Landratsamt Aichach-Friedberg

Landrat Dr. Metzger und Bürgermeister Eichmann zu Gast bei Omitron in Derching

Landrat Dr. Metzger und Bürgermeister Eichmann besuchten Omitron. Foto: Landratsamt Aichach-Friedberg, Wolfgang Müller

Kürzlich besuchten Dr. Klaus Metzger und Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann die Firma Omitron. Das im Derchinger Gewerbegebiet gelegene Unternehmen ist einer der führenden Entwickler und Hersteller für elektronische Sondersteuerungen. Auch andere Betriebe haben diesen Standort für sich entdeckt.

von Simon Mayer, Online-Redaktion

Bei ihrem Besuch der Firma waren der Landrat sowie auch der Bürgermeister überrascht. Der Begriff „Hidden Champion“ bekäme hier eine zusätzliche Bedeutung, so der Dr. Klaus Metzger schmunzelnd. „Versteckt“ ist die Marke auch deshalb, weil sie auf den von ihr entwickelten und gebauten Geräten nie mit ihrem Namen auftaucht. „Da steht am Ende immer der Name des Kunden drauf“, erklärt Fritz Neubert. Er leitet gemeinsam mit Rainer Gerigk das Unternehmen, welches 1990 in Augsburg gegründet wurde. 2001 zog die Firma nach Derching um und beschäftigt dort etwa 35 Mitarbeiter.

Gäste erhalten Einblicke bei Omitron

Bei einem Rundgang gaben die beiden Geschäftsführer ihren Besuchern einen Einblick in den Betrieb. Zudem nutzten alle Beteiligten das Treffen zu einem Austausch über aktuelle Themen. Die Stadt will sich mit der Internetverbindung im Derchinger Gewerbegebiet befassen. Zudem kam die Idee eines „Nachbartreffens“ der dort ansässigen Firmen auf. Neben dem Landrat und dem Bürgermeister waren auch die Wirtschaftsreferentin des Landkreises, Daniela Eder, und der Wirtschaftsbeauftragte der Stadt Friedberg, Peter Resler unter den Gästen.

Kundenstamm zu großen Teilen aus der Region Augsburg

Das Arbeitsgebiet der Firma Omitron besteht aus Elektronik, Steuer-, Mess- und Regeltechnik. Der Betrieb ist Entwickler und Hersteller für elektronische Sondersteuerungen in der Automobil- und Fahrzeugtechnik bis hin zur Chemieindustrie sowie der Datenverarbeitung. Klassischerweise handelt es sich dabei um Leiterplatten, Kleingeräte und Schaltschränke. In Derching fertigt Omitron individuelle Lösungen nach Kundenvorgabe, aber auch kleine und mittlere Serien. Ihre Kunden und Geschäftspartner sitzen zu einem großen Teil in der Region Augsburg.

Auch mobiheat im Gewerbegebiet Derching vertreten

Omitron ist nicht alleine im Gewerbegebiet Derching. Immer mehr Unternehmen, darunter auch international agierende Firmen, siedeln sich dort an – so auch mobiheat. Das Unternehmen baut zurzeit seinen neuen Firmensitz an der A8. Mobiheat wird sich hier auf knapp 10.000 Quadratmetern ausbreiten. Das Gewerbegebiet bietet optimale Bedingungen. Zum einen wird die Bekanntheit durch vorbeifahrende Autos gesteigert, zum anderen ist durch eine eigene Autobahnabfahrt der reibungslose Ablauf mit Speditionen gewährleistet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Landratsamt Aichach-Friedberg

Landrat Dr. Metzger und Bürgermeister Eichmann zu Gast bei Omitron in Derching

Landrat Dr. Metzger und Bürgermeister Eichmann besuchten Omitron. Foto: Landratsamt Aichach-Friedberg, Wolfgang Müller

Kürzlich besuchten Dr. Klaus Metzger und Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann die Firma Omitron. Das im Derchinger Gewerbegebiet gelegene Unternehmen ist einer der führenden Entwickler und Hersteller für elektronische Sondersteuerungen. Auch andere Betriebe haben diesen Standort für sich entdeckt.

von Simon Mayer, Online-Redaktion

Bei ihrem Besuch der Firma waren der Landrat sowie auch der Bürgermeister überrascht. Der Begriff „Hidden Champion“ bekäme hier eine zusätzliche Bedeutung, so der Dr. Klaus Metzger schmunzelnd. „Versteckt“ ist die Marke auch deshalb, weil sie auf den von ihr entwickelten und gebauten Geräten nie mit ihrem Namen auftaucht. „Da steht am Ende immer der Name des Kunden drauf“, erklärt Fritz Neubert. Er leitet gemeinsam mit Rainer Gerigk das Unternehmen, welches 1990 in Augsburg gegründet wurde. 2001 zog die Firma nach Derching um und beschäftigt dort etwa 35 Mitarbeiter.

Gäste erhalten Einblicke bei Omitron

Bei einem Rundgang gaben die beiden Geschäftsführer ihren Besuchern einen Einblick in den Betrieb. Zudem nutzten alle Beteiligten das Treffen zu einem Austausch über aktuelle Themen. Die Stadt will sich mit der Internetverbindung im Derchinger Gewerbegebiet befassen. Zudem kam die Idee eines „Nachbartreffens“ der dort ansässigen Firmen auf. Neben dem Landrat und dem Bürgermeister waren auch die Wirtschaftsreferentin des Landkreises, Daniela Eder, und der Wirtschaftsbeauftragte der Stadt Friedberg, Peter Resler unter den Gästen.

Kundenstamm zu großen Teilen aus der Region Augsburg

Das Arbeitsgebiet der Firma Omitron besteht aus Elektronik, Steuer-, Mess- und Regeltechnik. Der Betrieb ist Entwickler und Hersteller für elektronische Sondersteuerungen in der Automobil- und Fahrzeugtechnik bis hin zur Chemieindustrie sowie der Datenverarbeitung. Klassischerweise handelt es sich dabei um Leiterplatten, Kleingeräte und Schaltschränke. In Derching fertigt Omitron individuelle Lösungen nach Kundenvorgabe, aber auch kleine und mittlere Serien. Ihre Kunden und Geschäftspartner sitzen zu einem großen Teil in der Region Augsburg.

Auch mobiheat im Gewerbegebiet Derching vertreten

Omitron ist nicht alleine im Gewerbegebiet Derching. Immer mehr Unternehmen, darunter auch international agierende Firmen, siedeln sich dort an – so auch mobiheat. Das Unternehmen baut zurzeit seinen neuen Firmensitz an der A8. Mobiheat wird sich hier auf knapp 10.000 Quadratmetern ausbreiten. Das Gewerbegebiet bietet optimale Bedingungen. Zum einen wird die Bekanntheit durch vorbeifahrende Autos gesteigert, zum anderen ist durch eine eigene Autobahnabfahrt der reibungslose Ablauf mit Speditionen gewährleistet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben