Förderpreis

Schlagmann Poroton aus Aichach zeichnet beste Azubis aus

Jährlich vergibt die Schlagmann-Edmüller Stiftung Auszeichnungen für besondere Leistungen in den Gesellenprüfungen. Uli Fischer und Georg Schmid aus dem Landkreis Ostallgäu wurden in diesem Jahr prämiert.

Die beiden 18-jährigen Maurer Uli Fischer (Ausbildungsbetrieb: Toni Ungelert GmbH & Co.KG, Lechbruck am See) und Georg Schmid (Paul Bau & Putz GmbH, Mauerstetten) aus dem Landkreis Ostallgäu schlossen vor kurzem ihre Gesellenprüfung mit der Bestnote 1,0 ab. Damit gehören die beiden zu den besten Auszubildenden bayernweit.

Nun erhielten die beiden einen Förderpreis der Schlagmann-Edmüller Stiftung. Als Veranstalter lud die Stiftung ins Ziegelwerk Aichach ein. Auch Bertl Burkhart, Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender der Bau-Innung Füssen-Marktoberdorf, war anwesend.

G. Schmid steigt im elterlichen Unternehmen ein

Georg Schmid, der sich aus familiärer Vorbelastung für den Maurerberuf entschied, ist nach der Ausbildung von seinem Ausbildungsbetrieb bereits ins elterliche Unternehmen gewechselt, wo er seinen weiteren Ausbildungsweg zuerst zum Meister und danach zum Techniker beschreiten will.

U. Fischer wird Betrieb mit dualem Studium treu bleiben

Anders Uli Fischer. Dieser war nach einem Berufspraktikum sofort vom Maurerberuf begeistert. Er wird ein duales Bauingenieurstudium beginnen. Damit bleibt er seinem Ausbildungsbetrieb erhalten und wird, laut Geschäftsleitung, langfristig in die Führungsmannschaft des Unternehmens einbezogen werden.

Beide Fachkräfte zeigen Begeisterung für den Beruf des Maurers und auch wie vielseitig ein Karriereweg nach dieser Ausbildung sein kann, heißt es ein einer Pressemitteilung.

Warum die Auszeichnung vergeben wird

Der Stiftungspreis der Schlagmann-Edmüller Stiftung wurde eigens zur Förderung des Nachwuchses im Maurer-Handwerk, in erster Linie aber für Jung-Maurer mit herausragenden Leistungen, ins Leben gerufen. Das Ziel der Stiftung ist es, wieder mehr Schulabgänger für den Handwerksberuf zu begeistern. Langfristig soll damit auch der Fachkräftemangel auf dem Bau zurückgedrängt werden.

Über die Arbeit der Stiftung

Von den Inhabern der Schlagmann Poroton GmbH & Co.KG, Hersteller von Mauerziegel für energieeffiziente Häuser, gegründet, fördert die Stiftung die Berufsbildung des Maurers durch ideelle und finanzielle Unterstützung. Auch für die Meisterprüfung lobt sie innerhalb verschiedener bayerischer Bau-Innungen Förderpreise aus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Förderpreis

Schlagmann Poroton aus Aichach zeichnet beste Azubis aus

Jährlich vergibt die Schlagmann-Edmüller Stiftung Auszeichnungen für besondere Leistungen in den Gesellenprüfungen. Uli Fischer und Georg Schmid aus dem Landkreis Ostallgäu wurden in diesem Jahr prämiert.

Die beiden 18-jährigen Maurer Uli Fischer (Ausbildungsbetrieb: Toni Ungelert GmbH & Co.KG, Lechbruck am See) und Georg Schmid (Paul Bau & Putz GmbH, Mauerstetten) aus dem Landkreis Ostallgäu schlossen vor kurzem ihre Gesellenprüfung mit der Bestnote 1,0 ab. Damit gehören die beiden zu den besten Auszubildenden bayernweit.

Nun erhielten die beiden einen Förderpreis der Schlagmann-Edmüller Stiftung. Als Veranstalter lud die Stiftung ins Ziegelwerk Aichach ein. Auch Bertl Burkhart, Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzender der Bau-Innung Füssen-Marktoberdorf, war anwesend.

G. Schmid steigt im elterlichen Unternehmen ein

Georg Schmid, der sich aus familiärer Vorbelastung für den Maurerberuf entschied, ist nach der Ausbildung von seinem Ausbildungsbetrieb bereits ins elterliche Unternehmen gewechselt, wo er seinen weiteren Ausbildungsweg zuerst zum Meister und danach zum Techniker beschreiten will.

U. Fischer wird Betrieb mit dualem Studium treu bleiben

Anders Uli Fischer. Dieser war nach einem Berufspraktikum sofort vom Maurerberuf begeistert. Er wird ein duales Bauingenieurstudium beginnen. Damit bleibt er seinem Ausbildungsbetrieb erhalten und wird, laut Geschäftsleitung, langfristig in die Führungsmannschaft des Unternehmens einbezogen werden.

Beide Fachkräfte zeigen Begeisterung für den Beruf des Maurers und auch wie vielseitig ein Karriereweg nach dieser Ausbildung sein kann, heißt es ein einer Pressemitteilung.

Warum die Auszeichnung vergeben wird

Der Stiftungspreis der Schlagmann-Edmüller Stiftung wurde eigens zur Förderung des Nachwuchses im Maurer-Handwerk, in erster Linie aber für Jung-Maurer mit herausragenden Leistungen, ins Leben gerufen. Das Ziel der Stiftung ist es, wieder mehr Schulabgänger für den Handwerksberuf zu begeistern. Langfristig soll damit auch der Fachkräftemangel auf dem Bau zurückgedrängt werden.

Über die Arbeit der Stiftung

Von den Inhabern der Schlagmann Poroton GmbH & Co.KG, Hersteller von Mauerziegel für energieeffiziente Häuser, gegründet, fördert die Stiftung die Berufsbildung des Maurers durch ideelle und finanzielle Unterstützung. Auch für die Meisterprüfung lobt sie innerhalb verschiedener bayerischer Bau-Innungen Förderpreise aus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben