Baustelle

B17 wird zwischen Kobelweg und Holzweg saniert

Im Juli wird auf der B17 gebaut. Zwischen dem Kobelweg und dem Holzweg werden die Beschleunigungsstreifen verflochten. Dadurch soll der Verkehr insgesamt entlastet werden.

Ab Anfang Juli werden auf der B17 zwischen den Anschlussstellen Kobelweg und Holzweg durchgängige Verflechtungsspuren gebaut. Die Stadt Augsburg führt diese Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrssituation durch, da durch die Verbindung der Rampen eine dritte Fahrspur entsteht. Der Bau ist dabei in drei Phasen untergliedert.

Fahrbahn-Verengung  ab dem 4. Juli

 Die erste Bauphase beginnt ab Donnerstag den 4. Juli. In dieser Phase finden die Arbeiten in den Randbereichen der B17 statt. Die Fahrbahn wird hierfür verengt. Dabei bleiben aber dennoch zwei Fahrspuren pro Richtung für den Verkehr erhalten. In dieser Zeit wird dann allerdings die Ausfahrt auf den Holzweg von Süden kommend gesperrt. Rund zwei Wochen sind für die erste Bauphase geplant.

 Sperrung der Ausfahrten ab dem 15. Juli

 In der zweiten Bauphase, die ab Montag, 15. Juli, startet, werden zusätzlich noch die zwischen dem Holz- und dem Kobelweg gelegenen Auffahrten gesperrt. Auch die Abfahrten von Holz- und Kobelweg können in dieser Etappe der Bauarbeiten nicht für den Straßenverkehr freigegeben werden. Eine Umleitung wird in beiden Richtungen über den Oberen Schleisweg eingerichtet.

In der dritten Bauphase werden mit Beginn der Sommerferien am Montag, den 29. Juli, für zwei Wochen die Fahrspuren auf eine Fahrspur pro Richtung reduziert. Die Einschränkungen sind notwendig, da in dieser Bauphase die Asphaltierungsarbeiten stattfinden werden. Um die neue Fahrspur an die bestehende Fahrbahn anbinden zu können, ist diese Einengung notwendig.

Sanierung der Lärmschutzwände

In dieser letzten Bauphase steht dann weiter bis südlich der Anschlussstelle Kobelweg nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung. Denn im vierten Teil der Bauarbeiten werden in diesem Bereich die Lärmschutzwände saniert. Die Baumaßnahme führt dann allerdings zu Behinderungen auf der B17 in beiden Fahrtrichtungen. Das Tiefbauamt der Stadt Augsburg empfiehlt daher, den Bereich großräumig zu umfahren und bittet um Verständnis für daraus resultierende Behinderungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Baustelle

B17 wird zwischen Kobelweg und Holzweg saniert

Im Juli wird auf der B17 gebaut. Zwischen dem Kobelweg und dem Holzweg werden die Beschleunigungsstreifen verflochten. Dadurch soll der Verkehr insgesamt entlastet werden.

Ab Anfang Juli werden auf der B17 zwischen den Anschlussstellen Kobelweg und Holzweg durchgängige Verflechtungsspuren gebaut. Die Stadt Augsburg führt diese Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrssituation durch, da durch die Verbindung der Rampen eine dritte Fahrspur entsteht. Der Bau ist dabei in drei Phasen untergliedert.

Fahrbahn-Verengung  ab dem 4. Juli

 Die erste Bauphase beginnt ab Donnerstag den 4. Juli. In dieser Phase finden die Arbeiten in den Randbereichen der B17 statt. Die Fahrbahn wird hierfür verengt. Dabei bleiben aber dennoch zwei Fahrspuren pro Richtung für den Verkehr erhalten. In dieser Zeit wird dann allerdings die Ausfahrt auf den Holzweg von Süden kommend gesperrt. Rund zwei Wochen sind für die erste Bauphase geplant.

 Sperrung der Ausfahrten ab dem 15. Juli

 In der zweiten Bauphase, die ab Montag, 15. Juli, startet, werden zusätzlich noch die zwischen dem Holz- und dem Kobelweg gelegenen Auffahrten gesperrt. Auch die Abfahrten von Holz- und Kobelweg können in dieser Etappe der Bauarbeiten nicht für den Straßenverkehr freigegeben werden. Eine Umleitung wird in beiden Richtungen über den Oberen Schleisweg eingerichtet.

In der dritten Bauphase werden mit Beginn der Sommerferien am Montag, den 29. Juli, für zwei Wochen die Fahrspuren auf eine Fahrspur pro Richtung reduziert. Die Einschränkungen sind notwendig, da in dieser Bauphase die Asphaltierungsarbeiten stattfinden werden. Um die neue Fahrspur an die bestehende Fahrbahn anbinden zu können, ist diese Einengung notwendig.

Sanierung der Lärmschutzwände

In dieser letzten Bauphase steht dann weiter bis südlich der Anschlussstelle Kobelweg nur jeweils eine Fahrspur zur Verfügung. Denn im vierten Teil der Bauarbeiten werden in diesem Bereich die Lärmschutzwände saniert. Die Baumaßnahme führt dann allerdings zu Behinderungen auf der B17 in beiden Fahrtrichtungen. Das Tiefbauamt der Stadt Augsburg empfiehlt daher, den Bereich großräumig zu umfahren und bittet um Verständnis für daraus resultierende Behinderungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben