Bauarbeiten

Sperrung B2 bei Mering: Großräumige Umleitung empfohlen

Die B 2 wird im Bereich von Mering saniert. Für die Dauer der Maßnahme ist eine Vollsperrung des Streckenabschnitts erforderlich. Eine großräumige Umleitung wird währenddessen ausgeschildert sein.

Ab dem 21. August wird die Decke der B 2 bei Mering erneuert, da diese sanierungsbedürftige Schäden aufweist. Dabei werden die oberen 12 Zentimeter des Fahrbahnbelags aus Asphalt ab der Brücke über die Bahnlinie Augsburg-München auf einer Strecke von rund 650 m Richtung Norden ausgetauscht. Zudem wird die Kreuzung der Augsburger Straße zur Ohmstraße an die Bundesstraße erneuert.

Vollsperrung ist erforderlich

Zur Durchführung der Arbeiten ist es erforderlich, vom 21. bis zum 26. August eine Vollsperrung der Bundesstraße einzurichten. Diese befindet sich dann zwischen der Einmündung der Staatsstraße 2380 und der Einmündung am Wohngebiet Mering St. Afra. Die Kreuzung der B 2 mit der St 2052 Richtung Ried und der Ohmstraße in Richtung Gewerbegebiet St. Afra wird dabei ebenfalls erneuert und ist deswegen nicht befahrbar.

Nach dem Abfräsen des alten Asphaltes am Mittwoch werden am Donnerstag und Freitag dann zwei neue Asphaltschichten eingebaut. Am Wochenende werden die Bankette wieder hergestellt und die Fugen an den Bauwerken vergossen. Danach wird abschließend am Montag, den 26. August, die neuen Fahrbahnmarkierungen aufgebracht.

Großräumige Umleitung ist ausgeschildert

Für die Zufahrt zum Gewerbegebiet St. Afra erfolgt die Umleitung von der Staatsstraße 2380 über die Friedenaustraße am Bahnhof Mering-St. Afra. Für den überörtlichen Verkehr ist eine Umleitung in beiden Fahrtrichtungen über Friedberg-Ottmaring, Bachern, Ried und Mittelstetten ausgeschildert. Die Kosten in Höhe von rund 0,4 Mio. € trägt die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträgerin der Bundesstraßen.

Obwohl die Arbeiten in der verkehrsärmeren Zeit in den Sommerferien stattfinden, sind aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 2 Verkehrsbehinderungen während der Baumaßnahme vermutlich nicht zu vermeiden. Das Staatliche Bauamt Augsburg bittet deswegen alle Verkehrsteilnehmer um Geduld und Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie um Beachtung der ausgeschilderten Umleitungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauarbeiten

Sperrung B2 bei Mering: Großräumige Umleitung empfohlen

Die B 2 wird im Bereich von Mering saniert. Für die Dauer der Maßnahme ist eine Vollsperrung des Streckenabschnitts erforderlich. Eine großräumige Umleitung wird währenddessen ausgeschildert sein.

Ab dem 21. August wird die Decke der B 2 bei Mering erneuert, da diese sanierungsbedürftige Schäden aufweist. Dabei werden die oberen 12 Zentimeter des Fahrbahnbelags aus Asphalt ab der Brücke über die Bahnlinie Augsburg-München auf einer Strecke von rund 650 m Richtung Norden ausgetauscht. Zudem wird die Kreuzung der Augsburger Straße zur Ohmstraße an die Bundesstraße erneuert.

Vollsperrung ist erforderlich

Zur Durchführung der Arbeiten ist es erforderlich, vom 21. bis zum 26. August eine Vollsperrung der Bundesstraße einzurichten. Diese befindet sich dann zwischen der Einmündung der Staatsstraße 2380 und der Einmündung am Wohngebiet Mering St. Afra. Die Kreuzung der B 2 mit der St 2052 Richtung Ried und der Ohmstraße in Richtung Gewerbegebiet St. Afra wird dabei ebenfalls erneuert und ist deswegen nicht befahrbar.

Nach dem Abfräsen des alten Asphaltes am Mittwoch werden am Donnerstag und Freitag dann zwei neue Asphaltschichten eingebaut. Am Wochenende werden die Bankette wieder hergestellt und die Fugen an den Bauwerken vergossen. Danach wird abschließend am Montag, den 26. August, die neuen Fahrbahnmarkierungen aufgebracht.

Großräumige Umleitung ist ausgeschildert

Für die Zufahrt zum Gewerbegebiet St. Afra erfolgt die Umleitung von der Staatsstraße 2380 über die Friedenaustraße am Bahnhof Mering-St. Afra. Für den überörtlichen Verkehr ist eine Umleitung in beiden Fahrtrichtungen über Friedberg-Ottmaring, Bachern, Ried und Mittelstetten ausgeschildert. Die Kosten in Höhe von rund 0,4 Mio. € trägt die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträgerin der Bundesstraßen.

Obwohl die Arbeiten in der verkehrsärmeren Zeit in den Sommerferien stattfinden, sind aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 2 Verkehrsbehinderungen während der Baumaßnahme vermutlich nicht zu vermeiden. Das Staatliche Bauamt Augsburg bittet deswegen alle Verkehrsteilnehmer um Geduld und Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie um Beachtung der ausgeschilderten Umleitungen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben