Regio Augsburg Tourismus GmbH

Augsburg Calling: Sieg durch Freundschaft

(v.l.) Stefan Reuter, Gerhard Seckler und Johannes Hintersberger begrüßten die Fans zum Saisonstart, Foto: Regio Augsburg

Die FCA-Fans spielen sich außerhalb des Spielfeldes in die Herzen der Dortmunder. Auf dem einzigartigen „Augsburg Calling Wochenende“ kamen Augsburger-und Borussia-Fans zusammen und feierten die Kultur der Kreisfreien Stadt.

Die letzte Begegnung des FC Augsburg und Borussia Dortmund lieft nicht gerade gut für unsere Jungs in Weiß, Grün und Rot. Der Aufsteiger verlor das Spiel 0:4. Doch die Fans sollten nicht den Kopf hängen lassen. Augsburg konnte die Borussia in einer anderen Kategorie einen großen Triumph abringen: Einen Kultursieg. Das Projekt „Augsburg Calling“ geht dieses Jahr in seine fünfte Runde. Es ist ein bundesweit einzigartiges Vorzeigeprojekt, das Interesse am Fußball mit dem Interesse an anderen Städten verbindet.

Fans beider Vereine Touren quer durch die Stadt

Der Vorstandsvorsitzende des Verkehrsverein Region Augsburg e.V. und FCA-Aufsichtsrat  Johannes Hintersberger begrüßte zusammen mit dem Projektleiter von „Augsburg Calling“ Gerhard Seckler und FCA-Sportdirektor Stefan Reuter die Fußballfans beider Mannschaften in der Tourist-Information am Rathausplatz. Traditionell wurden die Fahnen der Borussia Dortmund und des FCA zur Begrüßung  gehisst. Mit dieser Geste wurde das „Augsburg Calling-Wochenendprogramm“ offiziell eröffnet. Unter anderem wurde eine Saison-Eröffnungsparty im Thorbräustüberl veranstaltet, in dem die Dortmunder-Fans sicherlich köstliches Bier aus regionaler Herstellung genießen durften. Des Weiteren wurden die Fans eingeladen, an einer kostenlosen Stadtführung durch Augsburg teilzunehmen. Im Anschluss an eine Stadionsführung durch die SGL-Arena traten die Fans der Borussia wieder ihre Heimreise an.

Am Ende war Augsburg doch der Gewinner

„Augsburg Calling“ wurde als ein Treffen von Fans, für Fans entwickelt. Dabei ist die Veranstaltungsreihe eine sehr gelungene Kombination aus Kultur und Sport. „Augsburg Calling“ gibt es nun bereits seit fünf Jahren. Das erste Wochenende der dritten Bundesliga war ein voller Erfolg und bewies wieder einmal, das bunte Miteinander der Fans unterschiedlicher Vereine. Augsburg hat zwar auf dem grünen Rasen verloren, doch in den Herzen der Dortmunder konnte der Verein sicherlich einen Sieg erringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Regio Augsburg Tourismus GmbH

Augsburg Calling: Sieg durch Freundschaft

(v.l.) Stefan Reuter, Gerhard Seckler und Johannes Hintersberger begrüßten die Fans zum Saisonstart, Foto: Regio Augsburg

Die FCA-Fans spielen sich außerhalb des Spielfeldes in die Herzen der Dortmunder. Auf dem einzigartigen „Augsburg Calling Wochenende“ kamen Augsburger-und Borussia-Fans zusammen und feierten die Kultur der Kreisfreien Stadt.

Die letzte Begegnung des FC Augsburg und Borussia Dortmund lieft nicht gerade gut für unsere Jungs in Weiß, Grün und Rot. Der Aufsteiger verlor das Spiel 0:4. Doch die Fans sollten nicht den Kopf hängen lassen. Augsburg konnte die Borussia in einer anderen Kategorie einen großen Triumph abringen: Einen Kultursieg. Das Projekt „Augsburg Calling“ geht dieses Jahr in seine fünfte Runde. Es ist ein bundesweit einzigartiges Vorzeigeprojekt, das Interesse am Fußball mit dem Interesse an anderen Städten verbindet.

Fans beider Vereine Touren quer durch die Stadt

Der Vorstandsvorsitzende des Verkehrsverein Region Augsburg e.V. und FCA-Aufsichtsrat  Johannes Hintersberger begrüßte zusammen mit dem Projektleiter von „Augsburg Calling“ Gerhard Seckler und FCA-Sportdirektor Stefan Reuter die Fußballfans beider Mannschaften in der Tourist-Information am Rathausplatz. Traditionell wurden die Fahnen der Borussia Dortmund und des FCA zur Begrüßung  gehisst. Mit dieser Geste wurde das „Augsburg Calling-Wochenendprogramm“ offiziell eröffnet. Unter anderem wurde eine Saison-Eröffnungsparty im Thorbräustüberl veranstaltet, in dem die Dortmunder-Fans sicherlich köstliches Bier aus regionaler Herstellung genießen durften. Des Weiteren wurden die Fans eingeladen, an einer kostenlosen Stadtführung durch Augsburg teilzunehmen. Im Anschluss an eine Stadionsführung durch die SGL-Arena traten die Fans der Borussia wieder ihre Heimreise an.

Am Ende war Augsburg doch der Gewinner

„Augsburg Calling“ wurde als ein Treffen von Fans, für Fans entwickelt. Dabei ist die Veranstaltungsreihe eine sehr gelungene Kombination aus Kultur und Sport. „Augsburg Calling“ gibt es nun bereits seit fünf Jahren. Das erste Wochenende der dritten Bundesliga war ein voller Erfolg und bewies wieder einmal, das bunte Miteinander der Fans unterschiedlicher Vereine. Augsburg hat zwar auf dem grünen Rasen verloren, doch in den Herzen der Dortmunder konnte der Verein sicherlich einen Sieg erringen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben