B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
#bigpicturemarketing: Hat Augsburg das Zeug zum Sillicon-Valley?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Netzwerktreffen

#bigpicturemarketing: Hat Augsburg das Zeug zum Sillicon-Valley?

 Die Fachtagung #bigpicturemarketing in der Hochschule Augsburg gab Einblicke in das Marketing der Zukunft.
Die Fachtagung #bigpicturemarketing in der Hochschule Augsburg gab Einblicke in das Marketing der Zukunft. Foto: B4BSCHWABEN.de

Die Fachtagung des Masterstudiengangs Marketing Management Digital warf einen Blick auf die Unternehmenskommunikation von morgen. Warum sich Augsburg und seine Gründer dabei nicht vor den großen Tech-Standorten der Welt verstecken muss.

Das Netzwerktreffen wurde ausschließlich von Studierenden organisiert und von namhaften Sponsoren begleitet. Unter anderem waren so Mercedes Benz, PCI und Xitaso vor Ort vertreten. Unsere globalen Herausforderungen der Zukunft müssen über Technologien und Innovationen gelöst werden. Dahingehend wird auch das Marketing zum Teil der Lösung. Wie muss ein Unternehmen sich und seine Produkte also künftig präsentieren? Dieser Fragestellung widmeten sich die Gastredner des #bigpicturemarketing. Schnell wurde klar, dass technologischer Fortschritt nicht nur Chancen und Möglichkeiten bietet.

Im Gebäude M der Hochschule Augsburg fand auf Initiative des Masterstudiengangs Marketing-Management Digital die Fachtagung #bigpicturemarketing statt. Dabei standen Vorträge, Networking und ein Blick in die Zukunft des Marketings auf dem Programm.

Die Schattenseite von Innovation
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Mit Künstlicher Intelligenz lassen sich nicht nur Vorteile für die Menschheit schaffen. In seinem Vortrag mahnte Hochschuldozent Prof. Klaus Kellner vor dem möglichen Missbrauch unserer heutigen Möglichkeiten. Innovationen bergen ebenso Risiken und Gefahren, welche nicht für das Gute angewandt werden können. Dem schloss sich auch Fabian Ziegler, geschäftsführender Gesellschafter der Team23 GmbH, an. Trotzdem widmete er seine Redezeit bahnbrechenden Erfindungen, die bereits existieren und zukünftige Problemstellung des Marketings offenbaren.

Womit zukünftiger Fortschritt konfrontiert sein wird
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Ziegler gehe es nicht mehr darum, ob und wie Herausforderungen bewältigt werden können. Für Innovationen besäßen wir bereits all die nötigen Ressourcen und Technologien, die es brauche. Die Schwierigkeit liege in der anschließenden Anwendung. „Ein unendlich langes Leben ist heute keine Utopie mehr, sondern nur noch eine Frage der Zeit. Doch wollen wir das überhaupt? Es wird immer mehr solcher Erfindungen, die zuvor unvorstellbare Möglichkeiten schaffen, geben. Wir müssen uns somit komplexe moralische Fragen innerhalb kürzester Zeit beantworten.“

Silicon Valley auch in Augsburg möglich?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Es seien nicht nur die großen Tech-Giganten aus den Vereinigten Staaten, die sich mit Ethik und dem daraus resultierenden Marketing beschäftigen müssen. Fabian Ziegler ermutigte im Hörsaal der Hochschule Augsburg nämlich zu mehr Erfindergeist: „Selbstverständlich stecken hinter vielen Erfindungen aus dem Sillicon Valley viel Geld. Doch noch nie war es einfacher in der Welt mit Innovation etwas zu verändern, auch hier in Augsburg. Es sind nicht mehr nur die großen Konzerne, die vorantreiben. Heute können kleinste Teams eine ganze Welt verändern.“ Marketing müsse dafür aber als ganzes Unternehmen verstanden und gelebt werden. Der geschäftsführende Gesellschafter von Team23 sehe keine Zukunft für eine einzelne Arbeitsstelle, die sich dieser Aufgabe widmet.

Artikel zum gleichen Thema