City Initiative Augsburg e.V.

Augsburger City-Preis geht an Rübsamen-Seniorchef Erich Vorwohlt

Der Augsburger City-Preis geht dieses Jahr an Erich Vorwohlt. Foto: Kilian Zagel

Zum 15. Mal wird der Augsburger City-Preis vergeben. Gewürdigt werden besondere Leistungen, welche in beispielhafter und herausragender Weise die Attraktivität der Augsburger City erhöhen. In diesem Jahr wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis von der Landbäckerei IHLE gestiftet.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Vergangene Woche tagte die siebenköpfige Jury des Augsburger City-Preises und entschied sich einstimmig für einen Preisträger – Erich Vorwohlt. Der Augsburger City-Preis wird in Zusammenarbeit der City Initiative Augsburg e.V. (CIA) mit der Stadt Augsburg vergeben.

Begründung der Jury

Laut der Jury stehe Vorwohlt wie kein anderer für den inhabergeführten Einzelhandel in Augsburg. Sein Unternehmen, die Modehäuser Rübsamen, habe er mit Kompetenz, Kreativität und Nachhaltigkeit zum Erfolg geführt. Daneben engagiert sich Vorwohlt seit vielen Jahren als Präsident des Bayerischen Einzelhandelsverbandes. Damit lagen ihm die Geschichte des Einzelhandels in Augsburg und Schwaben stets am Herzen. Zusätzlich gilt Vorwohlt als einer der Wegbereiter des Innenstadt-Marketings in Augsburg. Er begann mit einer innerstädtischen Aktions- und Werbegemeinschaft. Später begleitete Vorwohlt die City Initiative Augsburg.

Vorwohlt stellte sich den Herausforderungen des Einzelhandels

Als Geschäftsmann führte er sein Unternehmen in die nächste Generation und stellte sich den modernen Herausforderungen des Einzelhandels. Seine geschäftlichen Aktivitäten stets im Fokus, blickt Herr Erich Vorwohlt aber auch „weit über den Tellerrand hinaus“, so die Begründung der Jury. Damit prägte er den gesamten Handel in der Augsburger Innenstadt maßgeblich. Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus einem Vertreter der Stadt Augsburg, Repräsentanten der CIA, des Marketing Club Augsburg und der Landbäckerei IHLE zusammen.

Preisverleihung im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses

Mit dieser Auszeichnung sollen künftig auch weitere Bürger animiert werden, sich für ihre Stadt zu engagieren. Die Richtlinien des Augsburger City-Preises bleiben im Interesse der CIA und des Preisstifters weiterhin dieselben: Der Preis soll einem Projekt zugeführt werden, welches dazu beiträgt, die Attraktivität der Augsburger Innenstadt zu steigern. Die Verleihung findet am 19. Oktober im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses statt. Oberbürgermeisters Dr. Kurt Gribl, der Preisträger, der Preisstifter und zahlreiche Ehrengäste werden dort die Auszeichnung feiern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
City Initiative Augsburg e.V.

Augsburger City-Preis geht an Rübsamen-Seniorchef Erich Vorwohlt

Der Augsburger City-Preis geht dieses Jahr an Erich Vorwohlt. Foto: Kilian Zagel

Zum 15. Mal wird der Augsburger City-Preis vergeben. Gewürdigt werden besondere Leistungen, welche in beispielhafter und herausragender Weise die Attraktivität der Augsburger City erhöhen. In diesem Jahr wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis von der Landbäckerei IHLE gestiftet.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Vergangene Woche tagte die siebenköpfige Jury des Augsburger City-Preises und entschied sich einstimmig für einen Preisträger – Erich Vorwohlt. Der Augsburger City-Preis wird in Zusammenarbeit der City Initiative Augsburg e.V. (CIA) mit der Stadt Augsburg vergeben.

Begründung der Jury

Laut der Jury stehe Vorwohlt wie kein anderer für den inhabergeführten Einzelhandel in Augsburg. Sein Unternehmen, die Modehäuser Rübsamen, habe er mit Kompetenz, Kreativität und Nachhaltigkeit zum Erfolg geführt. Daneben engagiert sich Vorwohlt seit vielen Jahren als Präsident des Bayerischen Einzelhandelsverbandes. Damit lagen ihm die Geschichte des Einzelhandels in Augsburg und Schwaben stets am Herzen. Zusätzlich gilt Vorwohlt als einer der Wegbereiter des Innenstadt-Marketings in Augsburg. Er begann mit einer innerstädtischen Aktions- und Werbegemeinschaft. Später begleitete Vorwohlt die City Initiative Augsburg.

Vorwohlt stellte sich den Herausforderungen des Einzelhandels

Als Geschäftsmann führte er sein Unternehmen in die nächste Generation und stellte sich den modernen Herausforderungen des Einzelhandels. Seine geschäftlichen Aktivitäten stets im Fokus, blickt Herr Erich Vorwohlt aber auch „weit über den Tellerrand hinaus“, so die Begründung der Jury. Damit prägte er den gesamten Handel in der Augsburger Innenstadt maßgeblich. Die Jury setzte sich in diesem Jahr aus einem Vertreter der Stadt Augsburg, Repräsentanten der CIA, des Marketing Club Augsburg und der Landbäckerei IHLE zusammen.

Preisverleihung im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses

Mit dieser Auszeichnung sollen künftig auch weitere Bürger animiert werden, sich für ihre Stadt zu engagieren. Die Richtlinien des Augsburger City-Preises bleiben im Interesse der CIA und des Preisstifters weiterhin dieselben: Der Preis soll einem Projekt zugeführt werden, welches dazu beiträgt, die Attraktivität der Augsburger Innenstadt zu steigern. Die Verleihung findet am 19. Oktober im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses statt. Oberbürgermeisters Dr. Kurt Gribl, der Preisträger, der Preisstifter und zahlreiche Ehrengäste werden dort die Auszeichnung feiern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben