Krisenzeiten

Augsburg: So zeigt sich Corona auf dem Arbeitsmarkt 2020

Das Corona-Virus und die damit zusammenhängenden Maßnahmen haben dem Arbeitsmarkt 2020 den Stempel aufgedrückt, das stellt die Agentur für Arbeit Augsburg Anfang 2021 fest. Woran genau das zu erkennen ist und wie der Ausblick ausfällt.

In Anbetracht der Ereignisse sei die Agentur für Arbeit Augsburg mit der Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Jahr 2020 zufrieden. Die Corona-Pandemie bringe noch immer große Herausforderungen mit deutlichen Auswirkungen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt mit sich. Dennoch bleibe der Arbeitsmarkt in der Region zum Jahresende verhältnismäßig robust.

Kurzarbeit hat zur robusten Situation beigetragen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zu der Situation auf dem Arbeitsmarkt trage auch der Einsatz von Kurzarbeit bei. Durch das Kurzarbeitergeld wurden die Arbeitsplätze in der Region gesichert. Im April wurde der Höchststand an Anzeigen auf Kurzarbeitergeld verzeichnet. In den darauffolgenden Monaten seien weniger Anzeigen eingegangen – aber nur bis zum Herbst: Im November wurde erneut ein signifikanter Anstieg von Kurzarbeit gemessen.

Arbeitslosigkeit in allen Personengruppen gestiegen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am Ende dieses Jahres wurden im Jahresdurchschnitt 16.731 Arbeitslose notiert. Die Arbeitslosenquote 2020 betrug 4,3 Prozent, letztmals war sie im Jahr 2015 höher. Bei allen Personengruppen zeigte sich ein Anstieg. Insgesamt hat sich die Arbeitslosigkeit im gesamten Agenturbezirk um 27,6 Prozent erhöht. Im Bereich der Ausbildung bleibe der Markt für die Bewerber weiterhin sehr günstig. Rein rechnerisch gab es auch im vergangenen Jahr mehr Stellen als Bewerber. Die Zahl der Ausbildungsstellen sank um 4,2 Prozent. Die Zahl der Bewerber stieg um 1,5 Prozent. Insgesamt kamen auf 100 Bewerber 122 Ausbildungsplätze.

So bewertet die Vorsitzende der Geschäftsführung die Lage

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Ich erwarte keinen extremen Einbruch auf dem Arbeitsmarkt im Jahr 2021. Es kommt aber darauf an, wie lange der Lockdown dauert und wie unsere Wirtschaft es schafft, sich auf die Herausforderungen der Tranformation einzustellen und Zukunftsthemen umzusetzen. Ich bin optimistisch, dass wir das in unserer Region gut meistern werden. Uns kommen der breite Branchenmix, die mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur und das starke Handwerk zugute, außerdem bestehen seit Langem krisenerfahrene Allianzen, die koordiniert alles für die Betroffenen tun werden. Auch im Zeitalter der Digitalisierung und der Transformation werden wir nicht weniger Arbeit haben, die Arbeit verändert sich jedoch. Langfristig kämpfen wir gegen den Fachkräftemangel und setzen stark auf die Qualifizierung von Arbeitslosen und Beschäftigten“, betont Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Krisenzeiten

Augsburg: So zeigt sich Corona auf dem Arbeitsmarkt 2020

Das Corona-Virus und die damit zusammenhängenden Maßnahmen haben dem Arbeitsmarkt 2020 den Stempel aufgedrückt, das stellt die Agentur für Arbeit Augsburg Anfang 2021 fest. Woran genau das zu erkennen ist und wie der Ausblick ausfällt.

In Anbetracht der Ereignisse sei die Agentur für Arbeit Augsburg mit der Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Jahr 2020 zufrieden. Die Corona-Pandemie bringe noch immer große Herausforderungen mit deutlichen Auswirkungen für Wirtschaft und Arbeitsmarkt mit sich. Dennoch bleibe der Arbeitsmarkt in der Region zum Jahresende verhältnismäßig robust.

Kurzarbeit hat zur robusten Situation beigetragen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zu der Situation auf dem Arbeitsmarkt trage auch der Einsatz von Kurzarbeit bei. Durch das Kurzarbeitergeld wurden die Arbeitsplätze in der Region gesichert. Im April wurde der Höchststand an Anzeigen auf Kurzarbeitergeld verzeichnet. In den darauffolgenden Monaten seien weniger Anzeigen eingegangen – aber nur bis zum Herbst: Im November wurde erneut ein signifikanter Anstieg von Kurzarbeit gemessen.

Arbeitslosigkeit in allen Personengruppen gestiegen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Am Ende dieses Jahres wurden im Jahresdurchschnitt 16.731 Arbeitslose notiert. Die Arbeitslosenquote 2020 betrug 4,3 Prozent, letztmals war sie im Jahr 2015 höher. Bei allen Personengruppen zeigte sich ein Anstieg. Insgesamt hat sich die Arbeitslosigkeit im gesamten Agenturbezirk um 27,6 Prozent erhöht. Im Bereich der Ausbildung bleibe der Markt für die Bewerber weiterhin sehr günstig. Rein rechnerisch gab es auch im vergangenen Jahr mehr Stellen als Bewerber. Die Zahl der Ausbildungsstellen sank um 4,2 Prozent. Die Zahl der Bewerber stieg um 1,5 Prozent. Insgesamt kamen auf 100 Bewerber 122 Ausbildungsplätze.

So bewertet die Vorsitzende der Geschäftsführung die Lage

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Ich erwarte keinen extremen Einbruch auf dem Arbeitsmarkt im Jahr 2021. Es kommt aber darauf an, wie lange der Lockdown dauert und wie unsere Wirtschaft es schafft, sich auf die Herausforderungen der Tranformation einzustellen und Zukunftsthemen umzusetzen. Ich bin optimistisch, dass wir das in unserer Region gut meistern werden. Uns kommen der breite Branchenmix, die mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur und das starke Handwerk zugute, außerdem bestehen seit Langem krisenerfahrene Allianzen, die koordiniert alles für die Betroffenen tun werden. Auch im Zeitalter der Digitalisierung und der Transformation werden wir nicht weniger Arbeit haben, die Arbeit verändert sich jedoch. Langfristig kämpfen wir gegen den Fachkräftemangel und setzen stark auf die Qualifizierung von Arbeitslosen und Beschäftigten“, betont Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben