B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburg braucht dringend mehr Hotels
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Kommentar

Augsburg braucht dringend mehr Hotels

Symbolbild: Die Rezeption des Steigenberger Hotel Drei Mohren Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Ein wachsender Standort wie Augsburg braucht ein besser strukturiertes und größeres Hotelangebot.

Die Spatzen in Haunstetten haben es schon länger von den Dächern gepfiffen, jetzt sind die Fakten auf dem Tisch: Dort, wo sich mit Innovationspark und Technologiezentrum ein neuer Wissens-Mittelpunkt für Augsburg kristallisiert, wird in absehbarer Zeit ein neues Hotel entstehen. Das ist auch dringend nötig. Die Zeiten, in denen Wissenschaftler und Forscher ihr müdes Haupt auf eine Matratze im Labor gebettet habe, sind lange vorbei. Zumal ihre Arbeit sowie diverse Tagungen weiteres Publikum von außerhalb anziehen, durfte diese Dienstleistung nicht länger auf sich warten lassen.

Wie überhaupt die Augsburger Hotelszene noch immer nicht dem Standard einer modernen Großstadt entspricht. Mögen zwei Spitzenhotels auch ausreichen, um die Top-Klientel zu versorgen, so weist die Fuggerstadt im Vergleich mit anderen B-Standorten doch sichtbare Lücken im mittleren Segment auf. Das ist für einen Standort mit Wachstums-Perspektiven nicht hinnehmbar. Anders als in den touristischen Hochburgen des Allgäus, die einem nicht endenden Touristenstrom Unterkunft bieten, dürfen Augsburger Hoteliers zwar vor allem Geschäftskunden beherbergen. Die dafür aber umso häufiger, wozu große Technologie-Firmen genauso beitragen wie Hidden Champions.

Fraglos leidet die Attraktivität des Augsburger Marktes unter der Nähe zu München. Dort finden Investoren und Betreiber von Hotels ein wesentlich heißeres und ertragreicheres Pflaster vor. Entsprechend aktiv ist die Szene bei der Entwicklung und beim Bau neuer Objekte. Das könnte sich auch dämpfend auf den „Overflow“ auswirken, der zu Spitzenzeiten wie dem Oktoberfest oder Großmessen wie BAU und BAUMA bisher Herbergssuchende in großer Zahl vom Lech hat an die Isar pendeln lassen – und den örtlichen Anbietern die Bilanz verschönte.

Andererseits erwartet die „Greater Munich Area“ einer Berechnung der IHK für München und Oberbayern bis 2031 den Zuzug von rund 280.000 Menschen in ihren Raum. Entsprechend wird die Zahl der Arbeitsplätze, der Geschäftskunden und der Privatbesucher zunehmen. Darauf heißt es vorbereitet sein und neue Objekte zu entwickeln. Eine zunehmend mobile Arbeitswelt schreit geradezu nach angemessenen Lösungen für den Bedarf ihrer Nutzer, heute hier, morgen dort einen Raum für die Work-Life-Balance zu finden.

Intelligente Konzepte wie Boardinghouses sind dabei eine vielversprechende Lösung – es muss ja nicht immer gleich eine Luxus-Version sein, wie sie sich Theodor Gandenheimer vom „Steigenberger Drei Mohren“ unlängst zugelegt und inzwischen schon erfolgreich vermarktet hat. Aber das Konzept weist den Weg in die Zukunft, genauso wie die komfortable Unterbringung von begleitenden Familien in den Privatkliniken der Region. Der Lebenswert unserer Region, der komfortable Abstand zur Unruhe der Metropole ist dabei als Mehrwert für den Hotelmarkt nicht zu unterschätzen. Die Institute im Innovationspark werden es an ihren ausgeschlafenen und aufgeweckten Gästen bald feststellen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema