Personalie

Augsburger Patrizia will Geschäft in Japan ausbauen

Patrizia meldet eine personelle Veränderung auf der Führungsebene. Katsumi Nakamoto ist der neue President und Representative Director der Patrizia Japan K.K. Was das für das Geschäft in Ostasien bedeutet.

Das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia hat Katsumi Nakamoto zum neuen President und Representative Director der Patrizia Japan K.K. ernannt und will die Assets under Management in Japan in den nächsten drei bis vier Jahren auf 300 Milliarden Yen erhöhen. Das entspricht umgerechnet rund 2,3 Milliarden Euro. Nakamoto berichtet direkt an Patrizias Co-CEO Thomas Wels.  

Katsumi Nakamoto ist seit mehr als 30 Jahren im Immobilieninvestment und Asset Management in Japan, den USA und Asien tätig. Zuletzt war er President und CEO von Diamond Realty Management Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation, mit Assets under Management von mehr als 7 Milliarden US-Dollar in Japan in allen wichtigen Assetklassen. Davor hatte Katsumi Nakamoto verschiedene Managementpositionen bei der Mitsubishi Corporation inne, unter anderem als Head of ASEAN/China Real Estate Development Department und als President/CEO von Diamond Realty Investments Inc. in den USA, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation Americas. Anfang der 2000er Jahre war er Head of Acquisition bei Mitsubishi Corp.-UBS Realty Inc..

Das sagt Co-CEO Thomas Wels zu der Berufung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Thomas Wels, Co-CEO von Patrizia erklärte hierzu: „Ich freue mich sehr, dass wir Katsumi Nakamoto für die Leitung von Patrizia in Japan gewonnen haben. Japan ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für unser Unternehmen und ein Eckpfeiler unserer Internationalisierungsstrategie. Nakamoto wird Patrizia Japan mit seiner enormen Expertise und seinem sehr großen Business-Netzwerk verstärken.“ Außerdem ergänzte er: „Ich bin überzeugt, dass er unsere Marktpräsenz deutlich verbessern, unsere institutionelle Kundenbasis ausbauen und mehr Eigenkapital für unsere Immobilienprodukte gewinnen wird. Dank seiner profunden Immobilienerfahrung in Japan, Asien und den USA wird er uns helfen, noch attraktivere Investmentmöglichkeiten für unsere wachsende internationale Kundenbasis zu entwickeln. Dabei geht es neben Immobilieninvestments in den Bereichen Wohnen, Büro und Logistik auch um Investments in japanische PropTech-Unternehmen.“ 

Das sind Nakamotos Pläne für Patrizia in Japan

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Katsumi Nakamoto sagte zu seiner neuen Aufgabe bei Patrizia: „Es ist ein spannender Zeitpunkt, um zu Patrizia zu kommen. Denn das Unternehmen baut seine globale Reichweite weiter aus und verstärkt seine Präsenz in Asien. Ich freue mich sehr darauf, das Geschäft von Patrizia auf Assetklassen jenseits von Wohnen zu erweitern.“ Zudem erläuterte er: „Patrizia hat in den letzten 37 Jahren eine beeindruckende Erfolgsbilanz als unabhängiger globaler Investmentmanager und bereits wichtige Schritte unternommen, sich in Japan zu etablieren. Mit meiner Erfahrung und meinem Netzwerk in ganz Asien wird Patrizia in der Lage sein, ihr Produktangebot zu erweitern und mehr lokale wie auch internationale Kunden zu gewinnen. Mein klares Ziel ist es, die Assets under Management von Patrizia in Japan in den nächsten drei bis vier Jahren auf 300 Milliarden Yen zu erhöhen.“ 

Weltweiter Aktionskreis

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Patrizia Japan K.K. wurde im Jahr 2019 durch die Übernahme des Geschäfts der Kenzo Capital Corporation gegründet. Patrizia hat ihr Geschäft in Asien in den vergangenen Jahren ausgebaut und mehr als 3 Milliarden Euro Eigenkapital von asiatischen Investoren eingesammelt. Das Unternehmen hat seine globale Präsenz erweitert und verfügt über 24 Büros weltweit, darunter Standorte in Japan, Hongkong, Südkorea, Australien und den USA sowie in Europa.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Augsburger Patrizia will Geschäft in Japan ausbauen

Patrizia meldet eine personelle Veränderung auf der Führungsebene. Katsumi Nakamoto ist der neue President und Representative Director der Patrizia Japan K.K. Was das für das Geschäft in Ostasien bedeutet.

Das Augsburger Immobilienunternehmen Patrizia hat Katsumi Nakamoto zum neuen President und Representative Director der Patrizia Japan K.K. ernannt und will die Assets under Management in Japan in den nächsten drei bis vier Jahren auf 300 Milliarden Yen erhöhen. Das entspricht umgerechnet rund 2,3 Milliarden Euro. Nakamoto berichtet direkt an Patrizias Co-CEO Thomas Wels.  

Katsumi Nakamoto ist seit mehr als 30 Jahren im Immobilieninvestment und Asset Management in Japan, den USA und Asien tätig. Zuletzt war er President und CEO von Diamond Realty Management Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation, mit Assets under Management von mehr als 7 Milliarden US-Dollar in Japan in allen wichtigen Assetklassen. Davor hatte Katsumi Nakamoto verschiedene Managementpositionen bei der Mitsubishi Corporation inne, unter anderem als Head of ASEAN/China Real Estate Development Department und als President/CEO von Diamond Realty Investments Inc. in den USA, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Mitsubishi Corporation Americas. Anfang der 2000er Jahre war er Head of Acquisition bei Mitsubishi Corp.-UBS Realty Inc..

Das sagt Co-CEO Thomas Wels zu der Berufung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Thomas Wels, Co-CEO von Patrizia erklärte hierzu: „Ich freue mich sehr, dass wir Katsumi Nakamoto für die Leitung von Patrizia in Japan gewonnen haben. Japan ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für unser Unternehmen und ein Eckpfeiler unserer Internationalisierungsstrategie. Nakamoto wird Patrizia Japan mit seiner enormen Expertise und seinem sehr großen Business-Netzwerk verstärken.“ Außerdem ergänzte er: „Ich bin überzeugt, dass er unsere Marktpräsenz deutlich verbessern, unsere institutionelle Kundenbasis ausbauen und mehr Eigenkapital für unsere Immobilienprodukte gewinnen wird. Dank seiner profunden Immobilienerfahrung in Japan, Asien und den USA wird er uns helfen, noch attraktivere Investmentmöglichkeiten für unsere wachsende internationale Kundenbasis zu entwickeln. Dabei geht es neben Immobilieninvestments in den Bereichen Wohnen, Büro und Logistik auch um Investments in japanische PropTech-Unternehmen.“ 

Das sind Nakamotos Pläne für Patrizia in Japan

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Katsumi Nakamoto sagte zu seiner neuen Aufgabe bei Patrizia: „Es ist ein spannender Zeitpunkt, um zu Patrizia zu kommen. Denn das Unternehmen baut seine globale Reichweite weiter aus und verstärkt seine Präsenz in Asien. Ich freue mich sehr darauf, das Geschäft von Patrizia auf Assetklassen jenseits von Wohnen zu erweitern.“ Zudem erläuterte er: „Patrizia hat in den letzten 37 Jahren eine beeindruckende Erfolgsbilanz als unabhängiger globaler Investmentmanager und bereits wichtige Schritte unternommen, sich in Japan zu etablieren. Mit meiner Erfahrung und meinem Netzwerk in ganz Asien wird Patrizia in der Lage sein, ihr Produktangebot zu erweitern und mehr lokale wie auch internationale Kunden zu gewinnen. Mein klares Ziel ist es, die Assets under Management von Patrizia in Japan in den nächsten drei bis vier Jahren auf 300 Milliarden Yen zu erhöhen.“ 

Weltweiter Aktionskreis

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Patrizia Japan K.K. wurde im Jahr 2019 durch die Übernahme des Geschäfts der Kenzo Capital Corporation gegründet. Patrizia hat ihr Geschäft in Asien in den vergangenen Jahren ausgebaut und mehr als 3 Milliarden Euro Eigenkapital von asiatischen Investoren eingesammelt. Das Unternehmen hat seine globale Präsenz erweitert und verfügt über 24 Büros weltweit, darunter Standorte in Japan, Hongkong, Südkorea, Australien und den USA sowie in Europa.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben