B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
BKH Augsburg verabschiedet neue Fachkräfte der Logopädie: nach wie vor großer Bedarf schwabenweit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bezirkskliniken Schwaben

BKH Augsburg verabschiedet neue Fachkräfte der Logopädie: nach wie vor großer Bedarf schwabenweit

 Die 15 Logopädinnen freuen sich über ihren Abschluss. Foto: Bezirkskliniken Schwaben

An der Berufsfachschule für Logopädie der Bezirkskliniken Schwaben konnten kürzlich 15 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Drei von ihnen wurden sogar für den Bayerischen Staatspreis für herausragende Prüfungsergebnisse vorgeschlagen. Die neuen Logopädinnen haben alle direkt einen Arbeitsplatz gefunden oder planen noch ein weiterführendes Studium. 

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Die 15 Azubis an der Berufsfachschule für Logopädie der Bezirkskliniken Schwaben am Bezirkskrankenhaus (BKH) Augsburg haben ihre Ausbildung abgeschlossen. Fachkräfte im Bereich der Logopädie sind sehr gefragt. Deshalb haben die neuen Logopädinnen alle bereits eine Stelle oder Pläne für ein weiterführendes Studium.

Der Bedarf an logopädischer Therapie und an qualifizierten Fachkräften ist groß

Die 15 ausgebildeten Logopädinnen konnten sich ihre Stellen nach dem Abschluss aussuchen. Sie alle erhielten bereits vor ihren Examensprüfungen Stellenangebote in großer Auswahl. Denn sowohl der Bedarf an logopädischer Therapie als auch an qualifizierten Fachkräften ist groß. Die 15 Absolventinnen schlossen die dreijährige Ausbildung alle mit sehr guten Ergebnissen ab. Drei von ihnen wurden sogar von der Schule für den Bayerischen Staatspreis für herausragende Prüfungsergebnisse vorgeschlagen. Die meisten der Absolventinnen werden nun in logopädischen Praxen oder in Einrichtungen mit Logopädie-Abteilungen arbeiten. Eine von ihnen möchte noch ein fachbezogenes Studium an ihre Ausbildung anschließen.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im gesamten Regierungsbezirk gibt es nur diese eine Logopädieschule

Die Berufsfachschule für Logopädie der Bezirkskliniken Schwaben in Augsburg ist die einzige Logopädieschule im Regierungsbezirk. Seit inzwischen über 20 Jahren werden dort Logopädinnen und Logopäden ausgebildet. Trotzdem ist der Fachkräftemangel besonders im Bereich der Logopädie sehr groß. Die Schule lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung rund um  den Beruf und die Ausbildung ein. Die nächste Veranstaltung findet am Dienstag, 22. September, um 15 Uhr in der Berufsfachschule für Logopädie statt. Allerdings ist zu beachten, dass das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für den Ausbildungsbeginn 2015 bereits abgeschlossen sind. Für den Ausbildungsbeginn 2016 kann man sich zwischen dem 1. und 30. November 2015 bewerben.

Artikel zum gleichen Thema