B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bezirk Schwaben ernennt neue Beauftragte
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bezirk Schwaben

Bezirk Schwaben ernennt neue Beauftragte

 Volkmar Thumser. Foto: Bezirk Schwaben

Der Bezirk Schwaben verschreibt sich besonders der Verbesserung der sozialen Situation der Menschen in Schwaben. Für besonders bedürftige Gruppen sind deshalb kürzlich zwei Beauftragte ernannt worden.

Auch in der nächsten Legislaturperiode wird es im schwäbischen Bezirkstag zwei Ansprechpartner für besondere Personengruppen geben. Das Gremium beschloss bei seiner jüngsten Sitzung, dass es einen Beauftragten für die Belange der Jugend und einen  Beauftragten für Menschen mit Behinderung geben soll.  

Renate Deniffel kümmert sich um die Belange der Jugend

Um die Angelegenheiten der Jugendarbeit wird sich Renate Deniffel (CSU) kümmern. Die Bezirksrätin hatte diese Funktion in der Vergangenheit bereits engagiert wahrgenommen. Über die erneute Ernennung zur Jugendbeauftragten durch den Bezirkstag freut sie sich. Als Jugendbeauftragte ist Renate Deniffel das Bindeglied zwischen dem Bezirkstag und dem Bezirksjugendring Schwaben. Zudem ist sie verantwortlich für die Jugendbildungsstätte Babenhausen und steht allen Bürgern für Fragen zur Jugendarbeit des Bezirks zur Verfügung.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Jugendbeauftragte hat sich bewährt

Bisher konzentrierte sich die Bezirksrätin aus Wilpoldsried in ihrer Arbeit auf das Thema der politischen Bildung und den Ausbau der Medienfachberatung. Deniffel nahm sich zudem der baulichen, energieeffizienten Modernisierung der schwäbischen Jugendbildungsstätte an. Auch beim jüngsten gemeinsamen Jugendempfang des Bezirks und des Bezirksjugendrings hat die Jugendbeauftrage ihre Handschrift hinterlassen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde die jugendfreundlichste Kommune Schwabens gesucht.

Volkmar Thumser ist neuer Behindertenbeauftragter

Für die Funktion des Behindertenbeauftragten wurde ein neuer Verantwortlicher gefunden. Volkmar Thumser (SPD) tritt in die Fußstapfen von Wolfgang Bähner (SPD). Er ist damit auch der Beauftragte für das Förderzentrum für Hörgeschädigte, das der Bezirk Schwaben in einer gemeinsamen GmbH mit den Regen-Wagner-Stiftungen betreibt. Thumser ist neu im Schwäbischen Bezirkstag. Hauptberuflich arbeitet er als Richter beim Oberlandesgericht.

Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung in Schwaben

Der Vater von vier Kindern engagiert sich seit mehreren Jahren für Menschen mit Behinderung. So ist er beispielsweise Mitglied im Elternbeirat der Brunnenschule in Königsbrunn, die seine jüngste Tochter besucht. Außerdem engagiert sich Volkmar Thumser bei der Lebenshilfe Augsburg und beim Verein „einsmehr - Initiative Down-Syndrom Augsburg“. Er betont: „Menschen mit Behinderung gehören zu unserer Gesellschaft. Wichtig sind ihre eigenen Vorstellungen, wie sie in unserer Gesellschaft leben wollen“. Thumser ist von nun an Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung im Bezirk Schwaben. Als Behindertenbeauftragter nimmt er die Funktion eines Vermittlers zwischen Politik, Sozialverwaltung, den örtlichen Behindertenbeauftragten und den Einrichtungen und Verbänden ein.

Artikel zum gleichen Thema