B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburg überrascht im Städteranking 2013
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
DekaBank

Augsburg überrascht im Städteranking 2013

Perlachturm und Rathaus von Augsburg. Foto: B4B SCHWABEN

Auch wenn in Augsburg angeblich die schlechtesten Autofahrer Deutschlands ihr Unwesen treiben, schneidet die schöne Fuggerstadt im Städteranking weitaus besser ab. Die Immobilienbranche wird’s freuen, denn das Städteranking ist ein wichtiger Indikator für die Attraktivität der Immobilienmärkte. 

Die DekaBank entwickelte zusammen mit der Fachzeitschrift immobilienmanager das Städteranking, um deutsche Großstädte hinsichtlich ihrer Attraktivität als Immobilienstandort zu bewerten. Bei der aktuellen siebten Auflage ist erstmalig Augsburg unter den bewerteten 39 Großstädten Deutschlands. Denn in dieser Ausgabe wurden einige Änderungen vorgenommen. So wurden eben zum ersten Mal alle 39 Großstädte mit einer Einwohnerzahl über 200.000 bewertet. Zudem wurden die Indikatoren verfeinert, ausgetauscht und ergänzt. Die nun 28 Indikatoren für das Städteranking sind in die Themengebiete Wohlstand, Arbeitsmarkt, Lebensqualität, Erreichbarkeit, Wirtschaftliche Stabilität, Demografie und Bildung unterteilt.

Augsburg spielt im Mittelfeld

Top-Reiter im Städteranking ist wieder einmal die bayerische Hauptstadt München. Mit den besonders hohen Werten in den Kategorien Wohlstand und Arbeitsmarkt hat das bayerische Monaco alle Städte hinter sich gelassen. Doch Augsburg hat sich bereits bei der ersten Teilnahme locker in das obere Drittel gespielt und liegt in der Gesamtwertung auf dem 12. Platz der besten Städte. In den Bereichen Wohlstand, Arbeitsmarkt und Demografie bewegt sich die Stadt im guten Mittelfeld. Im Bereich Bildung liegt die Universitätsstadt sogar in den Top 10. Für große Überraschung sorgte die Platzierung im Bereich Lebensqualität. Augsburg ist nach der Studie die Stadt mit der zweithöchsten Lebensqualität.

Platz 2 bei der Lebensqualität

Die Indikatoren für die Bewertung der Lebensqualität hängen ab von dem Kultur- und Freizeitangebot der Stadt, wovon Augsburg reichlich zu bieten hat. Der FC Augsburg als fast wichtigstes Kulturgut der Regierungshauptstadt bewegt sich ebenso überraschend im oberen Mittelfeld wie Augsburg selbst im Städteranking. Auch die laufenden Aktionen in der Innenstadt wie die kürzlich stattgefundene Shopping Night und dem aktuelle Christkindlesmarkt werten den Kulturbereich auf. Auch die vergleichsweise niedrige Kriminalitätsrate spielt bei der Lebensqualität eine Rolle.

Augsburg muss sich also nicht länger verstecken. Die Großstadt wird immer attraktiver – auch für Pendler, die in München arbeiten. Der Wohnungsmarkt kann allerdings noch ausgebaut werden. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema