Bauarbeiten

Ausbau im Technologiezentrum Augsburg schreitet voran

Die Erschließung des Forschungs- und Technologiezentrums im Univiertel schreitet voran. Diese Fortschritte hat die Stadt Augsburg nun Anfang Juli verkündet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Straßennetz im Innovationspark wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Mit der nun fertiggestellten Forschungsallee und deren Anbindung an die Universitätsstraße hat das Tiefbauamt eine neue, durchgängige Verbindung zwischen der B300 bei der Messe Augsburg und der Bürgermeister-Ulrich-Straße bei der Fußball-Arena geschaffen. Die bei Radfahrern beliebte Verbindung über den Schmelzenbreiterweg von Göggingen ins Univiertel ist damit ebenfalls angeschlossen und wieder frei befahrbar.

„Große Bedeutung für gesamtstädtischen Kontext“

Für Baureferent Gerd Merkle hat die Straßenbaumaßnahme große Bedeutung nicht nur für den Innovationspark selbst, sondern auch im gesamtstädtischen Kontext: „Der Ausbau erleichtert die Vernetzung zwischen dem Technologiezentrum Augsburg mit der Universität, der Hochschule und der Messe Augsburg. Er dient mit den Verbesserungen für den Radverkehr außerdem dem großen Ziel, unserer Stadt in Sachen Mobilität einen guten Weg in die Zukunft zu ebnen.“

Das sagt der Wirtschaftsreferent zu den Erschließungsmaßnahmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle ergänzt: „Im Augsburg Innovationspark haben sich bereits wichtige Nutzer angesiedelt und weitere stehen bevor. Deshalb sind die fertig gestellten Erschließungsmaßnahmen besonders wichtig, um die Erreichbarkeit zu verbessern und attraktive öffentlichen Plätze zu anzubieten. Der Entwicklungsprozess ist damit nicht abgeschlossen, sondern wird mit den künftigen Anforderungen und Planungen weiter durchgeführt.“

Die Arbeiten zur Anbindung der Forschungsallee an die Universitätsstraße waren nach der Winterpause im März fortgesetzt worden. Im letzten Bauabschnitt standen Asphalt- und Markierungsarbeiten in der gesamten Forschungsallee und im Anbindungsbereich zur Universitätsstraße an. Zudem wurden die Gehwege fertigstellt und der Straßenrand bepflanzt. 

Weiterer Ausbau des Straßennetzes

Schrittweise werden jetzt nach und nach die bügelförmigen Seitenstraßen an der Forschungsallee gebaut. Bis Ende Juli soll der Bügel zwischen Universitätsstraße und Forschungsallee fertiggestellt werden. Bei den zwei Straßenbügeln westlich der Forschungsallee beginnen in diesem Jahr Arbeiten zur Leitungsverlegung sowie erste Straßenbauarbeiten, die 2022 fortgeführt werden. Im Anschluss daran müssen noch die Platzflächen und öffentlichen Grünanlagen, sowie der Bereich des Messeparkplatzes hergestellt werden.

Fahrbahn und Gehwege sollen hergestellt werden

In der Straße „Am Technologiezentrum“ wurde im Frühjahr das bestehende Asphaltprovisorium entfernt. Nun werden bis voraussichtlich Ende August Fahrbahn und Gehwege endgültig hergestellt.  Bei den neu hergestellten Straßen werden entsprechend der Vorgaben aus dem Bebauungsplan und dem Gestaltungshandbuch für den Innovationspark 175 neue Gehölze wie zum Beispiel Silberlinden, Purpurerlen, Hainbuchen gepflanzt. Weiter werden rund 12 000 Quadratmeter Straßenbegleitgrün angelegt – etwa die Größe von fast zwei Fußballfeldern – und durch Stauden sowie Blumen ergänzt.  

Diese Baustellen gibt es aktuell außerdem außerdem in Augsburg.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauarbeiten

Ausbau im Technologiezentrum Augsburg schreitet voran

Die Erschließung des Forschungs- und Technologiezentrums im Univiertel schreitet voran. Diese Fortschritte hat die Stadt Augsburg nun Anfang Juli verkündet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Straßennetz im Innovationspark wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Mit der nun fertiggestellten Forschungsallee und deren Anbindung an die Universitätsstraße hat das Tiefbauamt eine neue, durchgängige Verbindung zwischen der B300 bei der Messe Augsburg und der Bürgermeister-Ulrich-Straße bei der Fußball-Arena geschaffen. Die bei Radfahrern beliebte Verbindung über den Schmelzenbreiterweg von Göggingen ins Univiertel ist damit ebenfalls angeschlossen und wieder frei befahrbar.

„Große Bedeutung für gesamtstädtischen Kontext“

Für Baureferent Gerd Merkle hat die Straßenbaumaßnahme große Bedeutung nicht nur für den Innovationspark selbst, sondern auch im gesamtstädtischen Kontext: „Der Ausbau erleichtert die Vernetzung zwischen dem Technologiezentrum Augsburg mit der Universität, der Hochschule und der Messe Augsburg. Er dient mit den Verbesserungen für den Radverkehr außerdem dem großen Ziel, unserer Stadt in Sachen Mobilität einen guten Weg in die Zukunft zu ebnen.“

Das sagt der Wirtschaftsreferent zu den Erschließungsmaßnahmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wirtschaftsreferent Dr. Wolfgang Hübschle ergänzt: „Im Augsburg Innovationspark haben sich bereits wichtige Nutzer angesiedelt und weitere stehen bevor. Deshalb sind die fertig gestellten Erschließungsmaßnahmen besonders wichtig, um die Erreichbarkeit zu verbessern und attraktive öffentlichen Plätze zu anzubieten. Der Entwicklungsprozess ist damit nicht abgeschlossen, sondern wird mit den künftigen Anforderungen und Planungen weiter durchgeführt.“

Die Arbeiten zur Anbindung der Forschungsallee an die Universitätsstraße waren nach der Winterpause im März fortgesetzt worden. Im letzten Bauabschnitt standen Asphalt- und Markierungsarbeiten in der gesamten Forschungsallee und im Anbindungsbereich zur Universitätsstraße an. Zudem wurden die Gehwege fertigstellt und der Straßenrand bepflanzt. 

Weiterer Ausbau des Straßennetzes

Schrittweise werden jetzt nach und nach die bügelförmigen Seitenstraßen an der Forschungsallee gebaut. Bis Ende Juli soll der Bügel zwischen Universitätsstraße und Forschungsallee fertiggestellt werden. Bei den zwei Straßenbügeln westlich der Forschungsallee beginnen in diesem Jahr Arbeiten zur Leitungsverlegung sowie erste Straßenbauarbeiten, die 2022 fortgeführt werden. Im Anschluss daran müssen noch die Platzflächen und öffentlichen Grünanlagen, sowie der Bereich des Messeparkplatzes hergestellt werden.

Fahrbahn und Gehwege sollen hergestellt werden

In der Straße „Am Technologiezentrum“ wurde im Frühjahr das bestehende Asphaltprovisorium entfernt. Nun werden bis voraussichtlich Ende August Fahrbahn und Gehwege endgültig hergestellt.  Bei den neu hergestellten Straßen werden entsprechend der Vorgaben aus dem Bebauungsplan und dem Gestaltungshandbuch für den Innovationspark 175 neue Gehölze wie zum Beispiel Silberlinden, Purpurerlen, Hainbuchen gepflanzt. Weiter werden rund 12 000 Quadratmeter Straßenbegleitgrün angelegt – etwa die Größe von fast zwei Fußballfeldern – und durch Stauden sowie Blumen ergänzt.  

Diese Baustellen gibt es aktuell außerdem außerdem in Augsburg.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben