B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Neue Perspektive für Schüler: Duales Studium „Soziale Arbeit“ im Landratsamt Aichach-Friedberg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Aichach-Friedberg

Neue Perspektive für Schüler: Duales Studium „Soziale Arbeit“ im Landratsamt Aichach-Friedberg

 Landrat Dr. Klaus Metzger. Foto: Landratsamt Aichach-Friedberg

Zum ersten Mal wird es diesen Herbst Studenten des dualen Studiengangs „Soziale Arbeit“ im Landratsamt Aichach-Friedberg geben. In Kooperation mit der Hochschule aus Heidenheim geht das Landratsamt so einen Schritt Richtung Zukunft: qualifizierte Mitarbeiter aus eigenem Haus.

von Julia Rißler, Online-Redaktion

Ein sozialer Beruf fordert von den Arbeitnehmern eine Menge ab. Vor allem hier ist einen gute Praxiserfahrung hilfreich, um ein kompetentes Fachwissen aufzubauen. Dennoch gibt es genügend Bereiche im sozialen Arbeitsumfeld, die eine akademische Ausbildung notwendig machen. Die Lösung: ein Duales Studium. Diese Möglichkeit bietet jetzt auch das Landratsamt Aichach-Friedberg in Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim an. Von der Kooperation verspricht sich das Landratsamt qualifizierten und motivierten Mitarbeiternachwuchs.

Landratsamt Aichach-Friedberg startet Duales Studium „Soziale Arbeit“

Ab diesem Herbst startet der erste Duale Studiengang „Soziale Arbeit“ im Landratsamt Aichach-Friedberg. Geplant ist, künftig jährlich Duale Studiengänger für „Soziale Arbeit“ einzustellen. Eine neue Berufsperspektive, die dem Fachkräftemangel im sozialen Bereich entgegenwirken soll. Durch die Möglichkeit des Dualen Studiums erhöhen die künftigen Absolventen ihre theoretischen Fachkenntnisse und haben bereits vor dem Eintritt ins Berufsleben eine intensive Praxisarbeit geleistet. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Theorie und Praxis – die ideale Kombination

Das Landratsamt Aichach-Friedberg plant im Rahmen des Dualen Studiums eine Praktikumsphase von insgesamt rund zwölf Wochen pro Semester. Etwa den gleichen Anteil der Zeit wird die theoretische Ausbildung in Heidenheim dauern. „Wir können im Sozialen Bereich damit selbst unsere künftigen Mitarbeiter ausbilden“, so Landrat Dr. Klaus Metzger, „diese lernen schon während des Dualen Studiums die Gegebenheiten und Zusammenhänge vor Ort kennen“. Den Hauptanteil ihrer praktischen Ausbildung werden die Studenten im Jugendamt des Landratsamtes absolvieren. Auf Grund des damit entstehenden Ausbildungsverhältnisses, lernen die Studenten nicht nur die Praxis kennen, sondern erhalten zudem eine Ausbildungsvergütung.

Qualifizierte Ausbildung sichert gute Anstellung

Das Studium „soziale Arbeit“ dauert insgesamt drei Jahre. Der Abschlussgrad ist Bachelor of Arts (B.A.). Nach der Ausbildungszeit bringen die Studenten alle Voraussetzungen mit. Durch die praktische Arbeit vor Ort entfallen für das Landratsamt langwierige Einarbeitungszeiten. Eine Übernahme der Absolventen in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis kann auf Basis der Praxisphasen entschieden werden. Eine effiziente Methode die für beide Seite ein Plus verspricht. Bewährt hat sich das Ganze bereits für den Bereich „Innere Verwaltung“. Hier besteht eine Kooperation mit der Fachhochschule für Verwaltung und Recht in Hof für eine duale Ausbildung.

Bachelor of Arts unterstützen das Jugendamt

Die fertigen Bachelor of Arts sind im Jugendamt des Landratsamtes gern gesehen. Aufgaben gibt es einige. Hierzu gehört dann unter anderem  Belastungs-, Krisen- und Notsituationen von Kindern, Familien und älteren Menschen zu erkennen. Zudem sollen die künftigen Absolventen den konkret entstehenden Hilfebedarf daraus feststellen. Das Studium ist den Aufgabenfeldern angepasst, so dass Theorie und Praxis noch besser verschmelzen. Als zukünftige Mitarbeiter lernen die Studenten auch die Prüfung unterschiedlicher Hilfsmittel, um die passende Unterstützung für Familien anzuwenden.   

Artikel zum gleichen Thema