Eröffnung

Auto Reichhardt eröffnet neues Mobilitätszentrum in Augsburg

Im Augsburger Norden befindet sich der Neubau von Auto Reichhardt und dem ADAC. Jetzt wurde das Objekt eröffnet. Welche Rolle der neue Standort in der Unternehmensstrategie spielt.

Die Fahnen sind gehisst. Auto Reichhardt hat gemeinsam mit dem ADAC vergangene Woche sein neues Mobilitätszentrum im GVZ Region Augsburg eröffnet. Der Neubau soll der schnellen Pannenhilfe im Großraum Augsburg dienen und einen Fokus rund um Nutzfahrzeuge setzen.

In Betrieb gegangen ist damit eine 1.300 Quadratmeter große Halle mit überdachter Freifläche und Rangierbereich sowie 19 Stellplätze für Fahrzeuge. Alle Lagerflächen sind nach Wasserhaushaltsgesetz besonders dicht und sicher, meldet Auto Reichhardt in einer Mitteilung. Zu Werkstatt und Waschhalle entstehen als nächstes ein zweistöckiger Bürobau mit 60 Quadratmeter Grundfläche als Teil der Zufahrt und ein besonderer Quarantäneplatz für verunfallte Elektro- und Wasserstofffahrzeuge.

So funktioniert der Quarantäneplatz

Als Garage mit wasserschützender Bodenplatte und brandsicheren Wänden soll der Quarantäneplatz für verunfallte Elektro und Wasserstofffahrzeuge umweltschädliche Batterieflüssigkeit auffangen und jeder Druckwelle standhalten. Er entstand in enger Kooperation mit der Technischen Hochschule Ingolstadt. Dort bringt Auto Reichhardt die Erfahrungen rund um Unfallfahrzeuge in einen Arbeitskreis im Kompetenzfeld Automotive und Mobility ein.

„Weichen mit Weitblick gestellt“

Bei 12.000 Einsätzen im Jahr rückt im Schnitt alle 45 Minuten ein Pannenfahrzeug aus, die Hälfte davon im Auftrag des ADAC. Oliver Weissenberger, Vorstand Helfen, Betriebswirtschaft & Interne Services verantwortet unter anderem die ADAC Pannenhilfe und gratulierte zur Eröffnung: „Seit über 50 Jahren ist Auto Reichhardt zuverlässiger Mobilitätspartner für den ADAC. Jetzt sind die Weichen mit Weitblick gestellt und auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet.“

GVZ heißt Auto Reichhardt willkommen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Standort an der Karlsruher Straße im GVZ Region Augsburg verfügt über kurze Wege zur A8 und B17. Im Gegenzug sollen die ansässigen Dienstleister für Logistik und kombinierten Verkehr von logistikaffinen Services rund um Personen- und Nutzfahrzeuge profitieren können. „Es ist die 16. Eröffnung in unserem Güterverkehrszentrum und wir begrüßen Auto Reichhardt besonders gerne als Augsburger Traditionsunternehmen in dritter Generation“, unterstreicht Dr. Wolfgang Hübschle als Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg.

Weitere Projekte in Umsetzung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Handel und Service im Bereich Pkw, Nutzfahrzeuge und Reisemobile plant der Familienbetrieb in dritter Generation auf 9.400 Quadratmetern Grund über 3.000 Quadratmeter Werkstatt-, Büro- und Ausstellungsflächen bis Ende 2021 fertigzustellen. Zu den Bauprojekten gehören ein weiteres Mobilitätszentrum Auf dem Nol 11 und das Hauptgebäude Auf dem Nol 27 in Haunstetten. Gemeinsam mit regionalen Baufirmen hat das Architekturbüro AW Hummel GmbH rund 700 Lkw Aushubmaterial bewegt, 180 Betonmischer geleert und 100 Tonnen Stahl verbaut.

Besonderes Fahrzeug zur Eröffnung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Senior-Chef Manfred Reichhardt holte zur Eröffnungsfeier das erste selbstgebaute Einzylinder-Motorrad seines Vaters aus dem Keller. Als Leiter Abschleppdienst knatterte Roland Schmid den Gästen voraus zum Fahnenhissen. „In dritter Generation erleben wir gemeinsam mit Mitarbeitern und Partnern eine Zeit des Umbruchs. Wir stellen uns sowohl im Handel als auch im Service auf neue Antriebstechnologien und die Mobilität der Zukunft ein. Dafür sind wir jetzt richtig aufgestellt“, sagt Geschäftsführer Stefan Reichhardt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Eröffnung

Auto Reichhardt eröffnet neues Mobilitätszentrum in Augsburg

Im Augsburger Norden befindet sich der Neubau von Auto Reichhardt und dem ADAC. Jetzt wurde das Objekt eröffnet. Welche Rolle der neue Standort in der Unternehmensstrategie spielt.

Die Fahnen sind gehisst. Auto Reichhardt hat gemeinsam mit dem ADAC vergangene Woche sein neues Mobilitätszentrum im GVZ Region Augsburg eröffnet. Der Neubau soll der schnellen Pannenhilfe im Großraum Augsburg dienen und einen Fokus rund um Nutzfahrzeuge setzen.

In Betrieb gegangen ist damit eine 1.300 Quadratmeter große Halle mit überdachter Freifläche und Rangierbereich sowie 19 Stellplätze für Fahrzeuge. Alle Lagerflächen sind nach Wasserhaushaltsgesetz besonders dicht und sicher, meldet Auto Reichhardt in einer Mitteilung. Zu Werkstatt und Waschhalle entstehen als nächstes ein zweistöckiger Bürobau mit 60 Quadratmeter Grundfläche als Teil der Zufahrt und ein besonderer Quarantäneplatz für verunfallte Elektro- und Wasserstofffahrzeuge.

So funktioniert der Quarantäneplatz

Als Garage mit wasserschützender Bodenplatte und brandsicheren Wänden soll der Quarantäneplatz für verunfallte Elektro und Wasserstofffahrzeuge umweltschädliche Batterieflüssigkeit auffangen und jeder Druckwelle standhalten. Er entstand in enger Kooperation mit der Technischen Hochschule Ingolstadt. Dort bringt Auto Reichhardt die Erfahrungen rund um Unfallfahrzeuge in einen Arbeitskreis im Kompetenzfeld Automotive und Mobility ein.

„Weichen mit Weitblick gestellt“

Bei 12.000 Einsätzen im Jahr rückt im Schnitt alle 45 Minuten ein Pannenfahrzeug aus, die Hälfte davon im Auftrag des ADAC. Oliver Weissenberger, Vorstand Helfen, Betriebswirtschaft & Interne Services verantwortet unter anderem die ADAC Pannenhilfe und gratulierte zur Eröffnung: „Seit über 50 Jahren ist Auto Reichhardt zuverlässiger Mobilitätspartner für den ADAC. Jetzt sind die Weichen mit Weitblick gestellt und auf die Zukunft der Mobilität ausgerichtet.“

GVZ heißt Auto Reichhardt willkommen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Standort an der Karlsruher Straße im GVZ Region Augsburg verfügt über kurze Wege zur A8 und B17. Im Gegenzug sollen die ansässigen Dienstleister für Logistik und kombinierten Verkehr von logistikaffinen Services rund um Personen- und Nutzfahrzeuge profitieren können. „Es ist die 16. Eröffnung in unserem Güterverkehrszentrum und wir begrüßen Auto Reichhardt besonders gerne als Augsburger Traditionsunternehmen in dritter Generation“, unterstreicht Dr. Wolfgang Hübschle als Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg.

Weitere Projekte in Umsetzung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Handel und Service im Bereich Pkw, Nutzfahrzeuge und Reisemobile plant der Familienbetrieb in dritter Generation auf 9.400 Quadratmetern Grund über 3.000 Quadratmeter Werkstatt-, Büro- und Ausstellungsflächen bis Ende 2021 fertigzustellen. Zu den Bauprojekten gehören ein weiteres Mobilitätszentrum Auf dem Nol 11 und das Hauptgebäude Auf dem Nol 27 in Haunstetten. Gemeinsam mit regionalen Baufirmen hat das Architekturbüro AW Hummel GmbH rund 700 Lkw Aushubmaterial bewegt, 180 Betonmischer geleert und 100 Tonnen Stahl verbaut.

Besonderes Fahrzeug zur Eröffnung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Senior-Chef Manfred Reichhardt holte zur Eröffnungsfeier das erste selbstgebaute Einzylinder-Motorrad seines Vaters aus dem Keller. Als Leiter Abschleppdienst knatterte Roland Schmid den Gästen voraus zum Fahnenhissen. „In dritter Generation erleben wir gemeinsam mit Mitarbeitern und Partnern eine Zeit des Umbruchs. Wir stellen uns sowohl im Handel als auch im Service auf neue Antriebstechnologien und die Mobilität der Zukunft ein. Dafür sind wir jetzt richtig aufgestellt“, sagt Geschäftsführer Stefan Reichhardt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben