationsfähigkeit unseres Standortes und sorgen für frischen Wind und neue Sichtweisen“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Weber. Sie hat bereits als Wirtschaftsreferentin das Thema Unternehmensförderung gefördert und dafür gesorgt, dass Gründungsaktivitäten eine Bühne erhalten, um wahrgenommen zu werden. Zum ersten Event „Augsburg gründet!“ 2017 kamen mehr als 300 Gäste. Sechs Start-ups präsentierten ihre Ideen 2020. Ziel der Veranstaltung „Augsburg gründet!“ ist es, Gründungsgeist zu wecken, die Vernetzung von Startups und Mittelstand voranzutreiben sowie den Technologie- und Wissenstransfer zu gewährleisten.

Diese Events sind geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Programm setzt sich aus Expertentalks, Podiumsrunden und Erfahrungsberichten rund um das Thema Gründung zusammen. Wie wichtig ein Austauschformat wie „Augsburg gründet!“ ist, zeigen für die Organisatoren Startup-Beispiele wie FarmAct, Planstack, Plasmion oder Staplerkönig, die bereits am „Idea Slam“ teilgenommen haben. „Das Gründungsevent bietet eine hervorragende Gelegenheit, neue Ideen aufzugreifen, sich über Gründungsaktivitäten der Wirtschaftsregion zu informieren, sowie mit Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Investoren und Politik in Kontakt zu treten“, erklärt Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle.

Diese Partner sind an dem Projekt beteiligt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Augsburg gründet!“ ist eine Veranstaltung des Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S), des aitiRaum e.V., der Stadt Augsburg, der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg, des Umwelt-Technologischen Gründerzentrums UTG, der IHK Schwaben, der Hochschule Augsburg und der Universität Augsburg. Das DZ.S wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert und ist Partner von Gründerland Bayern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Gründerszene

Das ist für den nächsten „Idea Slam“ in Augsburg geplant

Der erste Augsburger Startup-Slam fand am 22. November 2017 statt. Foto: ©munichphotoart.com
Die Veranstaltungen sollen den Gründergeist junger Menschen aus der Region fördern. Das ist das Ziel von „Augsburg gründet!“

Die Gründungsszene im Wirtschaftsraum Augsburg präsentiert am 17. November zum fünften Mal ihre Ideen und Projekte. Das gab die Stadt Augsburg nun bekannt. Als Austauschformat soll „Augsburg gründet!“ mit dem „Idea Slam“ Startups eine Bühne organisieren. Damit sollen die Gründer für den Wirtschaftsraum Augsburg sichtbarer werden.

Gründergeist soll geweckt werden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Firmengründungen und Startups spielen eine essenzielle Rolle bei der Innovationsfähigkeit unseres Standortes und sorgen für frischen Wind und neue Sichtweisen“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Weber. Sie hat bereits als Wirtschaftsreferentin das Thema Unternehmensförderung gefördert und dafür gesorgt, dass Gründungsaktivitäten eine Bühne erhalten, um wahrgenommen zu werden. Zum ersten Event „Augsburg gründet!“ 2017 kamen mehr als 300 Gäste. Sechs Start-ups präsentierten ihre Ideen 2020. Ziel der Veranstaltung „Augsburg gründet!“ ist es, Gründungsgeist zu wecken, die Vernetzung von Startups und Mittelstand voranzutreiben sowie den Technologie- und Wissenstransfer zu gewährleisten.

Diese Events sind geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Programm setzt sich aus Expertentalks, Podiumsrunden und Erfahrungsberichten rund um das Thema Gründung zusammen. Wie wichtig ein Austauschformat wie „Augsburg gründet!“ ist, zeigen für die Organisatoren Startup-Beispiele wie FarmAct, Planstack, Plasmion oder Staplerkönig, die bereits am „Idea Slam“ teilgenommen haben. „Das Gründungsevent bietet eine hervorragende Gelegenheit, neue Ideen aufzugreifen, sich über Gründungsaktivitäten der Wirtschaftsregion zu informieren, sowie mit Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Investoren und Politik in Kontakt zu treten“, erklärt Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle.

Diese Partner sind an dem Projekt beteiligt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Augsburg gründet!“ ist eine Veranstaltung des Digitalen Zentrum Schwaben (DZ.S), des aitiRaum e.V., der Stadt Augsburg, der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg, des Umwelt-Technologischen Gründerzentrums UTG, der IHK Schwaben, der Hochschule Augsburg und der Universität Augsburg. Das DZ.S wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert und ist Partner von Gründerland Bayern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben