Standortbekenntnis

Schlagmann Poroton investiert auch 2019 in Aichach

Nach einem erfolgreichen Jahr 2018 wird auch dieses Jahr in die Aichacher Ziegelei weiter investiert.

Am Dienstag fand in der Aichacher Ziegelei von Schlagmann Poroton der traditionelle Jahresantritt statt, bei dem im Beisein von Bürgermeister Klaus Habermann zwei Mitarbeiter für ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum geehrt wurden. Geschäftsführer Johannes Edmüller überreichte Benjamin Pfaff (Schichtführer) und Florian Pölzl (Anlagenfahrer) die Jubiläumsmedaille samt IHK-Urkunde für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Schlagmann

In seiner anschließenden Ansprache hob Bürgermeister Habermann die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Unternehmen hervor. Die zahlreichen Innovationen des Ziegelherstellers würden den Standort stärken und damit auch die 42 Arbeitsplätze langfristig sichern. Man sei außerdem stolz, so Habermann, einen bayernweiten Marktführer am Ort zu haben.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018

Die traditionelle Jahresauftaktveranstaltung dient neben der Ehrung der Mitarbeiter zur Bekanntgabe der Unternehmensergebnisse des vergangenen Jahres sowie zur Einschätzung der Geschäftserwartungen im neuen Jahr. Zudem informiert die Geschäftsführung über neue Ziele und Projekte.

Wie auch die letzten Jahre war 2018 für Schlagmann Poroton ein unternehmerisch erfolgreiches Jahr. Der Ziegelhersteller konnte hier mit einem Umsatz von 91,7 Millionen Euro ein Plus von rund 7 Prozent verzeichnen. Zeitgleich wurden Investitionen von insgesamt 4,4 Millionen Euro – in Aichach rund 700.000 Euro – in Produktion und Entwicklung getätigt.

Schlagmann investiert 2019 rund 4,5 Millionen

Für 2019 sind insgesamt weitere Investitionen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro geplant. Durch die Anschaffung neuer effizienter Produktionsanlagen und Betriebsausstattungen kommt Schlagmann seinem Ziel näher, den Energie- und CO2-Verbrauch soweit wie möglich zu reduzieren.

Für das aktuelle Geschäftsjahr plant der Inhaber des Siegels „Wittelsbacher-Land“ am Standort Aichach Investitionen in Höhe von 420.000 Euro, die hauptsächlich in eine neue Produktlinie für Schallschutzziegel sowie Lagerboxen für Zuschlagstoffe fließen. Die Neu-Investitionen seien überwiegend auch auf die sehr erfolgreichen Verkaufszahlen des Poroton-FZ9, der ausschließlich am Standort Aichach produziert wird, zurückzuführen.

Über Schlagmann Poroton

Schlagmann Poroton ist Bayerns größter Hersteller von Ziegelwandbaustoffen, betreibt in Aichach eines von fünf Ziegelwerke. Aktuell sind dort 42 Mitarbeiter, darunter fünf Auszubildende beschäftigt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Standortbekenntnis

Schlagmann Poroton investiert auch 2019 in Aichach

Nach einem erfolgreichen Jahr 2018 wird auch dieses Jahr in die Aichacher Ziegelei weiter investiert.

Am Dienstag fand in der Aichacher Ziegelei von Schlagmann Poroton der traditionelle Jahresantritt statt, bei dem im Beisein von Bürgermeister Klaus Habermann zwei Mitarbeiter für ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum geehrt wurden. Geschäftsführer Johannes Edmüller überreichte Benjamin Pfaff (Schichtführer) und Florian Pölzl (Anlagenfahrer) die Jubiläumsmedaille samt IHK-Urkunde für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Schlagmann

In seiner anschließenden Ansprache hob Bürgermeister Habermann die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Unternehmen hervor. Die zahlreichen Innovationen des Ziegelherstellers würden den Standort stärken und damit auch die 42 Arbeitsplätze langfristig sichern. Man sei außerdem stolz, so Habermann, einen bayernweiten Marktführer am Ort zu haben.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018

Die traditionelle Jahresauftaktveranstaltung dient neben der Ehrung der Mitarbeiter zur Bekanntgabe der Unternehmensergebnisse des vergangenen Jahres sowie zur Einschätzung der Geschäftserwartungen im neuen Jahr. Zudem informiert die Geschäftsführung über neue Ziele und Projekte.

Wie auch die letzten Jahre war 2018 für Schlagmann Poroton ein unternehmerisch erfolgreiches Jahr. Der Ziegelhersteller konnte hier mit einem Umsatz von 91,7 Millionen Euro ein Plus von rund 7 Prozent verzeichnen. Zeitgleich wurden Investitionen von insgesamt 4,4 Millionen Euro – in Aichach rund 700.000 Euro – in Produktion und Entwicklung getätigt.

Schlagmann investiert 2019 rund 4,5 Millionen

Für 2019 sind insgesamt weitere Investitionen in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro geplant. Durch die Anschaffung neuer effizienter Produktionsanlagen und Betriebsausstattungen kommt Schlagmann seinem Ziel näher, den Energie- und CO2-Verbrauch soweit wie möglich zu reduzieren.

Für das aktuelle Geschäftsjahr plant der Inhaber des Siegels „Wittelsbacher-Land“ am Standort Aichach Investitionen in Höhe von 420.000 Euro, die hauptsächlich in eine neue Produktlinie für Schallschutzziegel sowie Lagerboxen für Zuschlagstoffe fließen. Die Neu-Investitionen seien überwiegend auch auf die sehr erfolgreichen Verkaufszahlen des Poroton-FZ9, der ausschließlich am Standort Aichach produziert wird, zurückzuführen.

Über Schlagmann Poroton

Schlagmann Poroton ist Bayerns größter Hersteller von Ziegelwandbaustoffen, betreibt in Aichach eines von fünf Ziegelwerke. Aktuell sind dort 42 Mitarbeiter, darunter fünf Auszubildende beschäftigt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben