Carbon Composites e.V.

CCeV: Ausbildungsmesse vocatium in Augsburg war ein voller Erfolg

Der Stand von Mai Job auf der Ausbildungsmesse vocatium. Foto: Carbon Composites e.V.
Mitte Juni fand in Augsburg zum wiederholten Mal die Ausbildungsmesse vocatium statt. Besonders groß war das Interesse der Schüler bei den Karrieremöglichkeiten im Bereich Carbon- und Faserverbung-Verarbeitung.

Am Stand des Projektes MAI Job stellte das Team die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Faserverbundtechnologie vor. Im Vorfeld der Messe hatten sich derart viele interessierte junge Leute bei MAI Job angemeldet, dass weitere Fachleute aus dem CCeV-Netzwerk rekrutiert werden mussten, um alle Beratungswünsche erfüllen zu können. Letztlich wurden 160 Schüler über die Job-Möglichkeiten im Bereich Carbon- und Faserverbund-Verarbeitung informiert.

Zahlreiche Ausbildungsberufe bei CCeV

In den Mitgliedsunternehmen des Carbon Composites e.V. (CCeV) können Nachwuchskräfte zahlreiche fachbezogene Ausbildungsberufe erlernen, wie beispielsweise Verfahrensmechaniker – Fachrichtung Faserverbundtechnologie, Werkstoffprüfer -  Kunststofftechnik, Fluggerätmechaniker. Neben der fachlichen Information über diese und andere Ausbildungsmöglichkeiten berieten die Verantwortlichen aus dem MAI-Job-Team auch über Wissenswertes zum Bewerbungsprozess, das Vorstellungsgespräch und weitere Soft Skills des Arbeitslebens. Zudem hatten die Interessenten die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsmappe über das Projekt MAI Job direkt an die CCeV-Mitglieder weiterzuleiten.

CCeV will Nachwuchs fördern

„Wir sind natürlich begeistert darüber, wie viele junge Menschen sich für die innovativen Berufe aus dem Bereich der Faserverbundtechnologie interessieren,“ so Katharina Lechler, Projektleiterin von MAI Job. „Der Andrang an unserem Stand war so groß, dass wir teilweise in Gruppen vor der Standfläche beraten mussten,“ ergänzt ihre Kollegin Lydia Raab. Beide sind sich einig, dass diese Begeisterung der Carbon-Branche auch in Zukunft Aufwind verleihen wird. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projektes MAI Job will der CCeV diesen Enthusiasmus in der jungen Generation auch weiterhin unterstützen und plant bereits weitere Aktivitäten zur Nachwuchsförderung.

Über MAI Job

MAI Job ist ein JOBSTARTER plus-Projekt des Spitzenclusters MAI Carbon im Carbon Composites e.V. (CCeV) und wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Der ESF ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung von Beschäftigung und sozialer Integration in Europa. Deutschland erhält in der ESF-Förderperiode 2014-2010 rund 7,5 Milliarden Euro. Davon fließen rund 2,7 Milliarden Euro in das ESF-Bundesprogramm und rund 4,8 Milliarden Euro in die ESF-Aktivitäten der Bundesländer. Mit den Mitteln aus dem ESF-Bundesprogramm sollen die Beschäftigungschancen von etwa 730.000 Menschen verbessert werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Carbon Composites e.V.

CCeV: Ausbildungsmesse vocatium in Augsburg war ein voller Erfolg

Der Stand von Mai Job auf der Ausbildungsmesse vocatium. Foto: Carbon Composites e.V.
Mitte Juni fand in Augsburg zum wiederholten Mal die Ausbildungsmesse vocatium statt. Besonders groß war das Interesse der Schüler bei den Karrieremöglichkeiten im Bereich Carbon- und Faserverbung-Verarbeitung.

Am Stand des Projektes MAI Job stellte das Team die Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich der Faserverbundtechnologie vor. Im Vorfeld der Messe hatten sich derart viele interessierte junge Leute bei MAI Job angemeldet, dass weitere Fachleute aus dem CCeV-Netzwerk rekrutiert werden mussten, um alle Beratungswünsche erfüllen zu können. Letztlich wurden 160 Schüler über die Job-Möglichkeiten im Bereich Carbon- und Faserverbund-Verarbeitung informiert.

Zahlreiche Ausbildungsberufe bei CCeV

In den Mitgliedsunternehmen des Carbon Composites e.V. (CCeV) können Nachwuchskräfte zahlreiche fachbezogene Ausbildungsberufe erlernen, wie beispielsweise Verfahrensmechaniker – Fachrichtung Faserverbundtechnologie, Werkstoffprüfer -  Kunststofftechnik, Fluggerätmechaniker. Neben der fachlichen Information über diese und andere Ausbildungsmöglichkeiten berieten die Verantwortlichen aus dem MAI-Job-Team auch über Wissenswertes zum Bewerbungsprozess, das Vorstellungsgespräch und weitere Soft Skills des Arbeitslebens. Zudem hatten die Interessenten die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsmappe über das Projekt MAI Job direkt an die CCeV-Mitglieder weiterzuleiten.

CCeV will Nachwuchs fördern

„Wir sind natürlich begeistert darüber, wie viele junge Menschen sich für die innovativen Berufe aus dem Bereich der Faserverbundtechnologie interessieren,“ so Katharina Lechler, Projektleiterin von MAI Job. „Der Andrang an unserem Stand war so groß, dass wir teilweise in Gruppen vor der Standfläche beraten mussten,“ ergänzt ihre Kollegin Lydia Raab. Beide sind sich einig, dass diese Begeisterung der Carbon-Branche auch in Zukunft Aufwind verleihen wird. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Projektes MAI Job will der CCeV diesen Enthusiasmus in der jungen Generation auch weiterhin unterstützen und plant bereits weitere Aktivitäten zur Nachwuchsförderung.

Über MAI Job

MAI Job ist ein JOBSTARTER plus-Projekt des Spitzenclusters MAI Carbon im Carbon Composites e.V. (CCeV) und wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Der ESF ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung von Beschäftigung und sozialer Integration in Europa. Deutschland erhält in der ESF-Förderperiode 2014-2010 rund 7,5 Milliarden Euro. Davon fließen rund 2,7 Milliarden Euro in das ESF-Bundesprogramm und rund 4,8 Milliarden Euro in die ESF-Aktivitäten der Bundesländer. Mit den Mitteln aus dem ESF-Bundesprogramm sollen die Beschäftigungschancen von etwa 730.000 Menschen verbessert werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben