B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Amazon schaffte 2015 über 1000 Logistik-Arbeitsplätze in Deutschland
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Amazon FC Graben GmbH

Amazon schaffte 2015 über 1000 Logistik-Arbeitsplätze in Deutschland

Symbolbild: Das Amazon-Logistikzentrum in Graben (Landkreis Augsburg). Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Amazon hat im Jahr 2015 mehr als 800 zusätzliche unbefristete Stellen in seinen deutschen Logistikzentren geschaffen. Unter den neuen Mitarbeitern sind zahlreiche, die im Weihnachtsgeschäft zunächst als Saisonkräfte angefangen hatten. Zusätzlich plant das Unternehmen, im Laufe des Januars 2016 nochmals über 200 saisonale Stellen in feste Arbeitsplätze umzuwandeln.

Nach der wiederkehrenden Kritik und den Forderungen der Gewerkschaft ver.di, die auch zum Weihnachtsgeschäft 2015 zu Streik aufrief, zieht Großlogistiker Amazon Jahresbilanz. Dabei betont das Unternehmen, dass es Verantwortung für seine Mitarbeiter übernimmt und als Arbeitgeber für Deutschland bedeutend ist. „In den neun deutschen Logistikzentren, darunter auch das Zentrum in Graben bei Augsburg, bietet Amazon mehr als 10.000 Menschen gute und sichere Arbeitsplätze“, heißt es in der offiziellen Mitteilung von Amazon. Mit Einstiegslöhnen ab mindestens zehn Euro brutto pro Stunde läge die Bezahlung des Unternehmens am oberen Ende dessen, was für vergleichbare Tätigkeiten üblich wäre. Zusammen mit Aktien, Boni und jährlichen Sonderzahlungen wie dem Weihnachtsgeld erhält ein Mitarbeiter nach zwei Jahren einen durchschnittlichen Monatslohn von 2.311 Euro.

Amazon: „Wir sind ein guter Arbeitgeber“

Mit den neu geschaffenen unbefristeten Stellen und den festen Arbeitsplätzen, die Amazon bereits in den vergangenen 16 Jahren in Deutschland geschaffen hat, hätten weit über 80 Prozent der Mitarbeiter ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Sie werden laut Unternehmensangaben im Weihnachtsgeschäft zusätzlich durch 10.000 Saisonkräfte unterstützt. „Wir sind ein guter Arbeitgeber, allein in 2015 haben wir hunderte neue Arbeitsplätze geschaffen. Gemeinsam mit unserer bestehenden Belegschaft helfen die neuen Kollegen dabei, unser Lieferversprechen einzuhalten“, sagt Steven Harman, EU Director Operations. „Wir freuen uns, dass wir so vielen Menschen ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bieten können, die uns dieses Jahr dabei unterstützt haben, unseren Kunden einen erstklassigen Service im Weihnachtsgeschäft zu gewährleisten.“

Amazon setzt Wachstumskurs auch in Deutschland fort

2015 ist Amazons europäisches Logistiknetzwerk auf 29 Logistikzentren angewachsen, um das fortwährende Wachstum in Deutschland und anderen EU-Ländern zu unterstützen. Amazon investiert weiter in den Standort Deutschland und hat bereits den Bau eines neuen Logistikzentrums in Werne angekündigt, das 2017 eröffnen wird. Anfang des Jahres hat Amazon eine neue Initiative gestartet, die es Gruppen und Einzelpersonen ermöglicht, sich für Besucherführungen auf der Amazon-Website zu registrieren. Mit diesem  neuen Angebot will das Unternehmen jedermann die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen der Amazon-Logistik werfen und sich selbst ein Bild von der Arbeit bei dem Versandhändler zu machen. Das Programm feierte seine Europapremiere übrigens im Logistikzentrum Graben, im Landkreis Augsburg.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema