B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Tourismusdirektor Götz Beck wird neues Vorstandsmitglied des Deutschen Tourismusverbands
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Regio Augsburg Tourismus GmbH

Augsburger Tourismusdirektor Götz Beck wird neues Vorstandsmitglied des Deutschen Tourismusverbands

Götz Beck. Foto: Regio Augsburg Tourismus
Götz Beck. Foto: Regio Augsburg Tourismus

Götz Beck wurde bei den Vorstandswahlen in Berlin erstmals zum Vorstandsmitglied des Deutschen Tourismusverbands (DTV) gewählt. Der Augsburger Tourismusdirektor vertritt jetzt im Vorstands des DTV die gesamtbayerischen Interessen.

von Rebecca Weingarten, Online-Redaktion

Premiere für Götz Beck und die Regio Augsburg Tourismus GmbH: Der Augsburger Tourismusdirektor wurde bei den Vorstandswahlen in Berlin erstmals in die Vorstandschaft des Deutschen Tourismusverbands e.V. (DTV) berufen. Beck vertritt jetzt im nationalen Dachverband die gesamtbayerischen Tourismusinteressen. Dabei tritt Beck die Nachfolge von Dr. Martin Spantig, Geschäftsführer der Bayern Tourismus Marketing GmbH, an. Gemeinsam mit  Klaus Holotschek, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch Schwaben, war dieser bisher für die Tourismusinteressen des Freistaats zuständig.

Tourismusbranche für die bayerische Wirtschaft von hoher Bedeutung

Der Tourismus in Bayern boomt. Allein in Augsburg sind rund 18.000 Arbeitsplätze und ein Umsaz  von circa einer Milliarde Euro dieser Branche zu verdanken. Dabei steigern auch die sportlichen Erfolge des FC Augsburg den nationalen und internationalen Bekanntheitsgrad der Fuggerstadt.

Das sind die Aufgaben des DTV

Der Deutsche Tourismusverband ist der bundesweite Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen. Aufgaben des Verbands sind die tourismuspolitische Interessenvertretung sowie die Fach- und Projektarbeit. Der DTV berät, zertifiziert und koordiniert im deutschen Qualitätstourismus. Unter den 97 Mitgliedern sind fördernde Mitglieder wie der ADAC und die Deutsche Bahn AG.

Weitere Mitglieder des DTV-Vorstands

Mit Beck wurden vier weitere Vorstandsmitglieder für die kommenden vier Jahre neu gewählt. Unter ihnen ist Meinrad Baumann, Bürgermeister und Kurdirektor der baden-württembergischen Gemeinde Bad Peterstal-Griesbach. Auch Daniela Behrens, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurde zum Vorstandsmitglied des DTV ernannt. Dasselbe gilt für Dr. Markus Brohm, Referent des  Deutschen Landkreistags sowie Rolf Keil, der Landrat des sächsischen Vogtlandkreises. Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie in Schleswig-Holstein, wurde in seinem Amt als Präsident des DTV bestätigt. Dem 26-köpfigen DTV-Vorstand gehören Vertreter der Landestourismusorganisationen und der Städtemitglieder, der Kommunalen Spitzenverbände sowie der fördernden Mitglieder an. Die Hauptgeschäftsführerin des DTV ist Claudia Gilles.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema