B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Cinestar Augsburg zieht aus!
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Fuggerstadt-Center/Cinestar

Cinestar Augsburg zieht aus!

Das Fuggerstadt-Center soll sich bis 2016 komplett wandeln - Innen genauso wie Außen. Foto: B4B SCHWABEN
Das Fuggerstadt-Center soll sich bis 2016 komplett wandeln - Innen genauso wie Außen. Foto: B4B SCHWABEN

Im September gab der Cinestar-Betreiber Zweite Kino Abspielstätte GmbH & Co. KG, bekannt, zum Ende des Jahres aus dem Fuggerstadt-Center auszuziehen. Daran hat sich nichts geändert. Im neuen Jahr werden die Kinobesucher vor leeren Kinosälen stehen, denn der Betreiber wird die Kinovorhänge zum Jahresende für immer zuziehen.

von Sandra Hinzmann, Online-Redaktion

Kinobesucher werden sich ab dem 1. Januar 2014 ganz schön umschauen. Das Cinestar am Augsburger Bahnhof ist dann Geschichte. Der Betreiber zieht zum Jahresende 2013 aus dem Fuggerstadt-Center aus. Mit weg fallen damit über 2.000 Kinoplätze in Augsburg. Ein Grund dafür sind sicherlich die langwierigen Unstimmigkeiten mit dem Vermieter des Fuggerstadt-Centers. Während des laufenden Insolvenzverfahrens (seit Februar 2012) kürzte die Zweite Kino Abspielstätte GmbH & Co. KG eigenhändig die Miete. Der Fall kam vor Gericht. Der Cinestar-Betreiber musste Mietnachzahlungen in Höhe von rund einer Million Euro zahlen. Ein schwerer Schlag.

Zukunft des Kino-Inventars ungewiss

Der Umbruch in der Kinobranche sorgt schon lange für Sorgenfalten bei den Kinobetreibern. Doch einige haben Glück: das Cinemaxx hat schon vor einiger Zeit einen Mietnachlass mit dem Vermieter ausgehandelt. Jetzt ist das Cinemaxx am Willy-Brandt-Platz das letzte und einzige Multiplex-Kino in Augsburg. Daneben gibt es nur noch die Independent-Kinos Mephisto, Thalia und Savoy, sowie das Lechflimmern im Sommer. Im Fall Cinestar gehen nun die Verhandlungen weiter. Sollen die Säle samt Stühlen ausgebaut werden oder drin bleiben? Bislang gibt es noch keine Nachfolge im Kinogeschäft.

Insolvenzverwalter Bierbach möchte verkaufen

Der Insolvenzverwalter würde am liebsten das gesamte Gebäude verkaufen. Insolvenzverwalter Axel W. Bierbach merkte schon im September an, dass die Problemimmobilie Fuggerstadt-Center aufgrund der veralteten Bauweise und hohen Fluktuationsrate schwer vermietbar sei. Dennoch müsse er sich um die Vermietung kümmern, was momentan eher unmöglich scheint, laut Bierbach. Sollte das Objekt gesamt vermietet werden, wäre es Sache des Investors, wie die Zukunft des Fuggerstadt-Centers aussähe. Ein neuer Kino-Betreiber wäre dann genau so möglich wie eine komplett-Sanierung des Einkaufcenters. Eine mögliche Besserung käme wahrscheinlich erst mit dem Bahnhofsausbau 2019.

Gutscheine bald wertlos?

Bis dahin kann und will niemand warten. Und die Kinobesucher müssen bis dahin wohl auf andere Kinos in Augsburg ausweichen. Kinofreunde sollten auf jeden Fall Gutscheine, Geschenkboxen und andere Aktionen noch in diesem Monat aufbrauchen. Von Cinestar-Geschenkboxen zu Weihnachten ist wohl eher abzuraten. Wie mit ungenutzten Gutscheinen umgegangen wird, ist unklar. Das Kino gibt darüber keine Infos weiter.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema