B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
ADAC
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ADAC

ADAC

Autofahrer erwartet eine teure Oster-Überraschung beim Tanken. Der ADAC kritisiert den starken Anstieg der Kraftstoffpreise vor den Oster-Feiertagen.

Schwere Zeiten für die Autofahrer: Die Benzin- und Dieselpreise sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Diesel kostet in keiner der untersuchten Städte weniger als 1,45 Euro je Liter. Das zeigte die aktuelle ADAC-Untersuchung der Kraftstoffpreise an Marken-Tankstellen in 20 deutschen Städten. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer derzeit mindestens 1,58 Euro bezahlen. Laut ADAC ist Kraftstoff derzeit zu teuer. Ein starker Anstieg der Kraftstoffpreise ist zudem pünktlich zu den Oster-Feiertagen zu erwarten.

E10 noch nicht flächendeckend vorhanden

Von den untersuchten Kommunen gibt es nach Angaben des ADAC derzeit nur in zwölf Städten ein breites Angebot des neuen Bio-Kraftstoffs Super E10. Hier haben sich Stuttgart und Erfurt mit einem Literpreis von 1,592 Euro als teuerste Städte herauskristallisiert. In Cottbus ist E10 mit 1,579 Euro um 1,3 Cent günstiger. In den restlichen acht Städten ist meist nur ein Anbieter mit Super E10 am Markt. Ein stabiler Durchschnittswert in Bezug auf E10 lässt sich daher für diese Städten nicht ermitteln.

Unterschiede bei E10 in den verschiedenen Regionen

Gleichzeitig spiegelt das Ergebnis der aktuellen Untersuchung die unterschiedliche Versorgungs-Lage Deutschlands mit Super E10 wider. In der Region ist E10, genauso wie vor allem im restlichen Süddeutschland und in Ostdeutschland, bereits erhältlich. Der Norden und Westen sind noch weitgehend E10-frei. Auch bei der E5-Bestandsschutzsorte präsentiert sich der Markt uneinheitlich. Vereinzelt ist – wie vom Gesetzgeber gewollt – das bisherige Super E5 mit 95 Oktan verfügbar. Meist müssen die Autofahrer, die nicht E10 tanken wollen, auf das viel zu teure Super Plus zurückgreifen.

Große Unterschiede beim Kraftstoffpreis

Günstigste Diesel-Stadt ist Magdeburg mit 1,452 Euro je Liter, Am meisten bezahlen müssen Dieselfahrer zurzeit in Bielefeld, Bremen und Hannover bei einem aktuellen Durchschnittspreis von 1,474 Euro. Die momentan nur minimalen regionalen Preis-Unterschiede lassen laut ADAC keine Schlüsse auf geringere Spar-Möglichkeiten beim Tanken zu. So können die Kraftstoffpreise immer wieder schwanken. Auch bestehen innerhalb von Städten teils erhebliche Preis-Unterschiede beim Kraftstoff zwischen den Anbietern.

Detaillierte Informationen zu den Kraftstoffpreisen an deutschen Tankstellen sowie im Ausland findet man unter www.adac.de/tanken.

Artikel zum gleichen Thema