Restart

Augsburg Airways hebt wieder ab

Die Pause ist beendet. Nachdem Augsburg Airways 2013 seinen Betrieb einstellen musste, heben die Maschinen nun wieder ab. Denn die Freitag GmbH sicherte sich alle Rechte an der Marke. Was das Unternehmen jetzt vorhat.

Sie fliegen wieder, die Business und Privatjets unter dem Markennamen „Augsburg Airways“. Knapp acht Jahre nach der Einstellung des Flugbetriebs von Augsburg Airways als Fluggesellschaft mit Sitz in Hallbergmoos, hauchte die Augsburger Freitag GmbH der Marke im Jahr 2021 wieder neues Leben ein. Weitergeführt wird sie nun als Charterbroker im Bereich Business-Aviation. Damit werden Business und Privatjet-Flüge innerhalb Deutschlands und Europa umgesetzt.

Erster Flug bereits im Frühjahr

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch den Ausstieg der Lufthansa aus der einstigen Fluggesellschaft „Augsburg Airways“ im Jahr 2013, musste das Unternehmen noch im gleichen Jahr den gesamten Flugverkehr einstellen und die Auflösung der Gesellschaft einleiten. Im Juni 2020 sicherte sich dann die Freitag GmbH aus Augsburg, alle Rechte an der Marke. Die endgültige, vollständige Übertragung aller Rechte erfolgte dann im Januar 2021. Der erste Flug unter der Marke „Augsburg Airways“ fand am 21. April vom Flughafen Augsburg aus zum Flughafen Halle/Oppin statt. Am 15. Mai 2021 ging man mit Augsburg Airways anlässlich des letzten Bundesligaspiels des FCAs in der Saison 2020/2021 gegen Werder Bremen in der Augsburger WWK-Arena mit einer Bandenanzeige in die Großwerbung.

Das sagt Geschäftsführer Maik Freitag

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir sehen uns im Bereich Business-Aviation als Full-Service-Dienstleister mit dem Schwerpunkt auf exklusive Premium-Angebote“, erklärt Geschäftsführer Maik Freitag. „Für unsere Gäste agieren wir deswegen nicht nur als reiner Jet-Service, sondern wir kümmern uns auch komplett um alle organisatorischen Belange bei einer Flugreise – sei es der Transfer zum Flugzeug oder zum Hotel mit einer Limousine, sei es, wenn ein Konferenzraum benötigt wird, wenn ein abendliches Galadinner gewünscht ist oder auch, wenn ein Helikopter vor Ort zur Verfügung stehen soll.“

Flotte besteht aus 12 Chartermaschinen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Augsburg Airways“ ist ein Jet-Charter-Broker, der vertreten wird durch die Freitag GmbH aus Augsburg. Aktuell befördern zwölf Chartermaschinen und Jets verschiedener Größe private und geschäftliche Fluggäste zu deutschen und europäischen Städten und Flugreisezielen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Restart

Augsburg Airways hebt wieder ab

Die Pause ist beendet. Nachdem Augsburg Airways 2013 seinen Betrieb einstellen musste, heben die Maschinen nun wieder ab. Denn die Freitag GmbH sicherte sich alle Rechte an der Marke. Was das Unternehmen jetzt vorhat.

Sie fliegen wieder, die Business und Privatjets unter dem Markennamen „Augsburg Airways“. Knapp acht Jahre nach der Einstellung des Flugbetriebs von Augsburg Airways als Fluggesellschaft mit Sitz in Hallbergmoos, hauchte die Augsburger Freitag GmbH der Marke im Jahr 2021 wieder neues Leben ein. Weitergeführt wird sie nun als Charterbroker im Bereich Business-Aviation. Damit werden Business und Privatjet-Flüge innerhalb Deutschlands und Europa umgesetzt.

Erster Flug bereits im Frühjahr

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch den Ausstieg der Lufthansa aus der einstigen Fluggesellschaft „Augsburg Airways“ im Jahr 2013, musste das Unternehmen noch im gleichen Jahr den gesamten Flugverkehr einstellen und die Auflösung der Gesellschaft einleiten. Im Juni 2020 sicherte sich dann die Freitag GmbH aus Augsburg, alle Rechte an der Marke. Die endgültige, vollständige Übertragung aller Rechte erfolgte dann im Januar 2021. Der erste Flug unter der Marke „Augsburg Airways“ fand am 21. April vom Flughafen Augsburg aus zum Flughafen Halle/Oppin statt. Am 15. Mai 2021 ging man mit Augsburg Airways anlässlich des letzten Bundesligaspiels des FCAs in der Saison 2020/2021 gegen Werder Bremen in der Augsburger WWK-Arena mit einer Bandenanzeige in die Großwerbung.

Das sagt Geschäftsführer Maik Freitag

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Wir sehen uns im Bereich Business-Aviation als Full-Service-Dienstleister mit dem Schwerpunkt auf exklusive Premium-Angebote“, erklärt Geschäftsführer Maik Freitag. „Für unsere Gäste agieren wir deswegen nicht nur als reiner Jet-Service, sondern wir kümmern uns auch komplett um alle organisatorischen Belange bei einer Flugreise – sei es der Transfer zum Flugzeug oder zum Hotel mit einer Limousine, sei es, wenn ein Konferenzraum benötigt wird, wenn ein abendliches Galadinner gewünscht ist oder auch, wenn ein Helikopter vor Ort zur Verfügung stehen soll.“

Flotte besteht aus 12 Chartermaschinen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Augsburg Airways“ ist ein Jet-Charter-Broker, der vertreten wird durch die Freitag GmbH aus Augsburg. Aktuell befördern zwölf Chartermaschinen und Jets verschiedener Größe private und geschäftliche Fluggäste zu deutschen und europäischen Städten und Flugreisezielen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben