B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
bayme vbm vbw für weltweiten Wirtschaftswachstum
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
bayme vbm/vbw

bayme vbm vbw für weltweiten Wirtschaftswachstum

Auch in der Ferne agiert Deutschland auf dem Weltmarkt erfolgreich - das soll so bleiben, Foto: Fotolia

Dass Deutschland tief in der Weltwirtschaft verankert ist, zeigte nun die Studie „Globalisierung schafft Wachstum“ der bayme vbm und vbw. Für den weiteren Erfolg deutscher Unternehmen auf dem Weltmarkt müssen jedoch auch weiterhin die Rahmenbedingungen stimmen.

In einer Studie haben nun die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. die Entwicklung der internationalen Wertschöpfungsstrukturen untersucht. Dabei wurden besonders die Vorteile der Globalisierung untersucht. „Die bayerische Wirtschaft ist tief in die Weltwirtschaft integriert. Die internationale Ausrichtung unserer Unternehmen schafft Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung im Inland. Wir müssen den eingeschlagenen Weg fortsetzen und weiter konsequent auf Internationalisierung setzen“, zeigt sich Stefan Holzamer, Vorstandsvorsitzender der bayme vbm Region Augsburg, anlässlich der Vortragsveranstaltung „Globalisierung schafft Wachstum“ von bayme vbm und vbw in Augsburg sicher.

Deutschland welweit erfolgreich

Dr. Michael Böhmer, Marktfeldleiter Wirtschaftspolitik und Globalisierung und Leiter des Münchner Büros der Prognos AG, präsentierte im Rahmen der Vortragsveranstaltung die Ergebnisse der vbw Studie „Globalisierung – Entwicklung der Wertschöpfungsstrukturen von 1991 bis 2020“. „Unsere Untersuchung zeigt, dass Deutschland in den vergangenen Jahren die richtige Globalisierungsstrategie hatte. Die Unternehmen haben bewusst auf Forschung und Entwicklung gesetzt und mit gezielten Produktionsverlagerungen die eigene Wettbewerbsfähigkeit gesichert“, berichtete Böhmer. Die Mühen zeigten auch Erfolge, denn kein anderes Industrieland habe in den letzten 20 Jahren seine internationalen Export- und Forschungsanteile so gut verteidigt wie Deutschland.

Erfolg heimischer Firmen auf dem Weltmarkt kein Selbstläufer

Der Vorstandsvorsitzende der bayme vbm Region Augsburg Stefan Holzamer machte bei der Veranstaltung auch darauf aufmerksam, dass der Erfolg der heimischen Firmen auf dem Weltmarkt kein Selbstläufer ist: „Die Konkurrenz schläft nicht. Damit sich die heimischen Unternehmen auch künftig auf den Weltmärkten behaupten können, brauchen wir Rahmenbedingungen, die die Wettbewerbsfähigkeit stärken.“ Dazu zähle unter anderem, dass der Arbeitskostennachteil Deutschlands gegenüber anderen Industrieländern nicht noch größer werden dürfe. Vielmehr müsse dieser mittelfristig abgebaut werden. Für eine starke Exportwirtschaft sei außerdem der flexible Personal-Einsatz essentiell.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema