B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Patrizia AG investiert rund 350 Millionen Euro
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Immobilienkauf

Augsburger Patrizia AG investiert rund 350 Millionen Euro

 Diese schwedische Wohnimmobilie wird Teil des Living Cities Fonds der Augsburger Patrizia AG.
Diese schwedische Wohnimmobilie wird Teil des Living Cities Fonds der Augsburger Patrizia AG. Foto: Patrizia AG

Das Unternehmen gibt damit seinen bisher größten Wohnungserwerb auf dem schwedischen Immobilienmarkt bekannt. Wofür die Transaktion getätigt wurde und welchen Meilenstein die Patrizia AG aus Augsburg damit erreicht.

Die Aktiengesellschafft bezeichnet den Kauf als eine strategisch bedeutende Akquisition in Schweden. 350 Millionen Euro fließen daher in ein Wohnportfolio in Stockholm das Teil des Living Cities Fonds wird. Die Investition sei Teil von Patrizias paneuropäischer Strategie für Wohnimmobilien.

„Die Region Stockholm bietet stabile Erträge und langfristiges Kapitalwachstum. Dank des bezahlbaren Wohnraums, der Konnektivität und eines starken Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage zählt Stockholm häufig zu den Top Ten des Patrizia European Living Cities Report, der mehr als 140 Städte auf ihre Attraktivität als lebenswerte Städte untersucht", erklärt Jörg Laue, Head of Transactions Nordics bei der Augsburger Patrizia AG.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Investitionssumme bricht bisherigen Rekord

Mit Abschluss der Transaktion wachse das verwaltete Vermögen des offenen Living Cities Fonds auf zwei Milliarden Euro. Somit steige das Wohnimmobilienvermögen von Patrizia insgesamt auf rund 17 Milliarden Euro. Laue erläutert dazu das Potenzial der erworbenen Immobilien: „Stockholm ist Schwedens wirtschaftliches Zentrum und wird ein schnelles Bevölkerungswachstum vorausgesagt. Hier schlüsselfertige Mehrfamilienhäuser in einer sehr gut angebundenen Nachbarschaft zu erwerben, ist ein großartiger Erfolg in einem wettbewerbsintensiven Markt. Gleichzeitig ist die Transaktion ein neuer Rekord für Patrizia, da es die größte Akquisition von Wohnimmobilien in den nordeuropäischen Ländern unserer Geschichte ist.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform


Was steckt hinter dem Fonds

Living Cities ist einer der ESG-Fonds des Augsburger Unternehmens. Dieser unterstütze den Aufbau nachhaltiger Gemeinschaften. Dafür sollen die Wohnimmobilien in unmittelbarer Nähe zu Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Grünflächen und Supermärkten liegen. Der Fonds verfolge daher fünf UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

„Mit dieser jüngsten Akquisition für Living Cities in Stockholm führen wir die Investitionen in qualitativ hochwertige, leistungsstarke Städte fort. Wir sehen weiterhin eine große Nachfrage der Investoren nach unserem Flaggschiff-Fonds, der eine paneuropäische Strategie für Wohnimmobilien verfolgt und darauf ausgerichtet ist, attraktive und stabile Einkommensströme zu erzielen“, sagt Sebastian Dietert, Fondsmanager des Living Cities Fonds der Augsburger Patrizia AG.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema