„Great Place to Work“

Augsburger Aktienbank zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern

Andreas Fischer und Joachim Maas freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Augsburger Aktienbank AG
Die Augsburger Aktienbank (AAB) ist mit ihrem Tochterunternehmen AAB Leasing GmbH als einer von „Deutschlands Besten Arbeitgebern 2018“ ausgezeichnet worden.

Das Forschungs- und Beratungsinstitut „Great Place to Work“ prämiert jedes Jahr anhand von Mitarbeiterbefragungen „Deutschlands Beste Arbeitgeber“. Mit diesem Titel werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße um die Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und die Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen bemühen.

Das Siegel ist auch ein „Ansporn“

Die Augsburger Aktienbank ist nicht zum ersten Mal unter den Gewinnern. „Vor acht Jahren haben wir erstmals an dieser Befragung teilgenommen und die jeweiligen Ergebnisse liefern uns entscheidende Impulse für unser Bestreben als Arbeitgeber und Unternehmen permanent besser zu werden“, erzählt Lothar Behrens, Vorstandssprecher der AAB. Sie seien zugleich auch ein Ansporn. „Es freut uns, dass die zahlreichen kleineren und größeren Veränderungen bei den Mitarbeitern auch entsprechend Anklang finden“, so Behrens weiter.

Anonyme Mitarbeiterbefragung

Als Bewertungsinstrument dient eine anonyme Mitarbeiterbefragung. Es werden Fragen gestellt zu Themen wie Vertrauen in Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life Balance. „Ein Unternehmen ist immer gut beraten, auf ein motiviertes und begeistertes Mitarbeiterteam bauen zu können. Die Zufriedenheit der Angestellten strahlt auch positiv auf die Zusammenarbeit mit Kunden ab. Einer der besten Arbeitgeber in Deutschland zu sein, zahlt sich beim bestehenden Team genauso aus wie bei der Personalsuche“, so Joachim Maas, Vorstand der AAB.

Augsburger Aktienbank ist ein „sehr guter Arbeitsplatz“

86 Prozent der Mitarbeiter schätzen die Augsburger Aktienbank AG und ihre Tochter AAB Leasing GmbH als „sehr guten Arbeitsplatz“. Sie bewerteten besonders die Eigenständigkeit in der Arbeit, die Arbeitsplatzsicherheit und die flexiblen Arbeitszeitmodelle als positiv. Zudem betonen 82 Prozent der Mitarbeiter, dass sie noch lange bei der AAB arbeiten möchten. „Diese Loyalität und das positive Votum der Belegschaft freuen mich als Personalleiter und sind Motivation, weiter daran zu arbeiten, die Bank als attraktiven Arbeitgeber nach vorne zu bringen“, so Andreas Fischer, Personalleiter der AAB. Das Great Place to Work Siegel helfe ihnen dabei, neue Mitarbeiter zu finden. Denn auch als Bank sei es heute immer schwieriger, gutes Personal zu finden, so Fischer.

Rund 740 Unternehmen beteiligt

Bundesweit beteiligten sich bei der Great Place to Work Untersuchung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018” rund 740 Unternehmen aller Größen und Branchen. Sie stellten sich einer freiwilligen Prüfung der Qualität und Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur durch das unabhängige Great Place to Work Institut und dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld wurde dann die Liste der 100 „Besten Arbeitgeber Deutschlands 2018“ ermittelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Great Place to Work“

Augsburger Aktienbank zählt zu Deutschlands besten Arbeitgebern

Andreas Fischer und Joachim Maas freuen sich über die Auszeichnung. Foto: Augsburger Aktienbank AG
Die Augsburger Aktienbank (AAB) ist mit ihrem Tochterunternehmen AAB Leasing GmbH als einer von „Deutschlands Besten Arbeitgebern 2018“ ausgezeichnet worden.

Das Forschungs- und Beratungsinstitut „Great Place to Work“ prämiert jedes Jahr anhand von Mitarbeiterbefragungen „Deutschlands Beste Arbeitgeber“. Mit diesem Titel werden Unternehmen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße um die Entwicklung vertrauensvoller Arbeitsbeziehungen und die Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen bemühen.

Das Siegel ist auch ein „Ansporn“

Die Augsburger Aktienbank ist nicht zum ersten Mal unter den Gewinnern. „Vor acht Jahren haben wir erstmals an dieser Befragung teilgenommen und die jeweiligen Ergebnisse liefern uns entscheidende Impulse für unser Bestreben als Arbeitgeber und Unternehmen permanent besser zu werden“, erzählt Lothar Behrens, Vorstandssprecher der AAB. Sie seien zugleich auch ein Ansporn. „Es freut uns, dass die zahlreichen kleineren und größeren Veränderungen bei den Mitarbeitern auch entsprechend Anklang finden“, so Behrens weiter.

Anonyme Mitarbeiterbefragung

Als Bewertungsinstrument dient eine anonyme Mitarbeiterbefragung. Es werden Fragen gestellt zu Themen wie Vertrauen in Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life Balance. „Ein Unternehmen ist immer gut beraten, auf ein motiviertes und begeistertes Mitarbeiterteam bauen zu können. Die Zufriedenheit der Angestellten strahlt auch positiv auf die Zusammenarbeit mit Kunden ab. Einer der besten Arbeitgeber in Deutschland zu sein, zahlt sich beim bestehenden Team genauso aus wie bei der Personalsuche“, so Joachim Maas, Vorstand der AAB.

Augsburger Aktienbank ist ein „sehr guter Arbeitsplatz“

86 Prozent der Mitarbeiter schätzen die Augsburger Aktienbank AG und ihre Tochter AAB Leasing GmbH als „sehr guten Arbeitsplatz“. Sie bewerteten besonders die Eigenständigkeit in der Arbeit, die Arbeitsplatzsicherheit und die flexiblen Arbeitszeitmodelle als positiv. Zudem betonen 82 Prozent der Mitarbeiter, dass sie noch lange bei der AAB arbeiten möchten. „Diese Loyalität und das positive Votum der Belegschaft freuen mich als Personalleiter und sind Motivation, weiter daran zu arbeiten, die Bank als attraktiven Arbeitgeber nach vorne zu bringen“, so Andreas Fischer, Personalleiter der AAB. Das Great Place to Work Siegel helfe ihnen dabei, neue Mitarbeiter zu finden. Denn auch als Bank sei es heute immer schwieriger, gutes Personal zu finden, so Fischer.

Rund 740 Unternehmen beteiligt

Bundesweit beteiligten sich bei der Great Place to Work Untersuchung „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018” rund 740 Unternehmen aller Größen und Branchen. Sie stellten sich einer freiwilligen Prüfung der Qualität und Attraktivität ihrer Arbeitsplatzkultur durch das unabhängige Great Place to Work Institut und dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden. Aus dem Gesamtteilnehmerfeld wurde dann die Liste der 100 „Besten Arbeitgeber Deutschlands 2018“ ermittelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben