Unternehmenszahlen

Augsburger Klassik Radio verkündet Umsatzsteigerung

Der Sitz der Klassik Radio AG ist im Hotelturm Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die bayerisch-schwäbische Klassik Radio AG mit Sitz in Augsburg veröffentlicht Ende Juni die vorläufigen Halbjahreszahlen für das Jahr 2021. Wie diese ausfallen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Laut einer Hauptversammlung der Klassik Radio AG Ende Juni, erwartet der Vorstand aufgrund der Pandemie für das erste Halbjahr 2021 eine leichte Umsatzsteigerung zum Vorjahreszeitraum und ein negatives EBITDA. Nach vorläufigen Berechnungen werde die Klassik Radio AG im Zeitraum Januar bis Juni 2021 Umsatzerlöse in Höhe von rund 5,50 Millionen Euro erzielen nach 5,48 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird im ersten Halbjahr bei rund minus 700.000 Euro erwartet im Vergleich zu minus 611.000 Euro im Vorjahreszeitraum.

Diese Faktoren sind in dem Ergebnis eingerechnet

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In diesem Ergebnis sind sowohl die weiteren wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie als auch mittlere sechsstellige Kosten für den zweiten über DAB+ verbreiteten Digital-Sender, sowie den Ausbau der nationalen DAB+ Verbreitung von Klassik Radio in Österreich und erstmalig in der deutschsprachigen Schweiz verarbeitet. Alle auf der Hauptversammlung vorgestellten Ergebnisse sind vorläufig. Der Halbjahresabschluss werde spätestens zum 31.08.2021 veröffentlicht.

­

­

­

Anfang des Jahres hat das Unternehmen verkündet: Die Klassik Radio AG erzielte im Geschäftsjahr 2020 vorläufigen Berechnungen zufolge einen Konzernumsatz von ca. 14,6 Millionen Euro zu 18,2 Millionen Euro im Vorjahr. Im Konzern wurde ein EBITDA von rund 1,5 Millionen Euro zu 2,8 Millionen Euro im Vorjahr erzielt. Vor genau einem Jahr war die Lage noch anders, hier hat Klassik Radio deutlich sinkende Umsätze verkündet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Unternehmenszahlen

Augsburger Klassik Radio verkündet Umsatzsteigerung

Der Sitz der Klassik Radio AG ist im Hotelturm Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Die bayerisch-schwäbische Klassik Radio AG mit Sitz in Augsburg veröffentlicht Ende Juni die vorläufigen Halbjahreszahlen für das Jahr 2021. Wie diese ausfallen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Laut einer Hauptversammlung der Klassik Radio AG Ende Juni, erwartet der Vorstand aufgrund der Pandemie für das erste Halbjahr 2021 eine leichte Umsatzsteigerung zum Vorjahreszeitraum und ein negatives EBITDA. Nach vorläufigen Berechnungen werde die Klassik Radio AG im Zeitraum Januar bis Juni 2021 Umsatzerlöse in Höhe von rund 5,50 Millionen Euro erzielen nach 5,48 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird im ersten Halbjahr bei rund minus 700.000 Euro erwartet im Vergleich zu minus 611.000 Euro im Vorjahreszeitraum.

Diese Faktoren sind in dem Ergebnis eingerechnet

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In diesem Ergebnis sind sowohl die weiteren wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie als auch mittlere sechsstellige Kosten für den zweiten über DAB+ verbreiteten Digital-Sender, sowie den Ausbau der nationalen DAB+ Verbreitung von Klassik Radio in Österreich und erstmalig in der deutschsprachigen Schweiz verarbeitet. Alle auf der Hauptversammlung vorgestellten Ergebnisse sind vorläufig. Der Halbjahresabschluss werde spätestens zum 31.08.2021 veröffentlicht.

­

­

­

Anfang des Jahres hat das Unternehmen verkündet: Die Klassik Radio AG erzielte im Geschäftsjahr 2020 vorläufigen Berechnungen zufolge einen Konzernumsatz von ca. 14,6 Millionen Euro zu 18,2 Millionen Euro im Vorjahr. Im Konzern wurde ein EBITDA von rund 1,5 Millionen Euro zu 2,8 Millionen Euro im Vorjahr erzielt. Vor genau einem Jahr war die Lage noch anders, hier hat Klassik Radio deutlich sinkende Umsätze verkündet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben