B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Verluste in Millionenhöhe: Bauer AG korrigiert Ergebnisprognose
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bilanz

Verluste in Millionenhöhe: Bauer AG korrigiert Ergebnisprognose

Die Bauer Hauptverwaltung in Schrobenhausen. Foto: Bauer AG
Die Bauer Hauptverwaltung in Schrobenhausen. Foto: Bauer AG

Die Bauer AG aus Schrobenhausen blickt mit einer negativen Erwartungshaltung auf den Jahresabschluss. Wie schlecht die eigene Prognose ausfällt.

Der Vorstand der Bauer Aktiengesellschaft hat beschlossen die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 anzupassen. Hintergrund dafür sind die laufenden Vorprüfungen des Abschlussprüfers und Vorbereitungsarbeiten zur Erstellung des Jahres- und Konzernabschlusses. Dabei wurde eine erste Einschätzung vorgenommen, inwiefern der Konzern bei der Bewertung seiner Tochterfirmen und deren Vermögenswerten betroffen sein wird. Diese erfolgte auf Basis der gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten und der veränderten Beurteilung von Länderrisiken. Aufgrund des veränderten Zinsumfeldes durch weiter ansteigende Zinsen sowie der insgesamt schwierigeren weltwirtschaftlichen Entwicklung fällt die Prognose schlecht aus.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie fällt das Jahresergebnis der Bauer AG aus?

Es werde mit einem deutlichen Abwertungsbedarf auf das Anlage- sowie das Umlaufvermögen zum Jahresende gerechnet. Dies führt dazu, dass der Vorstand der Schrobenhausener Bauer AG einen erheblichen Ergebniseinbruch erwartet: Konkret ein Minus in der Bandbreite von schätzungsweise 55 bis 70 Millionen Euro auf das EBIT des Konzerns für das Geschäftsjahr 2022. Wegen der noch unbekannten weiteren Zinsentwicklung könne die Ergebnisanalyse gegenwärtig noch nicht genauer spezifiziert werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Verkauf von Tochtergesellschaften als Maßnahme

Zusätzlich habe der Vorstand der Bauer AG aus Schrobenhausen heute den Verkauf von weiteren Tochtergesellschaften beschlossen. Diese sollen in den letzten Jahren anhaltend negative Ergebnisbeiträge geliefert haben. Dazu zählt unter anderem eine Brunnenbohrfirma des Segments Resources in Jordanien. Dies stehe im Zusammenhang mit der bereits seit einigen Monaten eingeleiteten Portfoliobereinigung im Zuge der Fokussierung auf das Kerngeschäft und der Verbesserung der Ertragskraft. Hieraus erwarte sich der Vorstand zusätzliche negative Auswirkungen auf das diesjähirge EBIT des Konzerns. Diese sollen sich auf 25 bis 35 Millionen Euro belaufen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

So lautet die momentane EBIT-Einschätzung

Das Unternehmen war bei der letzten Prognoseanpassung noch davon ausgegangen, dass das EBIT deutlich unter dem Vorjahr liegen wird. Der Vorstand geht unter Berücksichtigung der vorstehend beschriebenen Bewertungseinflüsse nun davon aus, dass das EBIT für das Geschäftsjahr 2022 zwischen 65 bis 90 Millionen Euro im Minusbereich liegen wird. Die Prognose für die Gesamtkonzernleistung bleibt unverändert. Von der jüngst abgewickelten Kapitalerhöhung, erhofft sich die Aktiengesellschaft einen positiven Umschwung.

Artikel zum gleichen Thema