Ausbildungsbeginn 2020

Pflegeschule Mering: Ausbildungsjahr mit neuem Modell

Mit einem neuen Ausbildungsmodell ist die Pflegeschule Mering in das erste generalistische Ausbildungsjahr gestartet. Was sich verändert hat.

In der Alten- und Krankenpflege hat mit dem Ausbildungsstart 2020 eine neue Ära der beruflichen Ausbildung begonnen. Während der vergangenen drei Jahre wurde, nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages im Juli 2017, eine runderneuerte Pflegeausbildung entwickelt. Die generalistische Pflegeausbildung vereint deshalb ab diesem Ausbildungsjahr die drei bislang getrennten Ausbildungsberufe zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger und Kinderkrankenpflegerin einem neuen Ausbildungsberuf.  

Hohe Nachfrage nach Ausbildung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch an der neu genehmigten Pflegeschule Mering am BBZ Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH, starteten Mitte September zwei Klassen mit gesamt 58 Schülern in ihre dreijährige Ausbildung. Schon während der letzten Monate habe sich eine eindrucksvolle Nachfrage an der Pflegeschule abgezeichnet. Über 70 Interessenten bewarben sich auf einen der freien Ausbildungsplätze. Die staatlich anerkannte Pflegeschule am BBZ Augsburg folgt der bisherigen Berufsfachschule für Altenpflege in Mering, die bisher die stark nachgefragten Fachkräfte im Landkreis ausbildet.

Tätigkeit auch im Ausland möglich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Mit ihrem Abschluss erwartet unsere Schülerinnen und Schüler ein vielfältiges Arbeitsfeld, das auf die komplexen spezifischen Erfordernisse der Pflege- und Betreuungslandschaft ausgerichtet ist“, betont Meike Müller, Schulleitung der PSM. Dank der neuen Durchlässigkeit zwischen den Spezialdisziplinen und dem daraus entwickelten umfassenden pflegerischen Verständnis werde es den Absolventen fortan möglich sein, auch im europäischen In- und Ausland tätig zu werden – was bislang nicht so einfach möglich war. Diese breite fachliche Aufstellung und die berufliche Flexibilität versprechen eine signifikante Erhöhung der Berufsattraktivität und Steigerung der Qualität in der Pflege. Dr. Claudia Erhart-Wandschneider ergänzt: „Das Konzept der generalistischen Pflegeausbildung stellt einen großen Schritt in die Zukunft dar, verbunden mit der Aussicht, dass die einzelnen pflegerischen Disziplinen in einem Gesamtfeld betrachtet werden und sich die bisherigen beruflichen Trennungen zwischen den Pflegenden aufheben werden“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ausbildungsbeginn 2020

Pflegeschule Mering: Ausbildungsjahr mit neuem Modell

Mit einem neuen Ausbildungsmodell ist die Pflegeschule Mering in das erste generalistische Ausbildungsjahr gestartet. Was sich verändert hat.

In der Alten- und Krankenpflege hat mit dem Ausbildungsstart 2020 eine neue Ära der beruflichen Ausbildung begonnen. Während der vergangenen drei Jahre wurde, nach dem Beschluss des Deutschen Bundestages im Juli 2017, eine runderneuerte Pflegeausbildung entwickelt. Die generalistische Pflegeausbildung vereint deshalb ab diesem Ausbildungsjahr die drei bislang getrennten Ausbildungsberufe zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger und Kinderkrankenpflegerin einem neuen Ausbildungsberuf.  

Hohe Nachfrage nach Ausbildung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch an der neu genehmigten Pflegeschule Mering am BBZ Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH, starteten Mitte September zwei Klassen mit gesamt 58 Schülern in ihre dreijährige Ausbildung. Schon während der letzten Monate habe sich eine eindrucksvolle Nachfrage an der Pflegeschule abgezeichnet. Über 70 Interessenten bewarben sich auf einen der freien Ausbildungsplätze. Die staatlich anerkannte Pflegeschule am BBZ Augsburg folgt der bisherigen Berufsfachschule für Altenpflege in Mering, die bisher die stark nachgefragten Fachkräfte im Landkreis ausbildet.

Tätigkeit auch im Ausland möglich

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Mit ihrem Abschluss erwartet unsere Schülerinnen und Schüler ein vielfältiges Arbeitsfeld, das auf die komplexen spezifischen Erfordernisse der Pflege- und Betreuungslandschaft ausgerichtet ist“, betont Meike Müller, Schulleitung der PSM. Dank der neuen Durchlässigkeit zwischen den Spezialdisziplinen und dem daraus entwickelten umfassenden pflegerischen Verständnis werde es den Absolventen fortan möglich sein, auch im europäischen In- und Ausland tätig zu werden – was bislang nicht so einfach möglich war. Diese breite fachliche Aufstellung und die berufliche Flexibilität versprechen eine signifikante Erhöhung der Berufsattraktivität und Steigerung der Qualität in der Pflege. Dr. Claudia Erhart-Wandschneider ergänzt: „Das Konzept der generalistischen Pflegeausbildung stellt einen großen Schritt in die Zukunft dar, verbunden mit der Aussicht, dass die einzelnen pflegerischen Disziplinen in einem Gesamtfeld betrachtet werden und sich die bisherigen beruflichen Trennungen zwischen den Pflegenden aufheben werden“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben