aiti-Park – IT-Gründerzentrum GmbH

aiti-Park schafft mehr Platz für neue Start-ups in Augsburg

Der aiti-Park bietet nun noch mehr Platz für junge Unternehmen. Foto: aiti-Park
Der aiti-Park bietet nun noch mehr Platz für junge Unternehmen. Foto: aiti-Park

Der aiti-Park hat seine Büroflächen in diesem Jahr auf rund 4.000 Quadratmeter erweitert. Damit steht dem aiti-Park und damit Start-ups und innovativen Technologieunternehmen das gesamte Gebäude neun in der Werner-von-Siemens-Straße 6 zur Verfügung. Besonders die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben machte eine Erweiterung des aiti-Parks interessant.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Das Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park hat seine Büroflächen in diesem Jahr auf rund 4.000 Quadratmeter vergrößert. Diese Gelegenheit haben bereits ansässige Unternehmen genutzt, um ihre Büroflächen für organisches Wachstum zu erweitern. Außerdem haben zehn neue Teams den aiti-Park bezogen. Insgesamt sind nun rund 40 Unternehmen im aiti-Park angesiedelt.

Der aiti-Park hat nun 4.000 Quadratmeter Bürofläche

Das Technologie- und Gründerzentrum wurde im Jahr 2002 im Rahmen der High-Tech-Offensive Zukunft Bayern eröffnet. Damals stand eine Fläche von rund 2.000 Quadratmetern zur Verfügung. Aufgrund des starken Wachstums bereits ansässiger Unternehmen und der hohen Nachfrage durch neue Teams wurde die Fläche zum wiederholten Mal erweitert. Mit der letzten Erweiterung im Jahr 2015 steht dem aiti-Park nun das gesamte Gebäude neun in der Werner-von-Siemens-Straße 6 zur Verfügung. Damit finden mehr junge Unternehmen und Start-ups Platz im aiti-Park und schaffen so neue Arbeitsplätze für die Region.

2015 konnten zehn neue Teams den aiti-Park beziehen

aiti-Park fungiert als Triebfeder für Innovationen der digitalen Wirtschaft in der Region. Das erleichtert besonders die unmittelbare Nähe zur Universität und Hochschule Augsburg. Mit der erneuten Flächenerweiterung konnten 2015 auch zehn neue Teams Räumlichkeiten im aiti-Park beziehen, darunter die ausecus GmbH. „Beim aiti-Park waren und sind wir von der Flexibilität des Bürokonzeptes und den Möglichkeiten für junge Technologieunternehmen voneinander zu profitieren, von Anfang an überzeugt“, betont der ausecus-Gründer und Geschäftsführer Kent Andersson. Außerdem bietet der aiti-Park verschiedene Workshops und Coachings für Unternehmensgründer. 

Die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben war entscheidend

Für ausecus war auch die Nähe zur Universität und Hochschule Augsburg ausschlaggebend zur Gründung im aiti-Park. Denn damit ist auch die Nähe zur praxisorientierten Ausbildung und entsprechend gut qualifizierten Mitarbeitern im Bereich IT-Security gegeben. Außerdem war  die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben ein maßgebliches Kriterium bei der Entscheidung für den aiti-Park und damit den Standort Augsburg. Bereits im aiti-Park ansässige Teams nutzten die Kapazitätserweiterung und vergrößerten ihre Bürofläche für das organische Wachstum. Aktuell sind rund 40 Unternehmen mit circa 150 festen Mitarbeitern im aiti-Park angesiedelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
aiti-Park – IT-Gründerzentrum GmbH

aiti-Park schafft mehr Platz für neue Start-ups in Augsburg

Der aiti-Park bietet nun noch mehr Platz für junge Unternehmen. Foto: aiti-Park
Der aiti-Park bietet nun noch mehr Platz für junge Unternehmen. Foto: aiti-Park

Der aiti-Park hat seine Büroflächen in diesem Jahr auf rund 4.000 Quadratmeter erweitert. Damit steht dem aiti-Park und damit Start-ups und innovativen Technologieunternehmen das gesamte Gebäude neun in der Werner-von-Siemens-Straße 6 zur Verfügung. Besonders die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben machte eine Erweiterung des aiti-Parks interessant.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Das Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park hat seine Büroflächen in diesem Jahr auf rund 4.000 Quadratmeter vergrößert. Diese Gelegenheit haben bereits ansässige Unternehmen genutzt, um ihre Büroflächen für organisches Wachstum zu erweitern. Außerdem haben zehn neue Teams den aiti-Park bezogen. Insgesamt sind nun rund 40 Unternehmen im aiti-Park angesiedelt.

Der aiti-Park hat nun 4.000 Quadratmeter Bürofläche

Das Technologie- und Gründerzentrum wurde im Jahr 2002 im Rahmen der High-Tech-Offensive Zukunft Bayern eröffnet. Damals stand eine Fläche von rund 2.000 Quadratmetern zur Verfügung. Aufgrund des starken Wachstums bereits ansässiger Unternehmen und der hohen Nachfrage durch neue Teams wurde die Fläche zum wiederholten Mal erweitert. Mit der letzten Erweiterung im Jahr 2015 steht dem aiti-Park nun das gesamte Gebäude neun in der Werner-von-Siemens-Straße 6 zur Verfügung. Damit finden mehr junge Unternehmen und Start-ups Platz im aiti-Park und schaffen so neue Arbeitsplätze für die Region.

2015 konnten zehn neue Teams den aiti-Park beziehen

aiti-Park fungiert als Triebfeder für Innovationen der digitalen Wirtschaft in der Region. Das erleichtert besonders die unmittelbare Nähe zur Universität und Hochschule Augsburg. Mit der erneuten Flächenerweiterung konnten 2015 auch zehn neue Teams Räumlichkeiten im aiti-Park beziehen, darunter die ausecus GmbH. „Beim aiti-Park waren und sind wir von der Flexibilität des Bürokonzeptes und den Möglichkeiten für junge Technologieunternehmen voneinander zu profitieren, von Anfang an überzeugt“, betont der ausecus-Gründer und Geschäftsführer Kent Andersson. Außerdem bietet der aiti-Park verschiedene Workshops und Coachings für Unternehmensgründer. 

Die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben war entscheidend

Für ausecus war auch die Nähe zur Universität und Hochschule Augsburg ausschlaggebend zur Gründung im aiti-Park. Denn damit ist auch die Nähe zur praxisorientierten Ausbildung und entsprechend gut qualifizierten Mitarbeitern im Bereich IT-Security gegeben. Außerdem war  die zentrale Lage im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben ein maßgebliches Kriterium bei der Entscheidung für den aiti-Park und damit den Standort Augsburg. Bereits im aiti-Park ansässige Teams nutzten die Kapazitätserweiterung und vergrößerten ihre Bürofläche für das organische Wachstum. Aktuell sind rund 40 Unternehmen mit circa 150 festen Mitarbeitern im aiti-Park angesiedelt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben