Energieproduzent

Augsburger Eishockey-Legende hat Photovoltaik-Anlage von LEW

Die Augsburger Eishockey-Legende Duanne Moeser hat sich von LEW eine Photovoltaik-Anlage auf das eigene Hausdach montieren lassen. Weshalb sich der Sportler dafür entschieden hat.

Die Eishockey-Legende Duanne Moeser hat eine neue LEW Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) auf sein Hausdach montieren lassen – inklusive Batteriespeicher und einer LEW Ladebox für Elektrofahrzeuge. Die beim ihm installierten Solarmodule bringen eine Leistung von 6,6 Kilowatt. In Kombination mit einem Batteriespeicher mit einer Kapazität von 3,3 Kilowattstunden (kWh) kann Duanne Moeser mehr als die Hälfte des Jahresstromverbrauchs seines Hauses von 4.500 kWh selbst decken.

PV-Anlage von LEW

So wie Duanne Moeser können auch andere Hausbesitzer Solarstrom einfach und unkompliziert für sich selbst nutzen und dabei das Klima schonen. Als Komplettlösung aus einer Hand bietet LEW seinen Kunden drei verschiedene Solarpakete. Der Unterschied derer liegt neben der Anzahl der Solarmodule auch in der Speicherkapazität des Batteriespeichers.

Den eigenen Teil zur Umweltschonung beitragen

„Ich komme aus Kanada. Da hatten wir richtig Winter. Früher hier in der Region übrigens auch. Aber die Winter werden immer wärmer. Da fragt man sich schon, wie wird das Klima, wie wird die Erde aussehen, wenn meine Kinder mal Kinder haben“, erklärt Duanne Moeser seine Entscheidung für die Anlage. „Ich denke, jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Umwelt zu schonen. Eine nachhaltige und klimafreundliche Stromerzeugung ist hier ein zentraler Baustein.“

„Ich bin kein Experte“

Weiter erklärt Moeser: „Ich bin selbst kein Photovoltaik-Experte. Ich habe nur immer die Anlagen auf anderen Dächern gesehen und irgendwann gedacht: das wäre doch auch etwas für mich. Dann habe ich Kontakt zu LEW aufgenommen und mich beraten lassen. Mir war es wichtig, die Solaranlage von einem Energieunternehmen vor Ort planen zu lassen, das ich lange kenne und zu dem ich Vertrauen habe.“ Außerdem habe Moeser vor, weiterhin Umwelt-Engagement zu betreiben: „Noch habe ich zwar kein E-Auto, aber das wird sicher nicht mehr lange dauern.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Energieproduzent

Augsburger Eishockey-Legende hat Photovoltaik-Anlage von LEW

Die Augsburger Eishockey-Legende Duanne Moeser hat sich von LEW eine Photovoltaik-Anlage auf das eigene Hausdach montieren lassen. Weshalb sich der Sportler dafür entschieden hat.

Die Eishockey-Legende Duanne Moeser hat eine neue LEW Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) auf sein Hausdach montieren lassen – inklusive Batteriespeicher und einer LEW Ladebox für Elektrofahrzeuge. Die beim ihm installierten Solarmodule bringen eine Leistung von 6,6 Kilowatt. In Kombination mit einem Batteriespeicher mit einer Kapazität von 3,3 Kilowattstunden (kWh) kann Duanne Moeser mehr als die Hälfte des Jahresstromverbrauchs seines Hauses von 4.500 kWh selbst decken.

PV-Anlage von LEW

So wie Duanne Moeser können auch andere Hausbesitzer Solarstrom einfach und unkompliziert für sich selbst nutzen und dabei das Klima schonen. Als Komplettlösung aus einer Hand bietet LEW seinen Kunden drei verschiedene Solarpakete. Der Unterschied derer liegt neben der Anzahl der Solarmodule auch in der Speicherkapazität des Batteriespeichers.

Den eigenen Teil zur Umweltschonung beitragen

„Ich komme aus Kanada. Da hatten wir richtig Winter. Früher hier in der Region übrigens auch. Aber die Winter werden immer wärmer. Da fragt man sich schon, wie wird das Klima, wie wird die Erde aussehen, wenn meine Kinder mal Kinder haben“, erklärt Duanne Moeser seine Entscheidung für die Anlage. „Ich denke, jeder kann seinen Teil dazu beitragen, die Umwelt zu schonen. Eine nachhaltige und klimafreundliche Stromerzeugung ist hier ein zentraler Baustein.“

„Ich bin kein Experte“

Weiter erklärt Moeser: „Ich bin selbst kein Photovoltaik-Experte. Ich habe nur immer die Anlagen auf anderen Dächern gesehen und irgendwann gedacht: das wäre doch auch etwas für mich. Dann habe ich Kontakt zu LEW aufgenommen und mich beraten lassen. Mir war es wichtig, die Solaranlage von einem Energieunternehmen vor Ort planen zu lassen, das ich lange kenne und zu dem ich Vertrauen habe.“ Außerdem habe Moeser vor, weiterhin Umwelt-Engagement zu betreiben: „Noch habe ich zwar kein E-Auto, aber das wird sicher nicht mehr lange dauern.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben