BAUER AG

Wechsel im Vorstand der BAUER AG

Die BAUER-Hauptverwaltung in Schrobenhausen. Foto: BAUER AG

Ein neues Gesicht im Vorstand der BAUER Aktiengesellschaft: Peter Hingott. Damit tritt er die Nachfolge von Heinz Kaltenecker an, der sich zum Ende des Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Ab 1. Oktober wird Hingott dann seine Arbeit aufnehmen. Er wird im Schwerpunkt die Ressorts Konzernbilanzierung, konzernweiter Einkauf und Personal verantworten.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Hingott wurde in der jüngsten Sitzung des Aufsichtsrats der BAUER AG in den Vorstand des Unternehmens berufen. „Ich freue mich sehr auf meine künftigen Aufgaben. Der Wechsel vom operativen Geschäft in den Vorstand ist eine neue Herausforderung, wo es gilt die richtige Balance zwischen strategischer Führung und operativem Management zu finden", so Peter Hingott. „Ich empfinde es als große Chance, einen Beitrag dazu leisten zu können, die Unternehmensgruppe in eine erfolgreiche Zukunft zu führen."

Über das neue Vorstandsmitglied Peter Hingott

Peter Hingott ist studierter Baufachwirt. Seine Laufbahn im Schrobenhausener Konzern begann er als kaufmännischer Leiter der BAUER Umwelt GmbH im Jahr 2006. Von 2007 bis 2013 leitete er die GmbH als Geschäftsführer. Seit 2013 ist er kaufmännischer Geschäftsführer der BAUER Resources GmbH tätig. Zusätzlich ist er für unterschiedliche Regionen und Tochterunternehmen im Segment Resources verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei Bauer war er in verschiedenen leitenden Funktionen für einen international tätigen Baukonzern tätig. Davon verbrachte Hingott einige Jahre im Ausland.

„Ein erfahrener und engagierter Nachfolger aus unseren Reihen“

„Mit Peter Hingott konnten wir einen erfahrenen und engagierten Nachfolger aus unseren Reihen für den Vorstand gewinnen", so Prof. Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der BAUER AG. „Mein Dank gilt besonders Heinz Kaltenecker, der in seiner langen Zeit bei uns in den unterschiedlichsten Funktionen die Entwicklung unseres Unternehmens maßgeblich mitgeprägt hat."

„Eine unglaublich vielseitige und von zahlreichen Wechseln geprägte Zeit"

Nach insgesamt 38 Jahren bei Bauer verabschiedet sich Heinz Kaltenecker zum Ende des Jahres in den Ruhestand. Die letzten sechs Jahre seines Berufslebens war Kaltenecker ausschließlich als Vorstand der BAUER AG beschäftigt. „Es war eine unglaublich vielseitige und von zahlreichen Wechseln geprägte Zeit", so Kaltenecker, der die Ressorts Beteiligungen, IT, Personal, Sicherheit und Umwelt sowie das Qualitäts-, Risiko- und Prozessmanagement verantwortete. Einen Teil der Aufgaben wird Peter Hingott weiterführen. Gegen Jahresende werden die endgültigen Verantwortlichkeiten und Aufgaben festgelegt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben