Berufseinstieg

Ausbildungsstart für neue Mitarbeiter bei Dachser

Auszubildende sind in Unternehmen das Rüstzeug für die Zukunft. Bei Dachser in Gersthofen wurden deshalb neue Jugendliche empfangen. Das sagt die Führungsebene.

Zum 1. September begann vielerorts für Schulabgänger der Ernst des Lebens. Mit einer Ausbildung erlernen Nachwuchskräfte das nötige Rüstzeug für den Einstieg in die Arbeitswelt. So auch im Dachser Logistikzentrum Augsburg in Gersthofen. Ausfälle von Berufsmessen, Infoveranstaltungen und Praktika erschwerten die Suche. Trotz des erschwerten Findungsprozesses zwischen Unternehmen und Bewerbern, konnte der Betrieb zehn neue Mitarbeiter einstellen.

„Fundament unseres Geschäfts“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Diese Nachwuchskräfte werden künftig in drei Berufen ausgebildet. Sie gewinnen nun Kompetenzen als Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkräfte für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer. „Trotz aller Herausforderungen halten wir an unserer Verantwortung beim Thema Nachwuchsförderung fest, denn für uns sind gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Fundament unseres Geschäfts“, sagt Christoph Kimmich, Niederlassungsleiter des Dachser Logistikzentrums Augsburg.

Branche ist stabil

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Logistiksektor hat sich auch in der Krise bewährt. Die Branche ist stabil und konnte als Wirtschaftszweig wachsen. Dachser sei es ebenso gelungen seine Geschäftsbeziehungen aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig konnte das Unternehmen mit seinen Lieferketten einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten. „Unser Team hat in den letzten eineinhalb Jahren Großes geleistet, und darauf sind wir sehr stolz“, attestiert Kimmich seinen Mitarbeitern.

Ausbildungen haben Priorität

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dachser liege viel an Ausbildungen mit Mehrwert. Den Neuankömmlingen soll eine inhaltsreiche und unterstützende Lehre zum Berufseinstieg verhelfen. Insgesamt stehen am Standort Gersthofen 330 Mitarbeiter unter Vertrag. Dabei ergibt sich eine Ausbildungsquote von zehn Prozent. Summiert aus allen Jahrgängen befinden sich 32 Nachwuchskräfte aktuell in ihrer Ausbildung. Christoph Kimmich betont daher sein Anliegen: „Wir wollen junge Menschen von der Zukunftsfähigkeit einer dualen Ausbildung überzeugen und so auch unsere eigenen Fachkräfte ausbilden.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Berufseinstieg

Ausbildungsstart für neue Mitarbeiter bei Dachser

Auszubildende sind in Unternehmen das Rüstzeug für die Zukunft. Bei Dachser in Gersthofen wurden deshalb neue Jugendliche empfangen. Das sagt die Führungsebene.

Zum 1. September begann vielerorts für Schulabgänger der Ernst des Lebens. Mit einer Ausbildung erlernen Nachwuchskräfte das nötige Rüstzeug für den Einstieg in die Arbeitswelt. So auch im Dachser Logistikzentrum Augsburg in Gersthofen. Ausfälle von Berufsmessen, Infoveranstaltungen und Praktika erschwerten die Suche. Trotz des erschwerten Findungsprozesses zwischen Unternehmen und Bewerbern, konnte der Betrieb zehn neue Mitarbeiter einstellen.

„Fundament unseres Geschäfts“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Diese Nachwuchskräfte werden künftig in drei Berufen ausgebildet. Sie gewinnen nun Kompetenzen als Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, Fachkräfte für Lagerlogistik und Berufskraftfahrer. „Trotz aller Herausforderungen halten wir an unserer Verantwortung beim Thema Nachwuchsförderung fest, denn für uns sind gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Fundament unseres Geschäfts“, sagt Christoph Kimmich, Niederlassungsleiter des Dachser Logistikzentrums Augsburg.

Branche ist stabil

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Logistiksektor hat sich auch in der Krise bewährt. Die Branche ist stabil und konnte als Wirtschaftszweig wachsen. Dachser sei es ebenso gelungen seine Geschäftsbeziehungen aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig konnte das Unternehmen mit seinen Lieferketten einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten. „Unser Team hat in den letzten eineinhalb Jahren Großes geleistet, und darauf sind wir sehr stolz“, attestiert Kimmich seinen Mitarbeitern.

Ausbildungen haben Priorität

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dachser liege viel an Ausbildungen mit Mehrwert. Den Neuankömmlingen soll eine inhaltsreiche und unterstützende Lehre zum Berufseinstieg verhelfen. Insgesamt stehen am Standort Gersthofen 330 Mitarbeiter unter Vertrag. Dabei ergibt sich eine Ausbildungsquote von zehn Prozent. Summiert aus allen Jahrgängen befinden sich 32 Nachwuchskräfte aktuell in ihrer Ausbildung. Christoph Kimmich betont daher sein Anliegen: „Wir wollen junge Menschen von der Zukunftsfähigkeit einer dualen Ausbildung überzeugen und so auch unsere eigenen Fachkräfte ausbilden.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben