Erwerb

Augsburger Mediengruppe Pressedruck baut Postgeschäft aus

Mediengruppen FUNKE, MADSACK und Pressedruck sowie PIN AG erwerben je 20 Prozent an der mailworXs GmbH. Wie damit das Engagement im Postgeschäft ausgebaut werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Deutschlands regionale Briefdienstleister möchten weiterhin auf den konsequenten Ausbau ihrer Postdienstleistungen setzen. Ein Konsortium aus den drei führenden regionalen Verlagsgruppen FUNKE Mediengruppe aus Essen, MADSACK Mediengruppe aus Hannover und Mediengruppe Pressedruck aus Augsburg sowie der PIN AG aus Berlin erwirbt rückwirkend zum 1. Januar 2021 die Mehrheit an der mailworXs GmbH von der Postcon National GmbH. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

 Das sagen die vier Partner

„Die mail alliance als Marke der mailworXs GmbH ist für die im Konsortium zusammengeschlossenen Unternehmen ein strategisch hochrelevanter Teil des Gesamtmarktes für Post- und briefkastenfähige Warensendungen. Die Beteiligung an der mail alliance sichert uns langfristig den Marktzugang und gewährleistet eine hochwertige Flächenversorgung mit Brief- und Paketdienstleistungen in Deutschland. Wir freuen uns, allen an die mail alliance angeschlossenen Briefdiensten und deren Kunden in Zukunft neben den bestehenden Vorteilen hinsichtlich Haushaltsabdeckung, Qualität, Logistik- und Partnermanagement zusätzliche Innovationskraft und Wachstumsimpulse bieten zu können“, sagen die vier Partner.

Zusammenschluss aus 90 Briefdienstleistern

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die mail alliance wurde Anfang 2010 gegründet und ermögliche seither den rund 90 in dem Netzwerk zusammengeschlossenen regionalen Briefdienstleistern, ihre gesamte Briefpost auch national zu versenden und biete damit Briefkunden eine leistungsfähige Alternative zur Deutsche Post AG. Über eine intensive Kooperation und Bündelung der Kräfte und Kompetenzen der beteiligten Briefdienstleister sei innererhalb weniger Jahre eine starke Systempartnerschaft am Briefmarkt etabliert worden.

Know-how soll gebündelt werden

Die erwerbenden regionalen Briefdienstleister verbindet, dass sie die Bedürfnisse des Marktes aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung laut eigener Aussage kennen und durch den Einstieg in die mail alliance in der Lage seien, ihre Kräfte und ihr Know-how zu bündeln, um den alternativen Briefmarkt systematisch weiterzuentwickeln und dadurch weitere Marktanteile hinzu zu gewinnen. Eine wichtige Rolle für einen deutlichen Entwicklungssprung spiele dabei insbesondere das rasant wachsende nationale Warengeschäft, zu dem etwa kleine Pakete im Briefformat zählen.

Bereits heute werden rund 65 Prozent der deutschen Haushalte über die mail alliance erreicht, heißt es innerhalb einer Pressemitteilung. Innerhalb des Netzwerks seien im Jahr 2020 etwa 160 Millionen Presse- und nationale Warensendungen sowie Transaktions- und Dialogpost transportiert worden.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Erwerb

Augsburger Mediengruppe Pressedruck baut Postgeschäft aus

Mediengruppen FUNKE, MADSACK und Pressedruck sowie PIN AG erwerben je 20 Prozent an der mailworXs GmbH. Wie damit das Engagement im Postgeschäft ausgebaut werden soll.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Deutschlands regionale Briefdienstleister möchten weiterhin auf den konsequenten Ausbau ihrer Postdienstleistungen setzen. Ein Konsortium aus den drei führenden regionalen Verlagsgruppen FUNKE Mediengruppe aus Essen, MADSACK Mediengruppe aus Hannover und Mediengruppe Pressedruck aus Augsburg sowie der PIN AG aus Berlin erwirbt rückwirkend zum 1. Januar 2021 die Mehrheit an der mailworXs GmbH von der Postcon National GmbH. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

 Das sagen die vier Partner

„Die mail alliance als Marke der mailworXs GmbH ist für die im Konsortium zusammengeschlossenen Unternehmen ein strategisch hochrelevanter Teil des Gesamtmarktes für Post- und briefkastenfähige Warensendungen. Die Beteiligung an der mail alliance sichert uns langfristig den Marktzugang und gewährleistet eine hochwertige Flächenversorgung mit Brief- und Paketdienstleistungen in Deutschland. Wir freuen uns, allen an die mail alliance angeschlossenen Briefdiensten und deren Kunden in Zukunft neben den bestehenden Vorteilen hinsichtlich Haushaltsabdeckung, Qualität, Logistik- und Partnermanagement zusätzliche Innovationskraft und Wachstumsimpulse bieten zu können“, sagen die vier Partner.

Zusammenschluss aus 90 Briefdienstleistern

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die mail alliance wurde Anfang 2010 gegründet und ermögliche seither den rund 90 in dem Netzwerk zusammengeschlossenen regionalen Briefdienstleistern, ihre gesamte Briefpost auch national zu versenden und biete damit Briefkunden eine leistungsfähige Alternative zur Deutsche Post AG. Über eine intensive Kooperation und Bündelung der Kräfte und Kompetenzen der beteiligten Briefdienstleister sei innererhalb weniger Jahre eine starke Systempartnerschaft am Briefmarkt etabliert worden.

Know-how soll gebündelt werden

Die erwerbenden regionalen Briefdienstleister verbindet, dass sie die Bedürfnisse des Marktes aus ihrer über 20-jährigen Erfahrung laut eigener Aussage kennen und durch den Einstieg in die mail alliance in der Lage seien, ihre Kräfte und ihr Know-how zu bündeln, um den alternativen Briefmarkt systematisch weiterzuentwickeln und dadurch weitere Marktanteile hinzu zu gewinnen. Eine wichtige Rolle für einen deutlichen Entwicklungssprung spiele dabei insbesondere das rasant wachsende nationale Warengeschäft, zu dem etwa kleine Pakete im Briefformat zählen.

Bereits heute werden rund 65 Prozent der deutschen Haushalte über die mail alliance erreicht, heißt es innerhalb einer Pressemitteilung. Innerhalb des Netzwerks seien im Jahr 2020 etwa 160 Millionen Presse- und nationale Warensendungen sowie Transaktions- und Dialogpost transportiert worden.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben