Förderungs-Initiative

Cross Mentoring für Start-ups in Augsburg: Bewerbungsphase startet

Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg und das Beratungsunternehmen Cross Consult starten gemeinsam die Initiative zur Förderung Augsburger Gründer. Für die Bewerbungsphase ist nun der Startschuss gefallen.

Das Cross-Mentoring Augsburg, ein Programm zur unternehmensübergreifenden Führungskräfteentwicklung durch Mentoring, beginnt am 17. Juni mit seiner 10. Runde. Dieses spricht als neue Zielgruppe auch Start-ups in der Phase des Unternehmensaufbaus an.

Cross-Mentoring Augsburg

Innovative Gründer haben bis zum 22. April die Chance, sich für einen der drei Freiplätze im Programm zu bewerben. Die Gewinner werden ein Jahr lang durch einen Mentor, der Führungskraft in einem Augsburger Unternehmens ist, begleitet und unterstützt. Sie erhalten dadurch Zugang zu spannenden Workshops und Vernetzungs-Veranstaltungen. Eine Win-win-Situation für alle Seiten: So wird auch erfahrenen Führungskräften des Netzwerks von Cross-Mentoring Augsburg Einblick in die Welt der Start-ups verschafft.

Synergien für alle Beteiligten

„Die Verknüpfung erfahrener Unternehmen mit aufstrebenden Gründerinnen und Gründern bringt große Synergien für alle Beteiligten. Gleichzeitig profitiert auch die Region von den gut aufgestellten Unternehmen und den neuen, branchenübergreifenden Informationsflüssen“, betont Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferentin Eva Weber. Über die Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg zur Förderung der Gründer hinaus unterstützt Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl durch seine Schirmherrschaft das gesamte Programm.

Bereits 17 Unternehmen haben sich beteiligt

Durchgeführt wird das Cross-Mentoring Augsburg vom Beratungsunternehmen Cross Consult. In die Kooperation sind zudem die Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg, wie auch die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH eingebunden. In den vergangenen neun Jahren haben sich bereits 17 Unternehmen am Programm beteiligt. Beispielsweise zu nennen sind an dieser Stelle die AOK Bayern, IHK Schwaben, Kreissparkasse Augsburg, KUKA, MAN Energy Solutions SE oder die Stadtwerke Augsburg. Die Teilnahme am Programm ist für Gründer kostenfrei.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Förderungs-Initiative

Cross Mentoring für Start-ups in Augsburg: Bewerbungsphase startet

Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg und das Beratungsunternehmen Cross Consult starten gemeinsam die Initiative zur Förderung Augsburger Gründer. Für die Bewerbungsphase ist nun der Startschuss gefallen.

Das Cross-Mentoring Augsburg, ein Programm zur unternehmensübergreifenden Führungskräfteentwicklung durch Mentoring, beginnt am 17. Juni mit seiner 10. Runde. Dieses spricht als neue Zielgruppe auch Start-ups in der Phase des Unternehmensaufbaus an.

Cross-Mentoring Augsburg

Innovative Gründer haben bis zum 22. April die Chance, sich für einen der drei Freiplätze im Programm zu bewerben. Die Gewinner werden ein Jahr lang durch einen Mentor, der Führungskraft in einem Augsburger Unternehmens ist, begleitet und unterstützt. Sie erhalten dadurch Zugang zu spannenden Workshops und Vernetzungs-Veranstaltungen. Eine Win-win-Situation für alle Seiten: So wird auch erfahrenen Führungskräften des Netzwerks von Cross-Mentoring Augsburg Einblick in die Welt der Start-ups verschafft.

Synergien für alle Beteiligten

„Die Verknüpfung erfahrener Unternehmen mit aufstrebenden Gründerinnen und Gründern bringt große Synergien für alle Beteiligten. Gleichzeitig profitiert auch die Region von den gut aufgestellten Unternehmen und den neuen, branchenübergreifenden Informationsflüssen“, betont Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferentin Eva Weber. Über die Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg zur Förderung der Gründer hinaus unterstützt Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl durch seine Schirmherrschaft das gesamte Programm.

Bereits 17 Unternehmen haben sich beteiligt

Durchgeführt wird das Cross-Mentoring Augsburg vom Beratungsunternehmen Cross Consult. In die Kooperation sind zudem die Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg, wie auch die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH eingebunden. In den vergangenen neun Jahren haben sich bereits 17 Unternehmen am Programm beteiligt. Beispielsweise zu nennen sind an dieser Stelle die AOK Bayern, IHK Schwaben, Kreissparkasse Augsburg, KUKA, MAN Energy Solutions SE oder die Stadtwerke Augsburg. Die Teilnahme am Programm ist für Gründer kostenfrei.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben