Ladehof-Areal

400 Wohnungen nahe des Augsburger Hauptbahnhofs geplant

Blick von der Gögginger Brücke auf die Ladehöfe. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Instone Real Estate hat Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 14.000 Quadratmetern in der Fuggerstadt erworben. Hier sollen 2019 fast 400 Wohneinheiten enstehen.

In direkter Nachbarschaft zum Augsburger Hauptbahnhof wird weiterer Wohnraum für die Fuggerstadt errichtet. Auf rund 14.000 Quadratmetern will Instone Real Estate 395 Wohnungen bauen. Die Grundstücke erwarb das Unternehmen aus Essen von der Aurelis Real Estate.

Fertigstellung bis 2022 geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Baubeginn ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Fertiggestellt werden sollen die Einheiten in der ersten Jahreshälfte 2022. Etwa 18.100 Quadratmeter zusätzliche Wohnfläche entsteht damit, nur ein paar Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, in den kommenden drei Jahren. Joachim Häsler, Instone-Niederlassungsleiter Bayern, erklärt dabei, dass sich das Angebot an bestimmte Käufergruppen richtet.

395 Wohnungen für Singles, Paare und Familien

„Auf dem nun erworbenen Grundstück in zentraler Innenstadtlage planen wir die Entwicklung von insgesamt 395 Wohnungen für Singles, Paare und Familien. Die geplanten Wohnungen richten sich insbesondere an Single- und Kleinhaushalte, da dieses Angebot derzeit in Augsburg kaum abgedeckt wird. Fußläufige Nahversorgungsangebote und die direkte Nähe zur Innenstadt bieten ideale Bedingungen für ein neues attraktives Wohnquartier“, so Häsler.

Instone Real Estate rechnet mit 130 Millionen Euro Veräußerungs-Volumen

Andreas Gräf, CDO der Instone Real Estate Group, ergänzt: „Augsburg ist bundesweit einer der dynamischsten Wohnimmobilien-Märkte mit sehr guten Kennziffern im Hinblick auf Bevölkerungs-Entwicklung und wirtschaftliches Wachstum.“ Mit der Investition am Standort Augsburg setzt Instone also auch seine Wachstums-Strategie weiter fort. „Bei unserem neuen Projekt in Augsburg rechnen wir mit einem Veräußerungs-Volumen von rund 130 Millionen Euro“, gibt Gräf weiter an.

Augsburg wächst weiter

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Augsburg ist mit aktuell rund 293.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Bayerns. In den vergangenen fünf Jahren stieg die Einwohnerzahl um etwa 7,3 Prozent. Für das kommende Jahr wird der Sprung über die Marke von 300.000 Einwohnern prognostiziert. Laut Engel & Völkers stieg im selben Zeitraum die Kaufkraft um 7,5 Prozent. Parallel dazu stiegen auch die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen, die sich allerdings im Vergleich zum 60 Kilometer entfernten München noch auf einem moderaten Niveau befinden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ladehof-Areal

400 Wohnungen nahe des Augsburger Hauptbahnhofs geplant

Blick von der Gögginger Brücke auf die Ladehöfe. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Instone Real Estate hat Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 14.000 Quadratmetern in der Fuggerstadt erworben. Hier sollen 2019 fast 400 Wohneinheiten enstehen.

In direkter Nachbarschaft zum Augsburger Hauptbahnhof wird weiterer Wohnraum für die Fuggerstadt errichtet. Auf rund 14.000 Quadratmetern will Instone Real Estate 395 Wohnungen bauen. Die Grundstücke erwarb das Unternehmen aus Essen von der Aurelis Real Estate.

Fertigstellung bis 2022 geplant

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Baubeginn ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant. Fertiggestellt werden sollen die Einheiten in der ersten Jahreshälfte 2022. Etwa 18.100 Quadratmeter zusätzliche Wohnfläche entsteht damit, nur ein paar Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, in den kommenden drei Jahren. Joachim Häsler, Instone-Niederlassungsleiter Bayern, erklärt dabei, dass sich das Angebot an bestimmte Käufergruppen richtet.

395 Wohnungen für Singles, Paare und Familien

„Auf dem nun erworbenen Grundstück in zentraler Innenstadtlage planen wir die Entwicklung von insgesamt 395 Wohnungen für Singles, Paare und Familien. Die geplanten Wohnungen richten sich insbesondere an Single- und Kleinhaushalte, da dieses Angebot derzeit in Augsburg kaum abgedeckt wird. Fußläufige Nahversorgungsangebote und die direkte Nähe zur Innenstadt bieten ideale Bedingungen für ein neues attraktives Wohnquartier“, so Häsler.

Instone Real Estate rechnet mit 130 Millionen Euro Veräußerungs-Volumen

Andreas Gräf, CDO der Instone Real Estate Group, ergänzt: „Augsburg ist bundesweit einer der dynamischsten Wohnimmobilien-Märkte mit sehr guten Kennziffern im Hinblick auf Bevölkerungs-Entwicklung und wirtschaftliches Wachstum.“ Mit der Investition am Standort Augsburg setzt Instone also auch seine Wachstums-Strategie weiter fort. „Bei unserem neuen Projekt in Augsburg rechnen wir mit einem Veräußerungs-Volumen von rund 130 Millionen Euro“, gibt Gräf weiter an.

Augsburg wächst weiter

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Augsburg ist mit aktuell rund 293.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Bayerns. In den vergangenen fünf Jahren stieg die Einwohnerzahl um etwa 7,3 Prozent. Für das kommende Jahr wird der Sprung über die Marke von 300.000 Einwohnern prognostiziert. Laut Engel & Völkers stieg im selben Zeitraum die Kaufkraft um 7,5 Prozent. Parallel dazu stiegen auch die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen, die sich allerdings im Vergleich zum 60 Kilometer entfernten München noch auf einem moderaten Niveau befinden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben