B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
AVV hebt Preise an: Reaktion auf gestiegene Personalkosten
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund GmbH

AVV hebt Preise an: Reaktion auf gestiegene Personalkosten

Der AVV stellt seit 30 Jahren die Mobilität im Raum Augsburg sicher. Foto: AVV

Ab dem 1. Januar 2016 wird Bus- und Straßenbahnfahren in Augsburg um im Umland teurer. Denn der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) passt seine Tarife an. So reagiert das Unternehmen auf die gestiegenen Personalkosten. Einzelfahrscheine kosten dann im Schnitt 10 Cent mehr, Streifenkarten werden um 30 Cent teurer.

Zum 1. Januar 2016 passt der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) seine Tarife an. Die Erhöhung liegt bei durchschnittlich 1,87 Prozent. Damit kostet ab Januar ein Einzelfahrschein im Durchschnitt zehn Cent mehr. Für eine Streifenkarte müssen Kunden dann 10,30 Euro statt der bisherigen 10 Euro zahlen.

AVV berechnet Tarifanpassung mit jährlicher Indexberechnung

Der AVV passt seine Tarife in regelmäßigen Abständen an. Der genaue Wert wird seit dem 1. Juli 2014 mit einer jährlichen Indexberechnung ermittelt. Diese berücksichtigt rückwirkend objektiv belegbare Veränderungen des Jahresdurchschnitts bei relevanten Kostenfaktoren wie Personal- und Materialkostenindizes.

Gestiegene Personalkosten Grund für höhere Tarife

Entscheidend für die nun anstehende Tariferhöhung sind die gestiegenen Personalkosten. Diese können trotz der gesunkenen Energie- und Treibstoffkosten nicht ohne eine Tariferhöhung kompensiert werden. Der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund liegt dabei jedoch deutlich unter dem Bundesdurchschnitt: Bundesweit liegen die Tarifanpassungen im Schnitt bei circa 2,4 Prozent.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema