Viermonatige Spielpause

KinoGruppeRusch eröffnet Kinos in Bayerisch-Schwaben wieder

Die KinoGruppe Rusch startet ab 23. Juli neu durch. Wie Corona die Kino-Branche trifft und welche Cineplex-Kinos wiedereröffnen dürfen.

„Wir sind bereit und freuen uns sehr, dass es mit frischen, neuen Filmen wieder los geht“, betont Firmengründer Werner Rusch, nach der inzwischen mehr als viermonatigen Spielpause. Jedoch gebe es laut Rusch noch lange nicht genügend Neustarts – der gesamte internationale Kinomarkt ist stark von der aktuellen Krise betroffen. Nach wie vor werden fast täglich geplante Filmstarts verschoben, oder auf unbestimmte Zeit abgesagt. Der Kinomarkt erhole sich nur sehr langsam, aber es gebe auch positive Signale: zum Beispiel werde das aktuelle Angebot, einen Kinosaal exklusiv mit dem passenden Wunschfilm zu mieten, hervorragend angenommen. „Wir haben schon jetzt an jedem Standort einige Buchungen und Anfragen für Privatvorstellungen, die wir aufgrund der geringeren Auslastung kostengünstig anbieten“, erzählt Rusch weiter.

Verlässlicher Partner für Familienpublikum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Wiedereröffnung der Kinos sei jedoch wichtig, betont Rusch: „Hauptgrund für die nun fix terminierte Wiedereröffnung ist jedoch in erster Linie unser treues Familienpublikum, dem wir für die Sommerferien ein verlässlicher Partner sein möchten.“ Die Cineplex Kinos sollen daher ab dem Re-Start täglich bereits ab 15 Uhr öffnen und am Nachmittag ein breites Programm für Kinder, Jugendliche und Familien anbieten. Zusätzlich gibt es einen Ferientarif, bei dem Schüler und Studenten für 2D Filme an allen Tagen weniger bezahlen.  

Familie Rusch möchte zurück zur Normalität

„Wir werden Schritt für Schritt auch unsere Eventreihen wieder ins Programm nehmen, erste Previews aus der Reihe Ladies First, Echte Kerle und 50 Plus, sind bereits terminiert und natürlich beginnen wir ab der ersten Woche wieder mit unserer legendären Sneak, dem Pflicht-Abend für Kinofans, bei dem es auch immer tolle Preise zu gewinnen gibt. Wir hoffen, dass wir unsere Gäste mit dem Gesamtpaket zurückgewinnen und davon überzeugen können, wie angenehm gerade jetzt ein Kinobesuch ist, denn nie war es entspannter und nie war mehr Platz“, betont der Firmengründer.

Über die KinoGruppeRusch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die KinoGruppeRusch mit ihrem Stammsitz in Aichach ist der größte Gesellschafter der Cineplex Gruppe und betreibt aktuell acht Cineplex-Kinos an den Standorten: Aichach, Fürth, Germering, Königsbrunn, Leipzig, Meitingen, Memmingen und Penzing. Den letzten Neuzugang verzeichnete die Gruppe im Mai 2018 mit dem Metroplex in Fürth – heute Cineplex Fürth. Vor über 30 Jahren stiegen Werner Rusch und seine Frau Helga in das Kinogeschäft ein. Sie übernahmen damals das Central-Theater in Aichach mit zwei Sälen und 220 Sitzplätzen. Seitdem wächst der Familienbetrieb stetig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Viermonatige Spielpause

KinoGruppeRusch eröffnet Kinos in Bayerisch-Schwaben wieder

Die KinoGruppe Rusch startet ab 23. Juli neu durch. Wie Corona die Kino-Branche trifft und welche Cineplex-Kinos wiedereröffnen dürfen.

„Wir sind bereit und freuen uns sehr, dass es mit frischen, neuen Filmen wieder los geht“, betont Firmengründer Werner Rusch, nach der inzwischen mehr als viermonatigen Spielpause. Jedoch gebe es laut Rusch noch lange nicht genügend Neustarts – der gesamte internationale Kinomarkt ist stark von der aktuellen Krise betroffen. Nach wie vor werden fast täglich geplante Filmstarts verschoben, oder auf unbestimmte Zeit abgesagt. Der Kinomarkt erhole sich nur sehr langsam, aber es gebe auch positive Signale: zum Beispiel werde das aktuelle Angebot, einen Kinosaal exklusiv mit dem passenden Wunschfilm zu mieten, hervorragend angenommen. „Wir haben schon jetzt an jedem Standort einige Buchungen und Anfragen für Privatvorstellungen, die wir aufgrund der geringeren Auslastung kostengünstig anbieten“, erzählt Rusch weiter.

Verlässlicher Partner für Familienpublikum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Wiedereröffnung der Kinos sei jedoch wichtig, betont Rusch: „Hauptgrund für die nun fix terminierte Wiedereröffnung ist jedoch in erster Linie unser treues Familienpublikum, dem wir für die Sommerferien ein verlässlicher Partner sein möchten.“ Die Cineplex Kinos sollen daher ab dem Re-Start täglich bereits ab 15 Uhr öffnen und am Nachmittag ein breites Programm für Kinder, Jugendliche und Familien anbieten. Zusätzlich gibt es einen Ferientarif, bei dem Schüler und Studenten für 2D Filme an allen Tagen weniger bezahlen.  

Familie Rusch möchte zurück zur Normalität

„Wir werden Schritt für Schritt auch unsere Eventreihen wieder ins Programm nehmen, erste Previews aus der Reihe Ladies First, Echte Kerle und 50 Plus, sind bereits terminiert und natürlich beginnen wir ab der ersten Woche wieder mit unserer legendären Sneak, dem Pflicht-Abend für Kinofans, bei dem es auch immer tolle Preise zu gewinnen gibt. Wir hoffen, dass wir unsere Gäste mit dem Gesamtpaket zurückgewinnen und davon überzeugen können, wie angenehm gerade jetzt ein Kinobesuch ist, denn nie war es entspannter und nie war mehr Platz“, betont der Firmengründer.

Über die KinoGruppeRusch

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die KinoGruppeRusch mit ihrem Stammsitz in Aichach ist der größte Gesellschafter der Cineplex Gruppe und betreibt aktuell acht Cineplex-Kinos an den Standorten: Aichach, Fürth, Germering, Königsbrunn, Leipzig, Meitingen, Memmingen und Penzing. Den letzten Neuzugang verzeichnete die Gruppe im Mai 2018 mit dem Metroplex in Fürth – heute Cineplex Fürth. Vor über 30 Jahren stiegen Werner Rusch und seine Frau Helga in das Kinogeschäft ein. Sie übernahmen damals das Central-Theater in Aichach mit zwei Sälen und 220 Sitzplätzen. Seitdem wächst der Familienbetrieb stetig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben