Feiertag

Augsburger Friedensfest: So wird Corona-gerecht gefeiert

Das Augsburger Friedensfest startet auch 2020. Trotz Corona. Mit diesen Projekten soll dafür gesorgt werden, dass das Infektionsrisiko gering bleibt, die Strahlkraft der Veranstaltung aber groß.

Alle drei Jahre wird der Augsburger Friedenspreis an Persönlichkeiten für besondere Leistungen zur Förderung interkonfessioneller Gemeinsamkeiten und für Verdienste zur Verständigung zwischen den Religionen verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Personen aus Theologie, Politik, Kunst, karitativen Einrichtungen und interkonfessionellen Institutionen. Der mit 12.500 Euro dotierte Preis wurde 1985 durch die Stadt Augsburg und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern anlässlich des Hohen Friedensfestes begründet. Dieses wird seit 1650 jedes Jahr am 8. August in Augsburg gefeiert. 

Auch 2020 ist wieder ein Friedenspreis-Jahr. Oberbürgermeisterin Eva Weber gibt am 8. August bekannt, wer den Friedenspreis in diesem Jahr erhält. Die Veranstaltung findet auch als Live-Stream satt. Axel Piper, evangelischer Regionalbischof für Augsburg und Schwaben, begründet als Vorsitzender der Friedenspreis-Jury die Entscheidung. Die Preisverleihung selbst findet am 10. Oktober 2020 statt.

Friedensaktionen starten digital

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Internet sollen dann die Friedenspicknicks – die traditionelle Friedenstafel musste corona-bedingt abgesagt werden – und Friedensgedanken auf einer Social Wall zusammengeführt. Wer auf Facebook, Twitter oder Instagram Eindrücke von den Friedenspicknicks, Friedensmomente oder –grüße mit dem Hashtag #friedenteilen versieht oder @friedensstadt.augsburg tagged, werd Teil der digitalen Augsburger Friedenstafel, die seit Juli auf der Homepage der Stadt Augsurg zu sehen ist.

Ebenfalls unter dem Motto #friedenteilen steht eine Aktion des Amtes für Kinder, Jugend und Familie. Dabei sind Kinder aufgerufen, ihre Friedensgrüße auf Postkarten festzuhalten. Am Friedenstag, dem 8. August, werden sie mit Helium-Luftballons aus Naturlatex in alle Himmelsrichtungen geschickt. Corona-bedingt ist die Luftballonaktion nicht öffentlich, wird aber über den Hasthag #friedenteilen auf der digitalen Friedenstafel sichtbar sein.

Thema 2020: Rituale

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Begleitprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest fällt in diesem Jahr wegen Corona jedoch kleiner aus. Vieles ist online-basiert, das meiste findet jedoch live statt. Federführend wird das Programm, das heuer dem Thema „Rituale“ gewidmet ist, unter Beteiligung zahlreicher Partner und Institutionen vom Friedensbüro der Stadt Augsburg umgesetzt. Kirchlicher Auftakt am Hohen Friedensfest ist der Ökumenische Festgottesdienst in der Basilika St. Ulrich und Afra. Die Festpredigt hält Oberkirchenrat Michael Martin aus München.  Zeitgleich findet in der Evangelisch-Lutherischen Pfarrkirche Heilig Kreuz der ökumenische Familiengottesdienst statt. Er wird von Pfarrer Andreas G. Ratz und Pater Nikolaj Dorner OSB zusammen mit Kindern und ihren Eltern gefeiert. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Feiertag

Augsburger Friedensfest: So wird Corona-gerecht gefeiert

Das Augsburger Friedensfest startet auch 2020. Trotz Corona. Mit diesen Projekten soll dafür gesorgt werden, dass das Infektionsrisiko gering bleibt, die Strahlkraft der Veranstaltung aber groß.

Alle drei Jahre wird der Augsburger Friedenspreis an Persönlichkeiten für besondere Leistungen zur Förderung interkonfessioneller Gemeinsamkeiten und für Verdienste zur Verständigung zwischen den Religionen verliehen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Personen aus Theologie, Politik, Kunst, karitativen Einrichtungen und interkonfessionellen Institutionen. Der mit 12.500 Euro dotierte Preis wurde 1985 durch die Stadt Augsburg und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern anlässlich des Hohen Friedensfestes begründet. Dieses wird seit 1650 jedes Jahr am 8. August in Augsburg gefeiert. 

Auch 2020 ist wieder ein Friedenspreis-Jahr. Oberbürgermeisterin Eva Weber gibt am 8. August bekannt, wer den Friedenspreis in diesem Jahr erhält. Die Veranstaltung findet auch als Live-Stream satt. Axel Piper, evangelischer Regionalbischof für Augsburg und Schwaben, begründet als Vorsitzender der Friedenspreis-Jury die Entscheidung. Die Preisverleihung selbst findet am 10. Oktober 2020 statt.

Friedensaktionen starten digital

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Internet sollen dann die Friedenspicknicks – die traditionelle Friedenstafel musste corona-bedingt abgesagt werden – und Friedensgedanken auf einer Social Wall zusammengeführt. Wer auf Facebook, Twitter oder Instagram Eindrücke von den Friedenspicknicks, Friedensmomente oder –grüße mit dem Hashtag #friedenteilen versieht oder @friedensstadt.augsburg tagged, werd Teil der digitalen Augsburger Friedenstafel, die seit Juli auf der Homepage der Stadt Augsurg zu sehen ist.

Ebenfalls unter dem Motto #friedenteilen steht eine Aktion des Amtes für Kinder, Jugend und Familie. Dabei sind Kinder aufgerufen, ihre Friedensgrüße auf Postkarten festzuhalten. Am Friedenstag, dem 8. August, werden sie mit Helium-Luftballons aus Naturlatex in alle Himmelsrichtungen geschickt. Corona-bedingt ist die Luftballonaktion nicht öffentlich, wird aber über den Hasthag #friedenteilen auf der digitalen Friedenstafel sichtbar sein.

Thema 2020: Rituale

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Das Begleitprogramm zum Augsburger Hohen Friedensfest fällt in diesem Jahr wegen Corona jedoch kleiner aus. Vieles ist online-basiert, das meiste findet jedoch live statt. Federführend wird das Programm, das heuer dem Thema „Rituale“ gewidmet ist, unter Beteiligung zahlreicher Partner und Institutionen vom Friedensbüro der Stadt Augsburg umgesetzt. Kirchlicher Auftakt am Hohen Friedensfest ist der Ökumenische Festgottesdienst in der Basilika St. Ulrich und Afra. Die Festpredigt hält Oberkirchenrat Michael Martin aus München.  Zeitgleich findet in der Evangelisch-Lutherischen Pfarrkirche Heilig Kreuz der ökumenische Familiengottesdienst statt. Er wird von Pfarrer Andreas G. Ratz und Pater Nikolaj Dorner OSB zusammen mit Kindern und ihren Eltern gefeiert. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben