Stadtwerke Augsburg erneuern Gleise

Augsburgs Straßenbahn-Linie 2 wird zur Großbaustelle

Die Straßenbahnlinie 2 an der Haltestelle "Schertlinstraße". Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Zur Ferienzeit wird der Verkehr auf Augsburgs Straßen weniger. Für die Stadtwerke Augsburg (swa) bietet das besonders im Sommer die Gelegenheit, große Projekte anzupacken. Davon sind in den kommenden Ferien die Straßenbahnlinie 2 und die Fahrgäste ebendieser betroffen.

In Angriff genommen wird in den sechs Ferienwochen der südliche Teil der Linie 2 zwischen der Schertlinstraße und der Schafweidstraße. „Im Rahmen dieser Grundsanierung werden knapp 3,5 Kilometer Doppelgleise erneuert. Die Arbeiten beginnen direkt mit dem ersten Ferientag am 29. Juli und dauern voraussichtlich bis zum letzten Ferientag am 11. September an“, erläutert Jürgen Fergg, Pressesprecher der swa.

Letzte Gleis-Sanierung vor 37 Jahren

Die Baukosten der Maßnahme belaufen sich im Gleisbau auf rund 3,8 Millionen Euro. Grund für die Sanierung ist der inzwischen schlechte Zustand der Strecke. „Das letzte Mal wurde der Abschnitt vor 37 Jahren, also 1980 erneuert. Die Gleise haben damit ihren Dienst getan und können nicht mehr so genutzt werden, wie die Stadtwerke das gerne möchten“, so Fergg. Das Projekt wird in insgesamt drei Bauabschnitte aufgeteilt.

Das wird gemacht

In diesem Zuge werden nicht nur die Gleise erneuert, sondern auch die Schwellen ersetzt. Die vorhandene Packlage unter dem Schotteraufbau ist nach wie vor tragfähig und kann deshalb erhalten bleiben. Der stark verschmutzte Schotter muss jedoch ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut werden, da er inzwischen stark mit Pflanzen bewachsen ist. Die Bäume, die den Verlauf der Straßenbahnlinie säumen, sollen die Baumaßnahme möglichst unbeschädigt überstehen.

Im Zuge der Maßnahmen wird die Staßenbahnstrecke zwischen Königsplatz und Haunstetten Nord gesperrt und durch den Ersatzbus B2 bedient. Die Linie 2 vom Königsplatz zum Klinikum wird am Kö mit der Linie 6 verknüpft. Diese fährt während der Bauzeit entsprechend nicht vom Kö zum Hauptbahnhof, sondern als Linie 2 weiter zum Moritzplatz.

Barrierefreier Haltestellen-Ausbau geht voran

Während der Sperrung der Straßenbahnlinie 2 wird außerdem die Gelegenheit genutzt, um weitere vier Haltestellen barrierefrei auszubauen. Dieses Mal werden die Stationen Schertlinstraße, Siemens, Beim Dürren Ast und Volkssiedlung in Angriff genommen. In den letzten Monaten wurden bereits die Haltestellen der Linie 3 barrierefrei umgestaltet.

Straßen-Erneuerungen in Augsburg Haunstetten

Dass für die Arbeiten an den Gleisen zeitweise auch Straßen-Überfahrten gesperrt werden müssen, nutzt das Tiefbauamt der Stadt Augsburg, um umfangreiche Straßen-Erneuerungen durchzuführen. Betroffen ist davon in der ersten Ferienhälfte die Rumplerstraße zwischen Haunstetter Straße und Am Messezentrum gesperrt. Die Überfahrt Alter Postweg ist weiterhin möglich. Außerdem kann von der B17 auf die Friedrich-Ebert-Straße nicht abgefahren werden, die Auffahrt auf die B17 bleibt hingegen erhalten.

In der zweiten Ferienhälfte wird dann die Werner-von-Siemens-Straße im Bereich der Zufahrt zur Haunstetter Straße erneuert. Zeitgleich wird auch die Decke der Bürgermeister-Ulrich-Straße zwischen Haunstetter Straße und Kreisverkehr erneuert. Beide Straßenabschnitte sind für den Autoverkehr gesperrt, die entsprechenden Umleitungen sind ausgeschildert. Die Kosten für alle drei Bauabschnitte belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadtwerke Augsburg erneuern Gleise

Augsburgs Straßenbahn-Linie 2 wird zur Großbaustelle

Die Straßenbahnlinie 2 an der Haltestelle "Schertlinstraße". Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Zur Ferienzeit wird der Verkehr auf Augsburgs Straßen weniger. Für die Stadtwerke Augsburg (swa) bietet das besonders im Sommer die Gelegenheit, große Projekte anzupacken. Davon sind in den kommenden Ferien die Straßenbahnlinie 2 und die Fahrgäste ebendieser betroffen.

In Angriff genommen wird in den sechs Ferienwochen der südliche Teil der Linie 2 zwischen der Schertlinstraße und der Schafweidstraße. „Im Rahmen dieser Grundsanierung werden knapp 3,5 Kilometer Doppelgleise erneuert. Die Arbeiten beginnen direkt mit dem ersten Ferientag am 29. Juli und dauern voraussichtlich bis zum letzten Ferientag am 11. September an“, erläutert Jürgen Fergg, Pressesprecher der swa.

Letzte Gleis-Sanierung vor 37 Jahren

Die Baukosten der Maßnahme belaufen sich im Gleisbau auf rund 3,8 Millionen Euro. Grund für die Sanierung ist der inzwischen schlechte Zustand der Strecke. „Das letzte Mal wurde der Abschnitt vor 37 Jahren, also 1980 erneuert. Die Gleise haben damit ihren Dienst getan und können nicht mehr so genutzt werden, wie die Stadtwerke das gerne möchten“, so Fergg. Das Projekt wird in insgesamt drei Bauabschnitte aufgeteilt.

Das wird gemacht

In diesem Zuge werden nicht nur die Gleise erneuert, sondern auch die Schwellen ersetzt. Die vorhandene Packlage unter dem Schotteraufbau ist nach wie vor tragfähig und kann deshalb erhalten bleiben. Der stark verschmutzte Schotter muss jedoch ausgebaut, gereinigt und wieder eingebaut werden, da er inzwischen stark mit Pflanzen bewachsen ist. Die Bäume, die den Verlauf der Straßenbahnlinie säumen, sollen die Baumaßnahme möglichst unbeschädigt überstehen.

Im Zuge der Maßnahmen wird die Staßenbahnstrecke zwischen Königsplatz und Haunstetten Nord gesperrt und durch den Ersatzbus B2 bedient. Die Linie 2 vom Königsplatz zum Klinikum wird am Kö mit der Linie 6 verknüpft. Diese fährt während der Bauzeit entsprechend nicht vom Kö zum Hauptbahnhof, sondern als Linie 2 weiter zum Moritzplatz.

Barrierefreier Haltestellen-Ausbau geht voran

Während der Sperrung der Straßenbahnlinie 2 wird außerdem die Gelegenheit genutzt, um weitere vier Haltestellen barrierefrei auszubauen. Dieses Mal werden die Stationen Schertlinstraße, Siemens, Beim Dürren Ast und Volkssiedlung in Angriff genommen. In den letzten Monaten wurden bereits die Haltestellen der Linie 3 barrierefrei umgestaltet.

Straßen-Erneuerungen in Augsburg Haunstetten

Dass für die Arbeiten an den Gleisen zeitweise auch Straßen-Überfahrten gesperrt werden müssen, nutzt das Tiefbauamt der Stadt Augsburg, um umfangreiche Straßen-Erneuerungen durchzuführen. Betroffen ist davon in der ersten Ferienhälfte die Rumplerstraße zwischen Haunstetter Straße und Am Messezentrum gesperrt. Die Überfahrt Alter Postweg ist weiterhin möglich. Außerdem kann von der B17 auf die Friedrich-Ebert-Straße nicht abgefahren werden, die Auffahrt auf die B17 bleibt hingegen erhalten.

In der zweiten Ferienhälfte wird dann die Werner-von-Siemens-Straße im Bereich der Zufahrt zur Haunstetter Straße erneuert. Zeitgleich wird auch die Decke der Bürgermeister-Ulrich-Straße zwischen Haunstetter Straße und Kreisverkehr erneuert. Beide Straßenabschnitte sind für den Autoverkehr gesperrt, die entsprechenden Umleitungen sind ausgeschildert. Die Kosten für alle drei Bauabschnitte belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben