B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Chinesische Investoren an OSRAM interessiert
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
OSRAM GmbH

Chinesische Investoren an OSRAM interessiert

 Wie geht es weiter mit OSRAM? Foto: OSRAM GmbH

Wie geht es weiter mit OSRAM? Darüber wird seit Monaten spekuliert. Mehreren übereinstimmenden Medienberichten zufolge könnte dieses Geheimnis bald gelüftet sein: Chinesische Investoren sollen an OSRAM interessiert sein. Vor allem für den Standort Augsburg könnte diese Nachricht große Veränderungen beinhalten.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Medienberichten zufolge sind chinesische Investoren an OSRAM interessiert. Laut dpa hat das Unternehmen Feilo Acoustics seine Anleger an der Börse von Shanghai über das Kaufinteresse informiert. Das chinesische Unternehmen reagierte mit dieser Nachricht auf die Pläne OSRAMs: OSRAM hatte bereits im April dieses Jahres angekündigt, das Lampengeschäft ausgliedern zu wollen. Feilo zieht nun Medienberichten zufolge in Erwägung, Teile des traditionellen Lichtgeschäfts und der LED-Sparte zu kaufen. Damit ist diese Meldung vor allem für die OSRAM-Werke in Augsburg und Schwabmünchen spannend. Was genau die nächsten Schritte des Konzerns sind, ist noch nicht bekannt. Auch über den möglichen Kaufpreis gibt es noch keine Informationen.

Artikel zum gleichen Thema